BOKU und AGES unterzeichnen Kooperationsvertrag

(01.03.2012) Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) setzen gemeinsam ihre wissenschaftliche und technologische Kompetenz zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ein.

Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am 1. März 2012 von BOKU-Rektor Martin Gerzabek, AGES-Geschäftsführer Heinz Frühauf und Leopold Girsch, Leiter des Geschäftsfelds Ernährungssicherung der AGES, unterzeichnet.

Durch die wissenschaftliche Zusammenarbeit sollen insbesondere eine effiziente Nutzung der den Kooperationspartnern zur Verfügung stehenden Ressourcen erreicht und die Verwertungsmöglichkeiten der gemeinsamen Arbeitsergebnisse erleichtert und verbessert werden.

Diese Ziele sollen zusätzlich durch Kooperationen im Rahmen des Vereins BioScience Austria, die Förderung von WissenschafterInnen am Karrierebeginn, durch Wissenstransfer mit Vortragstätigkeiten, gemeinsame fachliche Publikationen, Lehrveranstaltungen, Universitätslehrgänge und Module in den Masterstudienplänen erreicht werden.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Erdwärmetauscher schützen Nutztiere in Stallhaltung am besten vor Hitzestress; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Erdwärmetauscher schützt Nutztiere im Stall vor Klimawandel am besten

Der Klimawandel wirkt sich ohne Maßnahmen negativ auf die Schweine- und Geflügelhaltung aus. Neben dem Wohlbefinden und der Gesundheit sind auch die tierische Leistungsfähigkeit und damit die Wirtschaftlichkeit betroffen
Weiterlesen

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet; Bildquelle: FFoQSI

Kompetenzzentrum FFoQSI in Tulln eröffnet

Am 16. März 2017 wurde das erste COMET-Kompetenzzentrum für Futter- und Lebensmittelsicherheit – das Austrian Competence Center for Feed and Food Quality, Safety & Innovation im Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) eröffnet
Weiterlesen

Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN)

Forschungspreis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) vergeben

Die Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) hat am 17. November 2016 zum 14. Mal ihren mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Forschungspreis für artgerechte Nutztierhaltung vergeben
Weiterlesen

BOKU

Fressen uns Nutztiere das Essen weg?

BOKU und HBLFA Raumberg-Gumpenstein analysieren Effizienz in der Lebensmittelproduktion
Weiterlesen

Im Labor werden die Pilze gezüchtet und mit speziellen Substanzen zur Produktion von antimikrobiellen Stoffen angeregt; Bildquelle: BiMM Research/Bioactive Microbial Metabolites

Seltenes Pilz-Produkt reduziert Antibiotikaresistenz

Mikroorganismen, darunter auch Pilze, stellen eine natürliche und ergiebige Quelle von antibiotischen Wirkstoffen dar
Weiterlesen

BOKU

Christian Doppler-Labor für Innovative Immuntherapeutika an der BOKU eröffnet

Antikörper und auf Antikörpern basierende Wirkstoffe nützen die Fähigkeiten des Immunsystems, erkrankte Zellen, z.B. Tumorzellen oder Viren, von körpereigenen, gesunden Zellen zu unterscheiden und gezielt zum Absterben zu bringen
Weiterlesen

Universität für Bodenkultur Wien

Behandlung gegen Junin Virus

Neue PNAS-Publikation beschreibt effiziente Behandlung bei infizierten Tieren
Weiterlesen

Universität für Bodenkultur Wien

BOKU sucht GartenbesitzerInnen zur Erforschung des Igelvorkommens

Im Projekt „Die Igel sind los! Punks in unseren Gärten“ erforschen WissenschaftlerInnen der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) zusammen mit GartenbesitzerInnen das Igelvorkommen in den österreichischen Gärten
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen