Die Katzenminze gibt den Duftstoff Nepetalacton ab, der bei bei geschlechtsreifen Katzen eine Art Rausch auslöst: Riechen die Katzen an den Pflanzen, werden sie regelrecht 'high', wälzen sich am Boden und zeigen ungewöhnlich versp

Die Katzenminze gibt den Duftstoff Nepetalacton ab, der bei bei geschlechtsreifen Katzen eine Art Rausch auslöst: Riechen die Katzen an den Pflanzen, werden sie regelrecht 'high', wälzen sich am Boden und zeigen ungewöhnlich versp – Bild 1 von 1

schließen
Bildquelle: Phil Robinson
Bild 1 von 1

Wie aus einer Minze Katzenminze wurde

Die Katzenminze gibt den Duftstoff Nepetalacton ab, der bei bei geschlechtsreifen Katzen eine Art Rausch auslöst: Riechen die Katzen an den Pflanzen, werden sie regelrecht "high", wälzen sich am Boden und zeigen ungewöhnlich verspielte Verhaltensweisen.

Katzenminze ist für ihre berauschende Wirkung auf Katzen bekannt. Dafür verantwortlich ist der Duftstoff Nepetalacton, ein flüchtiges Iridoid.

Zum Artikel