Baoulé Rinder haben kürzere Hörner und im Vergleich zu den Zebus keinen Nackenhöcker

Baoulé Rinder haben kürzere Hörner und im Vergleich zu den Zebus keinen Nackenhöcker – Bild 1 von 1

schließen
Bildquelle: Albert Soudré
Bild 1 von 1

Erbgut von Afrikanischen Rinderrassen als mögliche Waffe gegen lebensbedrohlichen Parasiten

Baoulé Rinder haben kürzere Hörner und im Vergleich zu den Zebus keinen Nackenhöcker

Die Tsetse Fliege bedeutet in Afrika für Millionen Rinder jährlich den Tod. Sie überträgt nämlich einen lebensbedrohlichen Blutparasiten auf die Tiere. Parasitologen an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna) untersuchten eine besondere afrikanische Rinderrasse, die im Laufe der Evolution eine natürliche Toleranz gegenüber dem Parasiten aufgebaut hat.

Zum Artikel