Ärztliche Kommunikation: Als Erstes heile mit dem Wort ...

(14.01.2015) Wie sag‘ ich’s meinem Patientenbesitzern? – Empathisch und effizient kommunizieren - von Pamela Emmerling

Das vorliegende, didaktisch klug strukturierte und hervorragend lesbare Buch befasst sich intensiv sowohl mit der Kommunikation in der Arzt-Patient-Beziehung wie auch dem Dialog in der Arzt-Mitarbeiter-Beziehung.

Taschenbuch: 264 Seiten
Verlag: Schattauer; Auflage: 1. Auflage (6. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 379452974X
ISBN-13: 978-3794529742

Hier bei Amazon bestellen ....

In der Humanmedizin ist es Konsens, dass der Heilungserfolg oft maßgeblich von der Beziehung zwischen Arzt und Patient abhängt.

Dieser gute verbale und nonverbale Austausch zwischen Arzt und Patientenbesitzer hat in der Tiermedizin ebenfalls einen ausgesprochen wichtigen Anteil an kurativen Erfolgen, da hier oft Teile der Behandlung des Tieres an seine Besitzer delegiert werden.

Botschaften von Empathie, Klarheit und Motivation für den „Partner im Heilungsprozess“ sind hier für die Compliance des Besitzers von entscheidender Bedeutung.

An dieser Stelle findet auch die Kundenbindung statt: fühlt sich der Tierbesitzer von der Souveränität des Tierarztes überzeugt, gut aufgeklärt und mit klaren Handlungsanweisungen versorgt, gut vernetzt mit der Praxis und mit seinen Ängsten ernst genommen? Kann der Tierarzt auf die Persönlichkeit des Besitzers adäquat eingehen?

Das Buch hilft hier mit vielen Situations- und Kommunikationsbeispielen sowie Checklisten zur Selbstanalyse auf schwierige Situationen vorbereitet zu sein. Wie kann ich Fußangeln erkennen und umgehen, eigene Stärken und Schwächen im Gespräch wahrnehmen und entsprechend agieren und reagieren?

Gelingt die Kommunikation, gehen Besitzer und Tierarzt eine temporäre Bindung auf verschiedenen Ebenen ein: es werden wechselseitig zahlreiche Sachinformationen, aber auch Emotionen und unterschiedliche Ich-Botschaften transportiert.

Hier bietet das Buch eine sehr gute Unterstützung bei der Einordnung und dem Verständnis individueller Verhaltensstruktu-ren und deren Handling.

Die Abschnitte des Buches beleuchten ausführlich klassische Typologien des Patienten(besitzers) und ermöglichen, das eigene Selbstverständnis als Arzt und als Teil des Praxisteams zu analysieren.

Am Ende profitieren alle Beteiligten von der guten Kommunikation: das kranke Tier von der größeren Gelassenheit des Umfeldes, der Besitzer kann die Behandlung sicher und ohne vermeidbaren Stress durchführen und seine Einschätzung von Kompetenz und Souveränität des Tierarztes wird ohne Zweifel positiv ausfallen.

Das Praxisteam arbeitet entspannt und effektiv und möglicherweise kann man auch den persönlichen Bereich mit einer optimierten Kommunikation begeistern !

Susanne Schneider



Artikel kommentieren

Weitere Buchtipps

Stress- und Zeitmanagement für Tierärzte

Stress- und Zeitmanagement für Tierärzte

Strategien für mehr Gelassenheit im Praxisalltag - von Lisa Leiner
Weiterlesen

FAQ - Berufseinstieg Kleintierpraxis

FAQ - Berufseinstieg Kleintierpraxis

Die 100 häufigsten Fragen - von Experten beantwortet, herausgegeben vom Bundesverband der Veterinärmedizinstudierenden Deutschland e.V.
Weiterlesen

Kommunikations-Skills: Erfolgreiche Gesprächsführung in der tierärztlichen Praxis

Kommunikations-Skills: Erfolgreiche Gesprächsführung in der tierärztlichen Praxis

Der Kommunikations-Coach Guido Bentlage hat in seiner langjährigen Beratungstätigkeit für Tierärzte Konfliktpotential und schwierige Themen im Praxisalltag analysiert und konstruktive Lösungsansätze für Tierärzte zusammengestellt
Weiterlesen

Die 99 häufigsten Fehlentscheidungen in der Tierarztpraxis:

Die 99 häufigsten Fehlentscheidungen in der Tierarztpraxis:

Von Felix Contente  mit Illustrationen von Bettina Zuckschwerdt
Weiterlesen

Demonstrationstafeln für die Kleintierpraxis: Chirurgie

Demonstrationstafeln für die Kleintierpraxis: Chirurgie

Bildmaterial für die Kommunikation zwischen Tierarzt und Tierbesitzer
Weiterlesen

Unternehmen Hund

Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer

„Beruflich was mit Hunden machen“, davon träumen viele Hundefreunde. Sich eine eigene Existenzgrundlage mit dem schaffen, was man ohnehin am liebsten tut – die Vorstellung ist verlockend
Weiterlesen

Die Tierarztpraxis - Gründen mit Erfolg

Die Tierarztpraxis - Gründen mit Erfolg

Wer eine Tierarztpraxis gründen will, muss sich selbst eine Reihe von Fragen nüchtern beantworten
Weiterlesen

Veterinary Office Practices

Veterinary Office Practices

Veterinary Office Practices 2nd Edition provides an inside look at the roles and responsibilities of veterinary assistants in animal hospitals or private veterinary practice
Weiterlesen