Elsevier Elsevier erschliesst einem internationalen Publikum das Beste der chinesischen Forschung

(15.03.2006) Elsevier, einer der weltweit führenden Fachverlage für Naturwissenschaften und Medizin, bietet künftig eine Sammlung chinesischer Zeitschriften bei ScienceDirect an.

Als wirtschaftlicher Wachstumsmarkt belegt China derzeit weltweit den fünften Platz bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen. In Zusammenarbeit mit renommierten chinesischen Forschungsgesellschaften und Science Press bietet die ScienceDirect China Collection einen einzigartigen Online-Zugriff auf begutachtete Literatur von einem aufsteigenden Global Player über eine der international führenden Volltext-Plattform.

"Chinas wachsende Wirtschaftskraft hat eine intensive Forschungs- und Wissenschaftslandschaft hervorgebracht. Wir von Elsevier haben uns zum Ziel gesetzt, die beste wissenschaftliche Forschungsliteratur der Welt zu veröffentlichen. Umso mehr fühlen wir uns geehrt, nun erstmals diese wichtigen Zeitschriften online zugänglich zu machen", erklärt Paul Evans, Vice President, Science & Technology, Elsevier China. "Chinas nationale Ausgaben für die wissenschaftliche Forschung verdoppeln sich alle vier Jahre. Bis 2010 wird schätzungsweise nur die USA mehr wissenschaftliche, technische und medizinische Veröffentlichungen in internationalen Zeitschriften verbuchen können. Angesichts dieses Trends hat Elsevier mehrere Initiativen ins Leben gerufen, um der chinesischen Forschung regelmässig eine öffentliche Verbreitungsplattform zu bieten. Derzeit veröffentlicht der Verlag 40 Prozent mehr chinesische Forschungsinhalte als der Durchschnitt." Evans weiter: "Der Online-Zugang auf die ScienceDirect China Collection repräsentiert einen wichtigen Durchbruch, um der weltweiten Wissenschaftsgemeinde Zugang zur Fülle der chinesischen Forschung zu verschaffen."

Die ScienceDirect China Collection www.info.sciencedirect.com/china umfasst diverse gemeinschaftliche Forschungsvorhaben, darunter vom Biotechnologischen Institut Peking, der Militärakademie Peking, Fachbereich Medizin, und der Medizinischen Hochschule in Chongquing, die ihre Ergebnisse über Zellgenetik veröffentlichen. Die US-amerikanische Chinese Academy of Sciences in Mississippi und die deutsche Justus-Liebig-Universität sind weitere wichtige internationale Partner, die Forschungsergebnisse zum subtropischen Erdreich veröffentlichen.

Die Kollektion deckt unter anderem folgende Themenbereiche ab: Agrarwissenschaft, Bionik, Biotechnologie, chemische Verfahrenstechnik, Chemie, Geologie, Ökologie, Ingenieurswesen, Umweltwissenschaften, Allgemeinmedizin, Genetik, Genomik, Proteomik und Bioinformatik, Materialwissenschaften, Mathematik, Nephrologie, Atomwissenschaft, Geburtshilfe und Gynäkologie, Beschäftigungstherapie, Physiotherapie und Chirurgie.

Bislang haben Sprach- und Vertriebsbarrieren den breiteren Zugang zu chinesischen Beiträgen verhindert. Im Juni 2005 startete Elsevier mit dem Chinese Journal Cooperation Program (CJCP) ein umfassendes Angebot für Partnerschaften mit chinesischen Verlegern, Gesellschaften und Forschungsinstituten, um die internationale Qualität und den internationalen Vertrieb von chinesischen Zeitschriften zu verbessern. Das CJCP bietet Schulungen und Beratungen zur redaktionellen Arbeit und zum Qualitätsmanagement an. Im Dezember 2005 kam eine Studie der Robert Gordon University of Scotland über chinesische Koautoren bei internationalen Veröffentlichungen und den Einfluss von Elsevier-Zeitschriften zu dem Ergebnis, dass an 9,4 Prozent der von Elsevier veröffentlichten Artikel mindestens ein chinesischer Autor mitgewirkt hatte. Weltweit beträgt Chinas Anteil hier 6,52 Prozent.

Der Grossteil der Zeitschriften in der ScienceDirect China Collection ist in Englisch verfasst, wobei die restlichen Fachblätter aus dem Chinesischen ins Englische übersetzt wurden. Seit November 2005 betreibt Elsevier mit Science Press, einem der führenden chinesischen Wissenschaftsverlage für die Bereiche Naturwissenschaften, Technik und Medizin, ein gemeinsames Übersetzungszentrum. Ziel des Übersetzungszentrums ist die gegenseitige Förderung von Büchern und Zeitschriften im chinesischen und internationalen Markt.

www.info.sciencedirect.com/china

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen