» Veranstaltungen » Komplementäre Veterinärmedizin » Phytotherapie » 3. Modul Curriculum Veterinär-Phytotherapie: Bewegungsapparat und Urogenitaltrakt

Veranstaltungen suchen:

Bereiche und Kategorien:

3. Modul Curriculum Veterinär-Phytotherapie: Bewegungsapparat und Urogenitaltrakt

28. April 2017 bis 29. April 2017 – Vetmeduni Vienna, Seminarraum Botanik, Gebäude GA, 4. Stock (Eingang Biotop-Seite), Wien

3. Modul Curriculum Veterinär-Phytotherapie: Bewegungsapparat und Urogenitaltrakt

Die Österreichische Tierärztekammer (ÖTK) hat im Sommer 2015 der Errichtung eines „ÖTK-Diploms für Veterinär-Phytotherapie“ zugestimmt.

Dieses soll Tierärzte mit diesem Diplom als qualifizierte Personen im Bereich der Phytotherapie für Tiere ausweisen.

Für dieses ÖTK-anerkannte und -verliehene Diplom müssen 50 Stunden fachspezifische Fortbildungen besucht sowie bei der abschließenden theoretischen und praktischen Prüfung fünf wissenschaftlich dokumentierte Fallbeispiele aus der Praxis vorgelegt werden.

Programm (Änderungen vorbehalten):

Freitag, 28. April 2017

8:00-8:30 Uhr: Anreise, Anmeldung

8:30-9:00 Uhr: Begrüßung und Aktuelles (Em. O. Univ. Prof. Dr. Chlodwig Franz, Vetmeduni Vienna)

9:00-9:30 Uhr: Vet-Phyto-Spezialitäten in Österreich (Dr. Isabella Hahn-Ramssl, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe der Vetmeduni Vienna)

9:30-11:30 Uhr: Bewegungsapparat (Dr. Gerd Riedel-Caspari) inkl. Pharmakognosie (Dr. Isabella Hahn-Ramssl, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe der Vetmeduni Vienna)

11:30-12:30 Uhr: Mittagspause

12:30-14:30 Uhr: Praxisbeispiele (Dr. Elisabeth Stöger)

14:30-15:00 Uhr: Kaffeepause

15:00-16:00 Uhr: Heilpflanzen des Jahres (Ao. Univ.-Prof. Dr. Karin Zitterl-Eglseer, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Vetmeduni Vienna)

Samstag, 29. April 2017

8:30-10:30 Uhr: Urogenitaltrakt (Dr. Gerd Riedel-Caspari) inkl. Pharmakognosie (Dr. Isabella Hahn-Ramssl, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe der Vetmeduni Vienna)

10:30-11:00 Uhr: Kaffeepause

11:00-13:00 Uhr: Führung durch den Botanischen Garten der Vetmeduni Vienna in zwei Gruppen (Ao. Univ.-Prof. Dr. Remigius Chizzola, Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe der Vetmeduni Vienna)

13:00-14:30 Uhr: Mittagspause

14:30-16:30 Uhr: Rechtliche Vorgaben für die Phytotherapie und Praxisbeispiele für die Nutztierpraxis (Dr. Elisabeth Stöger)

ab 16 Uhr: Gemütlicher Ausklang bei Kaffee

Tagungsgebühren (inkl. Unterlagen, Exkursionen und Kaffeepausen):
• VollzahlerInnen € 300,- pro Modul
• StudentInnen (nur mit gültigem Studentenausweis) € 150,- pro Modul
• BITTE unbedingt bei der Überweisung „FU 040-VEP“ und IHREN NAMEN angeben!

Anmeldung für das 3. Modul bis spätestens 14. April 2017
im Sekretariat des Instituts für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe (Achtung: beschränkte TeilnehmerInnenzahl)
bei Frau Alexandra Smetaczek Veterinärmedizinische Universität Wien, Veterinärplatz 1, 1210 Wien T +43 1 25077-3101 F +43 1 25077-3190 botanik@vetmeduni.ac.at

Datum

28. April 2017 bis 29. April 2017

Veranstaltungsort

Vetmeduni Vienna, Seminarraum Botanik, Gebäude GA, 4. Stock (Eingang Biotop-Seite)
Veterinärplatz 11210 WienÖsterreich
[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...