TierärztInnen wollen Einführung einer Notdienstgebühr in die GOT und BWL im Studium

(21.12.2018) Nach dem Deutschen Tierärztetag in Dresden im September 2018 haben die rund 300 Delegierten des 17 Landestierärztekammern verschiedene Forderungen an Politik und Gesellschaft formuliert.

Vetion.de Hierbei ging es u.a. um die Einführung eines verpflichtenden berufsvorbereitenden Praktikums als Zulassungsbedingung, die Einführung des Faches BWL als integralen Bestandteil des Vetmed-Studiums, die Forderung nach einer umgehend einzuführenden Gebührenposition Notdienstgebühr in die GOT und die Evaluierung der GOT als auch um Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes für tiermedizinische Einrichtungen sowie die Förderung eines Konzeptes für die flächendeckende Tierärztliche Versorgung im ländlichen Raum.

Vetion.de hat einige dieser Forderungen herausgepickt und die Tierärzte in einer Blitzumfrage nach ihrer Meinung bzw. nach ihrer Unterstützung dieser Forderungen befragt.

Bis zum 20.12.2018 haben sich 253 Tierärztinnen und Tierärzte an der Umfrage beteiligt. Am meisten Zustimmung fand die Forderung nach einer Notdienstgebühr, gefolgt von der Forderung der Integration des Faches BWL in das Veterinärmedizinstudium.

Die Ergebnisse der Blitzumfrage finden Sie hier!



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Internationale Grüne Woche

Tierarztmangel auf dem Land spitzt sich zu

Im ländlichen Raum haben Tierarztpraxen zunehmend Probleme, angestellte Tierärzte als Mitarbeiter zu finden
Weiterlesen

Tierärztegebührenordnung (GOT); Bildquelle: C. Pfister

GOT: Gebühren werden nach neun Jahren endlich erhöht

Der Bundesrat hat am 7. Juli einer vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vorgeschlagenen Änderung der Tierärztegebührenordnung (GOT) zugestimmt
Weiterlesen

Bundestierärztekammer

Tierärzte als Abzocker?

Die Bundestierärztekammer erklärt die tierärztliche Gebührenordnung (GOT)
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen