VET-MAGAZIN.ch

Newsletter vom 07.11.2014

Persönliches Exemplar für

   
   
WISSENSCHAFT | MAGAZIN | FIRMENNEWS | UNIVERSITÄTEN | INTERNATIONAL | TERMINE
   
   

Schlangenbisse - Klassische Hundenamen - Haken und Kanten an Pferdezähnen - Pilzkrankheit bedroht Salamander und Molche -  Übertragung von Ebola durch Buschfleisch - Straßenhunde in Europa

Liebe Tierfreunde!

In unserem wöchentlichen Newsletter senden wir Ihnen die wichtigsten Meldungen aus der Veterinärmedizin! Viele weitere Informationen aus der und für die Branche finden Sie tagesaktuell auf VET-MAGAZIN.com und unseren Länderportalen für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

die Herausgeber
Thomas Zimmel und Christoph Illnar

   

Dans notre lettre d'information hebdomadaire nous vous envoyons les nouvelles les plus importantes de la médecine vétérinaire! Vous trouverez beaucoup plus d'informations du jour de notre branche sur VET-MAGAZIN.com ainsi que sur notre portails d'Allemagne, d'Autriche et de la Suisse.

Les éditeurs
Thomas Zimmel et Christoph Illnar


 

Neuigkeiten

Schweiz

Erster Fall von Vogelgrippe in der Bodenseeregion

Nach mehreren Fällen in Süddeutschland wurde in Konstanz bei einem Schwan die Vogelgrippe (HPAIV) nachgewiesen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Vogelgrippe auch in die Schweiz kommt, ist hoch
>Weiterlesen

----
Assembly of the oocyte collection bottles by Prof Dr Thomas Hildebrandt and Prof Dr Robert Hermes; Bildquelle: Rio the photographer

Zwei neue Nördliche Breitmaulnashorn-Embryos über Weihnachten erzeugt

Wissenschaftler*innen und Naturschützer*innen des internationalen BioRescue-Konsortium arbeiten mit Hochdruck daran, das vom Aussterben bedrohte Nördliche Breitmaulnashorns zu retten
>Weiterlesen

----
Drei Hyänenmännchen mit Weibchen; Bildquelle: Oliver Höner

Hochrangige Männchen haben bei Hyänenweibchen bessere Chancen, weil sie weniger "gestresst" sind als rangniedrige Männchen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) haben herausgefunden, dass die Interaktion mit anderen Männchen für rangniedrige Tüpfelhyänenmännchen "stressiger" ist als für hochrangige
>Weiterlesen

----
Eine Kegelrobbe frisst einen Artgenossen; Bildquelle: Abbo van Neer

Kegelrobben fressen Seehunde, Schweinswale – und ihre Artgenossen

TiHo-Forschende untersuchten über sechs Jahre das Jagd- und Fressverhalten von Kegelrobben
>Weiterlesen

----
Die Bauchansicht zeigt einerseits die charakteristischen Füße des Wüstengeckos und anderer-seits die seitlich klar begrenzten fluoreszierenden Hautbereiche (unter zusätzlicher UV-Beleuchtung mit max. 365 nm Wellenlänge fotografie; Bildquelle: David Prötzel

Neon-grünes Leuchten bei Gecko unter UV-Licht – neuer Fluoreszenzmechanismus bei Landwirbeltieren entdeckt

Forschende der Zoologischen Staatssammlung München (SNSB-ZSM), der LMU und der Hochschule München haben entdeckt, dass der Wüstengecko Pachydactylus rangei aus Namibia unter UV-Licht stark neon-grün fluoreszierende Streifen an den Körperseiten und um die Augen zeigt
>Weiterlesen

----
Countdown zu 100 Jahre Tiermedizin Leipzig; Bildquelle: Sophia Neukirchner

Countdown zu 100 Jahre Tiermedizin Leipzig

Zur Einstimmung auf das Jubiläum im Jahr 2023 stellt Sophia Neukirchner heuer jede Woche eines von 52 ausgewählten Fakultätsgesichtern vor
>Weiterlesen

----
Bildquelle: Shutterstock / AlexandraPopova

Die WhatsApp Alternative „Signal“

WhatsApp ändert seine Nutzungsbedingungen und man muss spätestens im Februar 2021 zustimmen, alle seine Daten mit Facebook zu teilen. Aus diesem Anlass verlinken wir unseren Artikel erneut, warum die App "Signal" eigentlich das bessere WhatsApp ist, vor allem, weil sie keine Daten zentral speichert.
>Weiterlesen

----
Neue Methoden konnten zeigen, dass das Schnabeltier zehn Geschlechtschromosomen hat; Bildquelle: Doug Gimesy

Die außergewöhnliche Entwicklung von Schnabeltier, Emu und Ente

Drei Studien zeigen die einzigartigen Geschlechtschromosomen von Schnabeltier, Emu und Pekingente. Schnabeltiere haben fünf Geschlechtschromosomenpaare, die eine ungewöhnliche Kettenform einnehmen
>Weiterlesen

----
Mollusken einer Probe aus dem Süden Israels: Die rot markierten Arten stammen aus dem Roten Meer, die blauen aus dem Mittelmeer. Im östlichen Mittelmeer haben tropische Arten die Führung übernommen; Bildquelle: Paolo Albano

Biodiversitäts-Kollaps im östlichen Mittelmeer

Die meisten heimischen Arten sterben regional aus, während sich eingeführte tropische Arten rasch vermehren
>Weiterlesen

----
Prof. Julia Fischer ist Leiterin der Abteilung Kognitive Ethologie am DPZ; Bildquelle: Karin Tilch/Deutsches Primatenzentrum

Vokales Lernen führt zur Anpassung der Lautstruktur in einer mehrstufigen Pavian-Gesellschaft

Die Voraussetzung für gesanglichen Meisterleistungen und jedes gesprochene Wort ist das vokale Lernen, also die Fähigkeit, gehörte Laute nachzuahmen
>Weiterlesen

----
Humboldt-Universität zu Berlin

Forschungsprojekt Baggersee: Artenvielfalt in bewirtschafteten Baggerseen

Neue Studie belegt, dass von Anglern genutzte Baggerseen mindestens genauso viele Arten beherbergen wie solche mit Fischfangverbot
>Weiterlesen

----
Hauterkrankungen durch Ektoparasiten; Bildquelle: Mollmedia

HUNDERUNDEN #12: Hauterkrankungen durch Ektoparasiten

Dr. Regina Wagner gründete 2002 mit VETDERM eine dermatologische Überweisungspraxis im österreichischen Raabs. Die Fachtierärztin für Dermatologie ist drüber hinaus konsiliarisch für Laboklin tätig
>Weiterlesen

----
Erst im November waren erneut Wisente im Norden Aserbaidshans ausgewildert worden; darunter auch der zweijährige Bulle Beppo - geboren im Zoo Berlin; Bildquelle: Verband der Zoologischen Gärten (VdZ)/Tierpark Berlin

Zoos steigern Artenschutzbemühungen: Anzahl der Auswilderungen deutlich gestiegen

Die zoologischen Gärten haben ihre Anstrengungen im Artenschutz in den vergangenen Jahren deutlich intensiviert. Das hat eine Untersuchung des Verbandes der Zoologischen Gärten bei seinen Mitgliedern ergeben
>Weiterlesen

----
Vetmeduni Vienna

Stellenangebot: Fellow an der klinischen Abteilung für Kleintierchirurgie

Die Universitätsklinik für Kleintiere der Vetmeduni Vienna bietet ab 15. Jänner 2021 eine Stelle als Fellow
>Weiterlesen

----
Vetsuisse

Lebendimpfstoff schützt Katzen vor Übertragung von Toxoplasma gondii

Durch eine Abwandlung der Genschere CRISPR-Cas9 können UZH-Forschende Änderungen im Erbgut von Einzellern vornehmen, die sich nicht von natürlichen Mutationen unterscheiden.
>Weiterlesen

----
Schweiz

Neue Leiterin für das Institut für Virologie

Tierärztin Barbara Wieland übernimmt ab dem 1. Mai 2021 die Leitung für das Institut für Viro-logie und Immunologie (IVI) in Bern. Sie tritt die Nachfolge von Christian Griot an, der in Pension geht
>Weiterlesen

----
HUNDERUNDEN #12: 'Wenn Tiere nächtliche Übelkeit zeigen!'

HUNDERUNDEN #12: "Wenn Tiere nächtliche Übelkeit zeigen!"

Dr. Alina Nielsen hat an der Ludwig-Maximilian-Universität München Tiermedizin studiert und arbeitet seit 2020 bei Futtermedicus in Fürstenfeldbruck. Die Ernährungsberatungspraxis wurde 2006 von der Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik, Dr. Natalie Dillitzer, gegründet
>Weiterlesen

----
Magazin "Mensch & Tier": Schwerpunkt Corona

Magazin „Mensch & Tier“: Schwerpunkt Corona

"Die Kinder sind die Leidtragenden" - das ist nur ein Fazit aus diesem Corona-Jahr, ausgesprochen von einer Anbieterin eines tiergestützten Kinderprojekts
>Weiterlesen

----
Laboklin

Vergleichbarkeit von Tumoren bei Hund und Mensch

Die im Journal of Comparative Pathology erschienene Publikation von Kollegin Dr. Cynthia deVries (Pathologie Laboklin Niederlande) über Inselzelltumoren des Pankreas des Hundes ist ausgewählt worden, dass sie für 3 Monate open access verfügbar ist!
>Weiterlesen

----
Graeub

Es blutet! Ja, und?

Ob es der Grund für die Konsultation ist oder die unangenehme Komplikation eines Eingriffs, eine Blutung ist immer eine Stressquelle für den Tierarzt, weil sie das Leben des Patienten gefährden kann
>Weiterlesen

----
HUNDERUNDEN#12

HUNDERUNDEN #12

Die Ausgabe #12 des Tierarztmagazins HUNDERUNDEN ist soeben erschienen - kostenlos hier anfordern!
>Weiterlesen

----
"Flow"-ähnliche Erlebnisse durch schrittweises Erlernen neuer Spiele?; Bildquelle: C. Arhant/Vetmeduni Vienna

Interaktive Spiele: Positive Erfahrungen für den Hund

ForscherInnen der Vetmeduni Vienna untersuchten im Rahmen einer Studie, was es braucht, damit Hunde mit dem Erlernen eines Spiels besonders positive Erfahrungen verbinden
>Weiterlesen

----
 

Buchtipp der Woche

Phytotherapie in der Tiermedizin

Phytotherapie in der Tiermedizin

Ziel dieses Buches ist ein Nebeneinander von traditionellen Rezepturen und aktuellen Erkenntnissen aus der Phytopharmakologie
>Weiterlesen

----
 

SPONSOREN

 
Diese Sponsoren von VET-MAGAZIN.ch ermöglichen Ihnen die kostenlose Nutzung:

GRAEUB - a LIVISTO company

Happy Dog

Happy Cat

net4vet.com

LABOKLIN

PETCOM

COMMUNITOR Verlag
 
 

Wissenschaft

14.01. Spektakulärer Fossilfund: 150 Millionen Jahre alter Urzeithai war einer der größten seiner Zeit
13.01. Anpassung an Klimawandel: Fledermäuse versetzen Körper bei Hitze in eine Art Mini-Winterschlaf
11.01. Erkennbarer Rückgang in Aktivität und Spaziergängen bei europäischen Hundehaltern während des Lockdowns
08.01. Der große Lauschangriff - wie und was hören Fledermäuse?
07.01. Geschlechterbestimmung durch Genomeditierung bei Schweinen gelungen: Studie zeigt Alternative zur Ferkel- und Immunokastration auf
 

Universitäten

14.01. Universitätslehrgang zum Certified Canine Rehabilitation Practitioner (CCRP) 2021
12.01. Kegelrobben fressen Seehunde, Schweinswale – und ihre Artgenossen
08.01. Countdown zu 100 Jahre Tiermedizin Leipzig
27.12. Stellenangebot: Fellow an der klinischen Abteilung für Kleintierchirurgie
23.12. Lebendimpfstoff schützt Katzen vor Übertragung von Toxoplasma gondii
 

Fachliteratur

14.01. Phytotherapie in der Tiermedizin
05.01. BSAVA Manual of Reptiles
28.12. Futtermittelallergien beim Hund
14.12. Rechtssicherheit in der Tierarztpraxis
07.12. Zweiter europäischer Brutvogelatlas ist erschienen

 

Information zur Verwendung Ihrer Daten in Bezug auf diesen Newsletter:
Ihre Daten (E-Mail-Adresse, Geschlecht, Vorname, Nachname, gelesene E-Mails) werden von uns ausschließlich im gesetzlich vorgesehenen Rahmen gespeichert und automatisiert verarbeitet. Dies kann auch in Form von Cookies und Log-Pixeln erfolgen. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre Daten zur Verwaltung unseres Newsletters, um Fehler zu erkennen, zur Abwehr von Missbrauch und zur Analyse von Besucherbewegungen zu nutzen. Mit der freiwilligen Angabe ihrer Daten im Zuge der Anmeldung zu diesem Newsletter auf der Seite www.vet-magazin.ch bzw. auf www.vet-magazin.com haben Sie uns die Einwilligung erteilt, Ihnen diesen Newsletter zu senden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen wenn wir im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens dazu verpflichtet werden.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Datenübertragbarkeit, Widerruf der Einwilligung bzw. Ihr Löschbegehren können Sie jederzeit per E-Mail an datenschutz@communitor.com geltend machen. Wenn Sie glauben, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, haben Sie ein Beschwerderecht an die Aufsichtsbehörde in Ihrem Land. Alle Details finden Sie online in unserer vollständigen Datenschutzerklärung.

Die Abmeldung vom Newsletter können Sie jederzeit hier durchführen.
   
     
   
Impressum VET-MAGAZIN.com
   
----
    © 2004 - 2021 im COMMUNITOR Verlag.
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags.
  Medieninhaber und verantwortlich nach DSG:
COMMUNITOR Internetservice GmbH
TwinTower, Wienerbergstraße 11/12a
1100 Wien, Österreich
FN 200905z, HG Wien
Geschäftsführer und Herausgeber:
Thomas Zimmel und Christoph Illnar
  >Hilfe
>Suchen
>Impressum
>Werbung
>Nutzungsbedingungen
>Datenschutzerklärung