VET-MAGAZIN.ch

Newsletter vom 07.11.2014

Persönliches Exemplar für

   
   
WISSENSCHAFT | MAGAZIN | FIRMENNEWS | UNIVERSITÄTEN | INTERNATIONAL | TERMINE
   
   

Schlangenbisse - Klassische Hundenamen - Haken und Kanten an Pferdezähnen - Pilzkrankheit bedroht Salamander und Molche -  Übertragung von Ebola durch Buschfleisch - Straßenhunde in Europa

Liebe Tierfreunde!

In unserem wöchentlichen Newsletter senden wir Ihnen die wichtigsten Meldungen aus der Veterinärmedizin! Viele weitere Informationen aus der und für die Branche finden Sie tagesaktuell auf VET-MAGAZIN.com und unseren Länderportalen für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

die Herausgeber
Thomas Zimmel und Christoph Illnar

   

Dans notre lettre d'information hebdomadaire nous vous envoyons les nouvelles les plus importantes de la médecine vétérinaire! Vous trouverez beaucoup plus d'informations du jour de notre branche sur VET-MAGAZIN.com ainsi que sur notre portails d'Allemagne, d'Autriche et de la Suisse.

Les éditeurs
Thomas Zimmel et Christoph Illnar


 

Neuigkeiten

VÖK Jahrestagung 2017

Fotoalben der VÖK Jahrestagung 2017

Die 32. VÖK-Jahrestagung fand vom 15. bis 17. September 2017 in Salzburg statt. Hier finden Sie alle Fotoalben zur Veranstaltung
>Weiterlesen

----
Gesamtsieger des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte: Ein wogender Starenschwarm, der die Form eines gigantischen Vogels annimmt. ; Bildquelle: Daniel Biber

Siegerbild des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte

Die Jury hat entschieden. Das Siegerbild des Fotowettbewerbs 2017 der Schweizerischen Vogelwarte zeigt einen fliegenden Starenschwarm, der seinerseits die Form eines Vogels annimmt
>Weiterlesen

----
Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT)

Gynäkologische Praktiken zur hormonellen Beeinflussung von Sportstuten sind meist tierschutzwidrig

Der normale Hormonzyklus kann bei Stuten das Training und die Leistung in Wettkämpfen beeinflussen
>Weiterlesen

----
Illustration eines autonom arbeitenden Analysesystems zur Hormonmessung an Vögeln im Freiland; Bildquelle: Wolfgang Goymann und Richard Bruch

Die Max-Planck-Gesellschaft fördert ein Projekt zur Hormon-Untersuchung bei Vögeln mit 1,52 Millionen Euro

Die Max-Planck-Gesellschaft hat den Antrag für die Entwicklung eines kleinen, autonom arbeitenden Analysesystems bewilligt, das verschiedene Hormone im Blut von Vögeln im Freiland messen soll
>Weiterlesen

----
Pfeilgiftfrösche sind erstaunlich gute Pflegeeltern, selbst wenn sie fremde Kaulquappen auf den Rücken gesetzt bekommen; Bildquelle: Andrius Pasukonis

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

Vor allem männliche Pfeilgiftfrösche sind sehr fürsorgliche Eltern. Schlüpfen ihre Kaulquappen, dann tragen sie diese Huckepack zu weit im Regenwald verstreuten Wasserstellen
>Weiterlesen

----
Universität Hohenheim

Internationale Tagung „Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“ (BTU)

Wissenschaftliche Tagung an der Universität Hohenheim präsentiert Forschungsarbeiten für eine Tierhaltung, die zunehmend Tierwohl, Tiergesundheit UND Umweltschutz genügt
>Weiterlesen

----
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Botulismus-Risiko durch gesalzene und getrocknete Plötzen

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt Maßnahmen zum Schutz vor Botulismus durch gesalzene und getrocknete Plötzen
>Weiterlesen

----
Freie Universität Berlin

Projekt „PeTESys“: Forschungsprojekt zur Messung der Gehirnaktivität bei Mensch und Tier

EXIST-Forschungstransfer für interdisziplinäres Projekt am Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin
>Weiterlesen

----
Im Versuch konnten die Wölfe das Prinzip Ursache und Wirkung verstehen. Sie konnten sogar genau wie Hunde auf Augenkontakt reagieren; Bildquelle: Michelle Lampe/Wolf Science Center

Ursache und Wirkung: der Wolf versteht das besser als der Hund

Greift man auf den heißen Herd, dann verbrennt man sich. Das Prinzip von Ursache und Wirkung lernt der Mensch schon von Kindesbeinen an. Doch auch Tiere, wie der Wolf, verstehen diesen Zusammenhang und das sogar besser als ihre von uns domestizierten Nachfahren
>Weiterlesen

----
Dr. Shane Ryan and Dr. Melinda Merck, co-chairs of the WSAVA´s Animal Wellness and Welfare Committee; Bildquelle: WSAVA

WSAVA Expresses Opposition to Dog and Cat Meat Trade in New Position Statement

The World Small Animal Veterinary Association (WSAVA) has strongly expressed its opposition to the dog and cat meat trade in a new position statement
>Weiterlesen

----
Tierkrematorium Dübendorf

Tag der offenen Tür und offizielle Eröffnung im Tierkrematorium Dübendorf

In Dübendorf ist direkt an der Stadtgrenze zu Zürich an der Stettbachstrasse 4 ein neues Tierkrematorium entstanden, das den Tierhaltern aus dem Raum Zürich und der Ostschweiz sowohl geografisch wie auch menschlich Nähe bietet
>Weiterlesen

----
Verband Kynologie Ausbildungen Schweiz (VKAS)

Nationales Hundehalter Brevet (NHB) löst Sachkundenachweis ab

Verband Kynologie Ausbildungen Schweiz (VKAS) lanciert ab 2018 freiwillige Kurse mit Prüfung
>Weiterlesen

----
Frank Göritz mit dem Vier Pfoten Tierschutzpreis 2017 ausgezeichnet; Bildquelle: Vier Pfoten

Frank Göritz mit dem Vier Pfoten Tierschutzpreis 2017 ausgezeichnet

Vier Pfoten hat erstmals den Vier Pfoten Tierschutzpreis verleihen. Mit diesem Preis möchte Vier Pfoten außerordentliches Engagement im Namen des Tierschutzes würdigen
>Weiterlesen

----
In den Juraweiden, ihrem ursprünglichen Habitat, ist die Heidelerche auf dem Rückzug. Schweizweit nimmt ihr Bestand zurzeit nur in Weinbergen zu, die ein Ersatzlebensraum darstellen.; Bildquelle: Zdenek Tunka

Artenschutz: Die Weiden der Heidelerche sind in Gefahr

Die landwirtschaftliche Intensivierung macht auch vor den Berglagen nicht halt. Auch der Jura ist betroffen, unter anderem durch brachiale Praktiken wie die "Steinfräse"
>Weiterlesen

----
Glasfassaden sind Fallen für Fledermäuse; Bildquelle: Max-Planck-Institut für Ornithologie, Seewiesen

Glasfassaden sind Fallen für Fledermäuse

Eine glatte, senkrechte Fläche wird von Fledermäusen bis kurz vor der Kollision wie ein freier Flugweg wahrgenommen. Die glatte Oberfläche reflektiert die Ultraschalllaute von der sich nähernden Fledermaus weg und ist so für die Tiere unhörbar
>Weiterlesen

----
Braunbär ; Bildquelle: Adam Warjak

Klimaerwärmung ist schuld am Rückgang der Braunbären in Europa

Die Klimaerwärmung ist verantwortlich dafür, dass der Bestand der Braunbären in Europa seit dem Ende der letzten Eiszeit dramatisch geschrumpft ist. Steigende Wintertemperaturen während der letzten 12.000 Jahre haben die Fortpflanzungsrate der Braunbären verringert
>Weiterlesen

----
Universität Basel

Online-Kurs „One Health: Connecting Humans, Animals and the Environment“

Der Online-Kurs "One Health: Connecting Humans, Animals and the Environment" vom Schweizer Tropen- und Public-Health Institut und der Universität Basel startet am 25. September 2017. Der Kurs ist öffentlich zugänglich und die Teilnahme kostenlos.
>Weiterlesen

----
Mit einer neuen, automatisierten Methode kann der komplexe Gesang von Mäusen zukünftig schneller und fehlerfreier entschlüsselt werden.; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Mit A-MUD Mäusegesang automatisiert und fehlerfreier auf die (Ton-)Spur kommen

Mäuse haben ein bemerkenswertes Tonrepertoire über fünf Oktaven, das sie beliebig anordnen können. Die meisten Tonmuster liegen jedoch im Ultraschallbereich und sind für uns Menschen unhörbar
>Weiterlesen

----
Mirka Grossenbacher, 100‘000. Gast im Besuchszentrum der Vogelwarte in Sempach; Bildquelle: Schweizerische Vogelwarte Sempach

100.000. Gast im neuen Besuchszentrum der Vogelwarte

Knapp zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung des Besuchszentrums im Mai 2015 besuchte am 7. September der 100.000. Gast die neue Vogelwarte in Sempach
>Weiterlesen

----
Vet-Webinare

Vet-Webinar: Kieferorthopädische Eingriffe bei Hunden mit Malokklusion und Kieferfehlstellungen

Zahn- und Kieferfehlstellungen kommen beim Hund relativ häufig vor - sie sind weniger ein kosmetisches, als ein ernstzunehmendes medizinisches Problem.
>Weiterlesen

----
Volles Wissen – Halber Preis: Sparen Sie 50%

Volles Wissen – Halber Preis: Sparen Sie 50%

Wählen Sie aus den Fachzeitschriften der Verlage Enke und Sonntag Ihren Favoriten aus und sparen Sie 50%.
>Weiterlesen

----
Ein Grauer Mausmaki (Microcebus murinus). Die nachtaktiven Tiere gehören mit durchschnittlich 60 Gramm Körpergewicht zu den kleinsten Vertretern unter den Primaten.; Bildquelle: Anni M. Hämäläinen

Gestresste Mausmakis sterben früher

Wissenschaftler am Deutschen Primatenzentrum untersuchen den Zusammenhang zwischen Stress und Überlebenschancen bei Lemuren
>Weiterlesen

----
 

Buchtipp der Woche

Der Schlüssel zum (Hunde)Glück

Der Schlüssel zum (Hunde)Glück

Über die emotionale Bindung und das Vermeiden von sozialem Stress bei Hunden - von Anders Hallgren
>Weiterlesen

----
 

SPONSOREN

 
Diese Sponsoren von VET-MAGAZIN.ch ermöglichen Ihnen die kostenlose Nutzung:

IDEXX

net4vet.com

LABOKLIN

Pedigree Dentastix

PETCOM

COMMUNITOR Verlag
 
 

Wissenschaft

22.09. Wasserläufer in Bernstein: neu entdeckte Wanzenart ist der älteste bekannte Fund weltweit
21.09. Schlangenkopffische – neue Studie bringt Ordnung ins Arten-Chaos
20.09. Das Rätsel der männlichen Schwangerschaft bei Seepferdchen
19.09. Die Evolution von beißenden zu saugenden Insekten
18.09. Papageien noch bedrohter als befürchtet
 

Universitäten

21.09. Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen
20.09. Internationale Tagung „Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“ (BTU)
18.09. Projekt „PeTESys“: Forschungsprojekt zur Messung der Gehirnaktivität bei Mensch und Tier
18.09. Ursache und Wirkung: der Wolf versteht das besser als der Hund
14.09. TiHo-Wissenschaftler entdecken seltene Genstruktur im Erbgut von Plattentieren.
 

Fachliteratur

21.09. Der Schlüssel zum (Hunde)Glück
14.09. Praktikum der Hundeklinik
07.09. Typisch Rind: Neues Taschenbuch von Boehringer Ingelheim
07.09. Fachbuch "Allergene bei Tieren“ jetzt über Laboklin erhältlich!
01.09. Diagnostic Techniques in Veterinary Dermatology

 


Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf der Seite www.vet-magazin.ch bzw. auf www.vet-magazin.com registriert und dem Erhalt des kostenlosen Newsletters zugestimmt haben. Der VET-MAGAZIN-Newsletter wird 1x pro Woche verschickt und informiert über Neuigkeiten aus der veterinärmedizinischen Forschung und aus der Branche.

Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden.
   
     
   
Impressum VET-MAGAZIN.com
   
----
    © 2004 - 2017 im COMMUNITOR Verlag.
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags.
  Medieninhaber und Herausgeber:
COMMUNITOR Internetservice GmbH
TwinTower
Wienerbergstraße 11/12a
A-1100 Wien
FN 200905z, HG Wien
 
  >Hilfe
>Suchen
>Impressum
>Werbung
>Nutzungsbedingungen
>Datenschutzerklärung