Katzen - Seelenfreunde und therapeutische Helfer

(26.11.2011) Dieses Buch von Marianne Hahsler handelt nicht nur von Katzen, sondern vor allem von der Mensch-Katze-Beziehung.

Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Verlagshaus der Arzte; Auflage: 1 (10. November 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3990520016
ISBN-13: 978-3990520017

Hier bei Amazon bestellen ....

Es ist im Wissen um die Bedeutung der pädagogischen und therapeutischen Erfolge geschrieben, die empathische Menschen mit ihren vierbeinigen Helfern erzielen können.

Es möge als Hilfestellung verstanden werden, um Katzen besser zu verstehen, Einsätze zu planen und die Gefahr einer Instrumentalisierung zu mindern. Denn was grundsätzlich für alle Therapietiere gilt, gilt für Katzen im Besonderen: Nur was auf freiwilliger Basis geleistet wird, ist von Wert und wirkt nachhaltig.

Viele Beispiele zeigen, dass Katzen nicht nur in Kindergärten, Volksschulen und auch höheren Schulen als "Pädagogen" wirken können, sondern auch wichtige therapeutische Aufgaben bei der Betreuung von Menschen mit besonderen Ansprüchen sowie der Arbeit mit Senioren bis hin zur Sterbebegleitung übernehmen können.

Mit vier Samtpfoten zu Heilerfolgen

Während tiergestützte Pädagogik und tiergestützte Therapie mit Hunden oder Pferden allgemein bekannt sind, gilt unserem Haustier Nr. 1 diesbezüglich keine Aufmerksamkeit.

Zu Unrecht, denn auch die Stubentiger verfügen über außerordentliches heilpädagogisches Potential in den Bereichen Ergo-, Physio- und Psychotherapie, das behutsam gefördert werden kann.

Zahlreiche innovative Beispiele im Kindergarten- und Volksschulbereich, aber auch in der Behinderten- und Altenbetreuung erklären Möglichkeiten und Grenzen der Therapie.

Die therapeutische Ausbildung der Tiere muss artgerecht erfolgen und Aspekte wie Belastbarkeit oder Einsatzdauer mit berücksichtigen, denn nur ein zufriedenes Tier kann auch ein therapeutisches Tier sein.

Mag. Marianne Hahsler ist akademische Fachkraft für tiergestützte Therapie und tiergestützte Förderungsmaßnahmen sowie Tiertrainerin und hält seit vielen Jahren Seminare, Workshops und Referate zur therapeutischen Arbeit mit Kleintieren, u.a. an der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

 

Weitere Buchtipps

Verhaltensbiologie für Hundetrainer

Verhaltensbiologie für Hundetrainer

Verhaltensweisen aus dem Tierreich verstehen und auf den Hund beziehen - von Udo Gansloßer
Weiterlesen

Tierethik zur Einführung

Tierethik zur Einführung

Zwischen Menschen und Tieren besteht seit jeher eine enge und spannungsreiche Beziehung. Doch erst seit gut vierzig Jahren wird unter dem Begriff der Tierethik unsere moralische Verantwortung gegenüber Tieren intensiv verhandelt
Weiterlesen

… und wenn es doch Liebe ist?

… und wenn es doch Liebe ist?

Neues zur Hund-Mensch-Beziehung - von Clive Wynne
Weiterlesen

Tiergestützte Interventionen

Tiergestützte Interventionen

Praxisbuch zur Förderung von Interaktionen zwischen Mensch und Tier - von Theres Tillmann, Andrea Stamm Näf und Lily Merklin

Weiterlesen

Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug

Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug

Das erste Buch zum Thema Tiergestützte Therapie im Strafvollzug in Europa ist erschienen - von Theres Germann-Tillmann und Bernadette Roos Steiger
Weiterlesen

Handbuch der Tiergestützten Intervention

Handbuch der Tiergestützten Intervention

Grundlagen – Konzepte – Praxisfelder - von Monika A. Vernooij und Silke Schneider
Weiterlesen

Gutes Tier - böser Mensch?

Gutes Tier - böser Mensch?

Psychologie der Mensch-Tier-Beziehung - von Jürgen Körner
Weiterlesen

Einführung in die Tierethik

Einführung in die Tierethik

Sind die Belange von Tieren von moralischer Bedeutung? Was dürfen wir mit Tieren tun, was nicht? Von Philipp Bode
Weiterlesen

Die Gefühle der Tiere

Die Gefühle der Tiere

Von glücklichen Hühnern, liebenden Ziegen und träumenden Hunden. Ein Plädoyer für Respekt und Achtsamkeit von Peter Wohlleben
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Internationales