Exotentagung an der Universität Gießen: Vom Umgang mit Gecko, Schlange, Papagei

(04.07.2016) Tierärztetagung und Tierhaltertag vom 14. bis 17. September 2016 an der Universität Gießen – Frühzeitige Anmeldung erbeten

Wer Tiere hält, muss Kenntnisse über Bedürfnisse, Ernährung, Haltung und Lebensgewohnheiten seiner Schützlinge haben. Von besonderer Bedeutung ist dies bei der Haltung exotischer Vögel, Reptilien und Amphibien.

Universität Gießen Denn diese Tiere stellen oft sehr spezielle Anforderungen an ihre Haltung. Und ist es notwendig, mit Gecko, Schlange oder Papagei zum Tierarzt zu gehen, muss dieser Erfahrung mit der Behandlung exotischer Tierarten haben.

Um die Kenntnisse sowohl bei Tierärztinnen und Tierärzten als auch bei Tierhalterinnen und -haltern zu erweitern, bietet die Fachgruppe „Zier-, Zoo- und Wildvögel, Reptilien, Amphibien und Fische“ der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) vom 14. bis 17. September 2016 eine mehrtägige Veranstaltung mit zahlreichen Vorträgen für Tierärztinnen und Tierärzte sowie einen Tag für Tierhalterinnen und -halter an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) an. Eine frühzeitige Anmeldung wird erbeten.

Die Tierärztetagung beginnt mit Vorträgen speziell für Amtstierärztinnen und -ärzte. Zu deren Aufgaben gehört beispielsweise, die Haltung von Tieren in Tierparks, Zoohandlungen, auf Tierbörsen und bei Züchtern unter Tierschutzaspekten zu beurteilen.

Im wissenschaftlichen Hauptprogramm geht es unter anderen um Pilzerkrankungen bei Echsen, Diagnostik von Viruserkrankungen bei Schlangen, Krankheiten bei Fischen sowie um das Erkennen und Vermeiden haltungsbedingter Verhaltensprobleme bei Papageien und Sittichen.

Am 17. September 2016 finden unter dem Motto „Experten für Tierhalter“ drei parallel laufende Vortragsveranstaltungen speziell für Tierhalterinnen und -halter statt. Im Vortragsprogramm zu Nymphen- und Wellensittichen geht es um Haltung, Standorte, Vogelzimmer, Beschäftigungsmöglichkeiten und Verhaltenstraining. Der zweite Vortragsteil befasst sich mit der Haltung von Axolotln, Bartagamen und Landschildkröten. Der Gartenteich mit Gestaltung, Technik, Fischbesatz und Fütterung ist Thema des dritten Programmteils.

„Die Haltung exotischer Tiere in Privathand erfreut sich immer größerer Beliebtheit“, sagt Prof. Dr. Michael Lierz, wissenschaftlicher Leiter der Tagung und Direktor der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische am Fachbereich 10 – Veterinärmedizin der JLU. „Wir hoffen, dass wir mit dieser Tagung das Wissen zur Haltung dieser Tiere und zum Umgang mit ihnen erweitern und damit zu mehr Tierschutz und Tierwohl beitragen.“

Termin

Die Veranstaltung findet vom 14. bis 17. September in Gießen statt.

Auftakt: 14. September 2016, 9:30 Uhr, Justus-Liebig-Universität Gießen, Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35392 Gießen
Vorträge für Amtstierärztinnen und -ärzte: 14. September 2016
Hauptprogramm für Tierärztinnen und -ärzte: 15. bis 16. September 2016

Tag „Experten für Tierhalter“: 17. September 2016 (Tagungsort: Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich 10 – Veterinärmedizin, Frankfurter Straße 106, 35392 Gießen)



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Auch das "Pferdegestützte Coaching" ist Thema der Weiterbildung "Tiergestützte Dienstleistungen"; Bildquelle: Dr. Katharina Ameli

Dritte Auflage des Zertifikatskurses „Tiergestützte Dienstleistungen“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Tiere werden immer häufiger in Altenheimen, Kindergärten, Schulen und Hospizen, aber auch Logopädie-Praxen oder Resozialisierungsprogrammen eingesetzt
Weiterlesen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Auszeichnung für den Hufschmied Simon Emde

Simon Emde hat seine Ausbildung in der Lehrschmiede der Klinik für Pferde der Justus-Liebig-Universität Gießen mit Bravour abgeschlossen – Sieger im Bundeswettbewerb der Metallgestalter
Weiterlesen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Hochschultagung zur Forschung für Tierwohl und Tiergesundheit

Tierwohl und Tiergesundheit sind das Thema der Hochschultagung des Fachbereichs 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement am 8. Dezember 2017 an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Weiterlesen

Association of Avian Veterinarians

Michael Lierz erhält als erster deutscher Vogelmediziner renommierten Lafeber Award

Association of Avian Veterinarians zeichnet Direktor der Gießener Vogelklinik aus
Weiterlesen

Vets Up

Berufsinformationsveranstaltung an der Justus-Liebig-Universität in Gießen

Die nächste Vets Up-Veranstaltung findet am 6. Mai 2017 im Hörsaal des Instituts für Veterinärphysiologie am FB Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität in Gießen von 09:00 bis ca. 16:00 Uhr statt
Weiterlesen

Universität Gießen

Impfstoffe gegen ein hämorrhagisches Fiebervirus

Universität Gießen beteiligt an „Horizont 2020“-Verbundprojekt der Europäischen Union zu gefährlichem Erreger – EU fördert Gießener Teilprojekt zur Impfstoffentwicklung mit rund 350.000 Euro
Weiterlesen

Jungtiere des Langschnäuzigen Seepferdchens; Bildquelle: Patrick Schubert

Bedrohte Seepferdchen nachgezüchtet

Seepferdchen sind weltweit in ihrem Bestand bedroht. Die Gründe dafür sind vielfältig: Neben der Zerstörung des Lebensraumes und zunehmender Umweltverschmutzung gelangen jedes Jahr Tonnen von getrockneten Seepferdchen auf den asiatischen Markt
Weiterlesen

Vets uncovered 2016

Kalender "Vets uncovered 2016"

Für den Kalender des Fachbereichs Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen haben 46 Studenten des 8. (jetzt 9.) Semesters die Hüllen fallen lassen
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen