Current Biology

Current Biology has established itself as a unique source of cutting-edge information in biology. With a broad scope of original research, incisive reviews and regular columns such as Quick Guide, Primers and Q&A articles, Current Biology has kept readers at the forefront of biological science for the past decade.

Year after year, Cell Press journals are among the highest impact original research publications in their respective categories. They publish the most significant original research from the entire realm of biological science. Current Biology will take full advantage of the resources of Cell Press as it reaches new heights in biological publication.

www.current-biology.com

Schimpansen können die Struktur ihrer bedeutungsvollen Grunzlaute ändern; Bildquelle: Florian Möllers / Katie Slocombe

Schimpansen lernen Nahrungsrufe

In Gefangenschaft lebende Schimpansen sind fähig, Laute zu lernen, die sich auf spezielle Nahrungsmittel beziehen. Dies beweist ein Evolutionsbiologe der Universität Zürich gemeinsam mit englischen Wissenschaftlern
Weiterlesen

Ein Bein des mittleren Beinpaares von Drosophila aus dem Elektronenmikroskop; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/McGregor

Überraschende neue Rolle von kleinen RNAs in der Evolution

Einen gänzlich neuen genetischen Mechanismus, wie Evolution das Aussehen von Organismen verändert, hat ein internationales Forschungsteam unter der Mitwirkung von  Christian Schlötterer und Alistair McGregor von der Vetmeduni Vienna entdeckt
Weiterlesen

TiHo

World Register of Marine Species: Zwei Drittel aller Arten im Meer unbekannt

Internationales Forschernetzwerk erstellt Online-Datenbank mit allen bekannten marinen Lebewesen
Weiterlesen


Alice Auersperg und Kakadu Figaro ; Bildquelle: Universität Wien

Kluger Kakadu mit handwerklichem Geschick

Der Gebrauch von Gegenständen als Werkzeug – und deren Herstellung – ist im Tierreich außergewöhnlich selten
Weiterlesen

Angela Stöger und Ko-Autor Daniel Mietchen bei ihren Forschungsarbeiten im Everland-Zoo, Südkorea; Bildquelle: Department für Kognitionsbiologie, Universität Wien

Elefant imitiert menschliche Sprache

Elefanten sind für ihre tief-frequenten Infraschalllaute bekannt, die teilweise so tief sind, dass Menschen sie nicht wahrnehmen können. Der Asiatische Elefant namens Koshik aus dem Everland-Zoo in Südkorea imitiert seine Pfleger auf Koreanisch so genau, dass KoreanerInnen verstehen können, was er "sagt"
Weiterlesen

Kognitionsbiologe Markus Boeckle mit einem Raben; Bildquelle: Markus Uehlein

Raben haben Langzeitgedächtnis

Für Menschen ist es völlig normal, sich nach Jahren wieder an die Gesichter und die dazugehörigen Stimmen ehemaliger Bekannter zu erinnern. Auch bei anderen Säugetieren wurde diese Fähigkeit nachgewiesen
Weiterlesen

Paget-Krankheit am Dinosaurierknochen; Bildquelle: F. Wieder, A. Hilger, HZB

Paget-Krankheit schon bei den Dinosaurier-Knochen nachweisbar

An einem 150 Millionen Jahre alten Wirbel des Dysalotosaurus lettowvorbecki konnte der bisher ältesten Nachweis von Viren erbracht werden
Weiterlesen

Im Gehirn gilt links vor rechts

RUB-Studie in Current Biology. Menschen richten ihre Aufmerksamkeit tendenziell auf die linke Hälfte ihres Gesichtsfelds. Bisher nahm man an, dass für diese Vorliebe das Corpus Callosum verantwortlich ist, welches für die schnelle Vermittlung von Informationen zwischen zwei spezialisierten Hirnregionen sorgt. Ein Team von Bochumer Biopsychologen um Bettina Diekamp wies jetzt aber gemeinsam mit italienischen Kollegen die Links-Vorliebe auch für zwei Vogelarten nach - und Vögel haben kein Corpus Callosum
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen