Promotionsfeier des Fachbereichs Veterinärmedizin an der Universität Gießen

(13.07.2010) 89 Doktorandinnen und Doktoranden – Auszeichnung der Jahrgangsbesten – Verleihung der Wilhelm-Pfeiffer-Medaille und weiterer Preise

Bei der Promotionsfeier am Freitag, 16. Juli 2010, hat der Fachbereich Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) wieder eine Menge zu feiern: 69 Doktorandinnen und 20 Doktoranden haben seit der Promotionsfeier im vergangenen Jahr ihr Promotionsverfahren erfolgreich abgeschlossen. Hinzu kommen zwei Doktoranden mit dem internationalen PhD-Titel.

Außerdem werden bei der Veranstaltung ab 14 Uhr in der Aula der Universität (Ludwigstraße 23, Gießen) die Jahrgangsbesten der Tierärztlichen Vorprüfung 2009 sowie der Tierärztlichen Prüfungen 2009 und 2010 ausgezeichnet und mehrere Preise vergeben.

Vor dem Bericht des Dekans Prof. Dr. Dr. Georg Baljer wird es ein Grußwort des JLU-Präsidenten Prof. Dr. Joybrato Mukherjee geben. Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung in Berlin, wird den Festvortrag „Risikowahrnehmung und Verbrauchersicherheit“ halten.

Für hervorragende Studienleistungen bei der Tierärztlichen Vorprüfung 2009 werden Daniela Christina Grieb und Lisa Hausmann als Jahrgangsbeste ausgezeichnet. Bei den Tierärztlichen Prüfungen 2009 und 2010 haben sich durch hervorragende Leistungen besonders hervorgetan: Katharina Bakhaus, Monika Helga Beyer, Fabian Deutskens, Nina Karin Fritz, Franziska Fuchs, Sarah Eva Fuchs, Susanne Maria Kaiser und Anna Helene Tangemann.

In Würdigung seiner großen Verdienste um die Förderung der Veterinärmedizin in Wissenschaft und Forschung wird Dr. Dieter Josef Schillinger, Präsident des Bundesverbandes für Tiergesundheit, Bonn, mit der Wilhelm-Pfeiffer-Medaille ausgezeichnet. Die Medaille wird jährlich vom Fachbereich Veterinärmedizin an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderem Maße um die Veterinärmedizin verdient gemacht haben.

Für seine herausragenden Leistungen bei der Erforschung von Pathomechanismen zur Entstehung zentralnervös kontrollierter Krankheitssymptome erhält Dr. Christoph Daniel Rummel den Forschungspreis des Vereins der Freunde und Förderer der Veterinärmedizin an der JLU. In Verbindung mit der Bayer AG wird er alle zwei Jahre für herausragende klinische oder experimentelle Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Veterinärmedizin gestiftet.

Der von dem Unternehmen Merial GmbH (Hersteller von Tierarzneimitteln) gestiftete Merial-Promotionspreis geht in diesem Jahr an Dr. med. vet. Kerstin Heike Amort für ihre Inaugural-Dissertation „Magnetresonanztomographische Untersuchung zu frühdegenerativen Veränderungen der lumbosakralen Bandscheibe beim Deutschen Schäferhund“.

Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgen Verena Jagau (Klavier), Matthias Schorr (Violine) und Gerhard Breves (Violoncello).

Termin:
Freitag, 16. Juli 2010, 14 Uhr
Aula im JLU-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

 


Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...