250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien

(17.06.2015) Verantwortung für Tier und Mensch - herausgegeben von der Veterinärmedizinische Universität Wien

Im Jahr 2015 feiert die Veterinärmedizinische Universität Wien ihr 250. Gründungsjubiläum. Sie ist damit die drittälteste Institution ihrer Art weltweit, nach Lyon und Alfort bei Paris, und die älteste im deutschsprachigen Raum.

250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien Taschenbuch: 215 Seiten
Verlag: Holzhausen Verlag (15. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3902976403
ISBN-13: 978-3902976406

Hier bei Amazon bestellen ....

In Österreich ist sie die einzige veterinärmedizinische Ausbildungs- und Forschungsstätte. Die Gründung der heutigen Universität ist allerdings nicht nur institutionsgeschichtlich von Bedeutung, sondern markierte auch die Geburt eines veterinärmedizinischen Berufsstand und den Beginn eines öffentlichen Verantwortungsbewusstseins für Tier und Mensch.

Anstatt nur zurückzublicken, möchte die Veterinärmedizinische Universität Wien mit dieser Festschrift die Chance nutzen, auch das gegenwärtige Aufgabenprofil der Veterinärmedizin und der tierärztlichen Profession einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Über 20 Autoren und Autorinnen aus der Tiermedizin sowie aus den Geistes- und Naturwissenschaften beschäftigen sich in 18 Artikel mit den vielfältigen Aspekten und der vielschichtigen Bedeutung der Veterinärmedizin für die Gesellschaft.

Neben der Geschichte der Universität und des tierärztlichen Berufs wird auch der Wandel in Forschung und Lehre beleuchtet. Zudem sind auch die aktuelle sozio-ökonomische Bedeutung und die ethische Herausforderung der Veterinärmedizin zentrale Themen.



Artikel kommentieren

Weitere Buchtipps

Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule

Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule 1930-1947: Wege - Spuren - Schicksale

Über jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule, der heutigen Veterinärmedizinischen Universität Wien, war bisher wenig bekannt - von Lisa Rettl
Weiterlesen

Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013) - von Andreas Pospischil

Können tote Tiere reden?

Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013) - von Andreas Pospischil
Weiterlesen

Painting by Numbers: The Life and Art of Ferdinand Bauer

Painting by Numbers: The Life and Art of Ferdinand Bauer

Ferdinand Bauer is seen by many as the greatest natural history painter of all time - von David Mabberley
Weiterlesen

Meilensteine aus 200 Jahren Thierarzneykunst in Jena (1816-2016)

Meilensteine aus 200 Jahren Thierarzneykunst in Jena (1816-2016)

Von der Thierarzneyschule zum Bundesforschungsinstitut - herausgegeben von Georgy S. Levit, Uwe Hoßfeld, Petra Reinhold
Weiterlesen

Tiere und Geschichte: Konturen einer 'Animate History'

Tiere und Geschichte: Konturen einer "Animate History"

Die Wissenschaftslandschaft rings um die Human-Animal-Studies ist in den letzten Jahren in rasantem Tempo gewachsen. Auch in der Geschichtswissenschaft stehen die Tiere mehr denn je auf den Forschungsagenden
Weiterlesen

Säugetiere in der altägyptischen Literatur

Säugetiere in der altägyptischen Literatur

Der Band ist eine kulturgeschichtliche Untersuchung, welche die Bedeutung des jeweiligen Tieres anhand von Textquellen herausarbeitet
Weiterlesen

Otto Koenig. Der Tierprofessor vom Wilhelminenberg

Otto Koenig. Der Tierprofessor vom Wilhelminenberg

Otto Martin Lothar Koenig war ein österreichischer Verhaltensforscher, Zoologe und Schriftsteller mit einer Ausbildung als Fotograf
Weiterlesen

'Augusta' - Das erste Panzernashorn in Europa - Eine Natur- und Kulturgeschichte

"Augusta" - Das erste Panzernashorn in Europa - Eine Natur- und Kulturgeschichte

Im Jahre 8 n. Chr. ließ „Augusta“ in einer Arena Roms im Kampf gegen einen Elefanten ihr Leben. Augusta war das erste Indische Panzernashorn, das Europa lebend erreichte und es sollte für weitere 1500 Jahre das einzige bleiben
Weiterlesen

Wissenschaft

Internationales

Universitäten