Klaus Hackländer wird Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung

(07.10.2020) Das Präsidium der Deutschen Wildtier Stiftung hat unter Mitwirkung des Kuratoriums und eines externen Personalberaters den Professor für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) als Vorstand gewinnen können  

Prof. Dr. Klaus Hackländer engagiert sich bereits seit zwei Jahren als Mitglied des Präsidiums in der strategischen Entwicklung der Deutschen Wildtier Stiftung. Doch seine Verbindung zur Stiftung geht zwei Jahrzehnte zurück: Professor Hackländer erhielt 2001 den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung, ferner ist er seit vier Jahren als Mitglied des Kuratoriums aktiv.


Prof. Dr. Klaus Hackländer

Alice Rethwisch, Vorsitzende des Kuratoriums der Wildtier Stiftung und Witwe des verstorbenen Stiftungsgründers Haymo G. Rethwisch, schätzt die wissenschaftliche Kompetenz des neuen Vorstands, seinen Weitblick und sein ökologisches Engagement sowie seine langjährige Verbundenheit mit der Stiftung.

„Die Bestellung zum Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung ist für mich nicht nur eine große Ehre, sondern auch eine herausragende Chance, meine Expertise und meine Netzwerke zur Erfüllung der Stiftungszwecke einzusetzen“, sagt Professor Dr. Klaus Hackländer. Er ist in zahlreichen Gesellschaften und Gremien in Wissenschaft und Naturschutz tätig und gilt in Fragen des Wildtiermanagements als Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft. Um Synergien zwischen der Deutschen Wildtier Stiftung und der Wissenschaft zu entwickeln, wird Hackländer seine Professur an der BOKU aufrechterhalten und in geringem Umfang in Forschung und Lehre weiterhin aktiv bleiben.

„Davon kann die Deutsche Wildtier Stiftung nur profitieren“, betont Alice Rethwisch, „denn ein Arbeitsschwerpunkt der Stiftung liegt in der Jugend- und Kindernaturbildung. Professor Hackländer ist als Programmbegleiter des im deutschsprachigen Raum einzigartigen Masterstudiums `Wildtierökologie und Wildtiermanagement` für die Ausbildung von bisher bereits 250 Studierenden hauptverantwortlich.

Darüber hinaus leitet er mit dem Universitätslehrgang „Jagdwirt/in“ ein einzigartiges Weiterbildungsangebot der BOKU im Bereich des Jagdwesens. Zu Jahresbeginn wird Professor Hackländer seine neue berufliche Herausforderung annehmen und als Vorstand die Geschäfte der Stiftung führen. Prof. Hackländer übernimmt die Aufgaben von Dr. Soehring, dessen Tätigkeit als Interimsvorstand mit der Berufung von Prof. Hackländer als Vorstandsvorsitzender endet.

Dr. Jörg Soehring wird aber künftig im Vorstand der Stiftung für die Entwicklung der Wildspitze in der Hamburger Hafencity weiter aktiv sein. Das Präsidium freut sich sehr, dass er auch weiterhin seine Expertise für das neue Leuchtturmprojekt der Deutschen Wildtier Stiftung einbringen wird. Das Präsidium dankt Dr. Soehring für seine erfolgreiche Arbeit und sein großes, über das Tagesgeschäft hinausgehende Engagement.  



Weitere Meldungen

Dr. Carina Siutz; Bildquelle: Deutsche Wildtier Stiftung/Christine Sonvilla

Was treibt den Feldhamster in die Großstadt?

Dr. Carina Siutz von der Universität Wien erhielt am 5. Dezember 2019 den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Europäisches Wildkatzen-Symposium 2019

Einst war sie in Deutschland fast ausgerottet. Jetzt kehrt sie zurück: die Europäische Wildkatze. Trotz positivem Trend bleibt sie eine gefährdete Tierart in Deutschland und Europa
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Deutsche Wildtier Stiftung vergibt Forschungspreis in Höhe von bis zu 50.000 Euro

Bis zum 31. Mai 2019 können sich PostDocs und Doktoranden, deren Arbeit sich in einem fortgeschrittenen Stadium befindet, für den Forschungspreis 2019 bewerben
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Deutsche Wildtier Stiftung schreibt den mit 50.000 Euro dotierten Forschungspreis 2017 aus

Forschung in Deutschland konzentriert sich fast ausschließlich auf Bereiche wie Medizin, Technik und Wirtschaft - Forschungsprojekte rund um Natur und Wildtiere haben dagegen Seltenheitswert
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Die Deutsche Wildtier Stiftung richtet „Kornkammer“ für den bedrohten Feldhamster ein

Die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild hat den Feldhamster gerade zum Tier des Jahres 2016 gekürt - und was macht der Preisträger? Er schlummert!
Weiterlesen

Uta Maria Jürgens, Diplom-Psychologin, forscht zur Mensch-Tier-Beziehung und erhält den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung; Bildquelle: Deutsche Wildtier Stiftung

Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung geht am Uta Maria Jürgens

Die Deutsche Wildtier Stiftung vergibt den mit 50.000 Euro dotierten Forschungspreis 2015 in Hamburg an eine Diplom-Psychologin
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Rotmilan-Schutzprojekt geht in die zweite Runde

Gute Nachrichten für Deutschlands heimlichen Wappenvogel: Das Verbundprojekt „Land zum Leben“ zum Schutz des Rotmilans wird offiziell bis September 2019 verlängert
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Rotmilane kehren mit Flugdaten aus ihren Winterquartieren zurück

Sie heißen Logger, sind federleicht, solarbetrieben, zeichnen regelmäßig Flugdaten auf und werden wie ein Rucksack getragen: Die GPS-Daten der Logger verraten die Reiseroute der Rotmilane
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

09.10.