Haltung, Zucht, Verhalten und Krankheiten der Flusspferde

(08.08.2008) Tierärztliches und zoologisches Flusspferd-Wissen in kompakter Form

Haltung, Zucht, Verhalten und Krankheiten der Flusspferde Im November 2007 erschien im Schüling Verlag in Münster das Buch "Haltung, Zucht, Verhalten und Krankheiten der Flusspferde - Hippopotamus amphibius und Choeropsis liberiensis".

Der Autor Wolfram Bell ist als Tierarzt in Hagen-Westfalen tätig.

In Kompakter Form werden alle tierärztlich und biologisch relevanten Daten für den Fachmann und den interessierten Leser geboten, die heute über Flusspferde bekannt sind.

Eine ausführliche Bibliografie ermöglicht die Vertiefung in das Fachgebiet. Das Buch ist gedacht für Tierärzte, Zoologen und Tierpfleger, die sich mit der Haltung der beiden Flusspferdarten beschäftigen sowie für an Flusspferden interessierten Lesergruppen. Der Schüling Verlag hat das Werk in bewährter und ansprechender Form gestaltet und verlegt.


Haltung, Zucht, Verhalten und Krankheiten der Flusspferde: Hippopotamus amphibius Linné, 1758 und Choeropsis liberiensis Morton, 1844

Wolfram Bell

Taschenbuch: 86 Seiten
Verlag: Schüling, K; Auflage: 1 (13. November 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3865230865
ISBN-13: 978-3865230867

Hier bei Amazon bestellen ....



Artikel kommentieren

Buchtipps zum Thema

Nilpferde, die den Tag gemeinsam in einem ruhigen Abschnitt des Mara River in Kenia verbringen.; Bildquelle: Jonas Schoelynck

Nilpferde, die tierischen Siliziumpumpen

Die Exkremente von Nilpferden spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem der afrikanischen Seen und Flüsse. Weil es immer weniger Nilpferde gibt, ist dieses Ökosystem in Gefahr
Weiterlesen

Bundesministerin Margarete Schramböck und Tiergartendirektorin Dagmar Schratter; Bildquelle: Daniel Zupanc

Neues Flusspferd-Badebecken im Tiergarten Schönbrunn 

Die Flusspferde im Tiergarten Schönbrunn haben am 26.6.2018 ein neues Badebecken auf der Außenanlage bekommen
Weiterlesen

Flusspferd; Bildquelle: Daniel Zupanc

Flusspferde im Tiergarten Schönbrunn bekommen ein neues Wasserbecken

Im November starten die Bauarbeiten und ihr altes, symmetrisches Betonbecken wird einer natürlichen Wasserlandschaft weichen.
Weiterlesen

Flusspferde kämpfen um die letzten geeigneten Wasserstellen am Ende der Trockenperiode im Ruaha-Nationalpark (Tansania).; Bildquelle: Claudia Stommel/IZW

Flusspferde auf der Suche nach den letzten geeigneten Wasserstellen

Flusspferde im Großen Ruaha-Fluss in Tansania verlieren während der Trockenzeit einen großen Teil ihres Lebensraums. Während dieser Zeit führt der Fluss zunehmend wenig Wasser
Weiterlesen

Die Lage der Hoden variiert stark. Eine Voruntersuchung mit Ultraschall lässt die Lage genau bestimmen; Bildquelle: Eva Polsterer/Chris Walzer/Elsevier-Theriogenology

Geburtenkontrolle im Zoo: Veterinären gelingt schwierige Flusspferd-Kastration

Flusspferde vermehren sich in Gefangenschaft bestens. In Zoos kann diese Fortpflanzungslust jedoch zum Platzproblem werden. Um einer Überpopulation vorzubeugen, ist die Kastration der männlichen Tiere prinzipiell eine gute Sache
Weiterlesen

Flusspferd; Bildquelle: Commons Wikimedia/Just chaos

Neuartige Anästhesiemethode für Flusspferde

Eine neue Form der Flusspferd-Narkose beschreiben jetzt Forschende um Chris Walzer vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Vetmeduni Vienna in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Journal of the American Veterinary Association“
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Universtitäten

Neuerscheinungen