400 Besucher beim „Tag des Hundes“ an der Universität Gießen

(21.06.2012) Rund 400 Hundefreunde besuchten am Samstag, dem 16.6.2012, den ersten „Tag des Hundes“ auf dem Gelände der Veterinärmedizinischen Fakultät der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Begleitet von ihren Vierbeinern ließen sie sich rund um Gesundheitsvorsorge, Ernährung und Erziehung beim Hund beraten. Der „Tag des Hundes“ ist Teil einer Lehrveranstaltung, die von der Fakultät in Kooperation mit dem Tiernahrungsunternehmen Royal Canin umgesetzt wird.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Studierenden intensiv zum Thema Gesundheitsvorsorge ausgebildet und setzen das Gelernte dann abschließend am „Tag des Hundes“ in der Beratung von Tierhaltern praktisch um.

Ortsansässige Tierärzte werden ebenfalls mit eingebunden und haben vorbereitend in einer Sonderveranstaltung die Möglichkeit, ihr Wissen zu wichtigen Vorsorgethemen auf den neuesten Stand zu bringen.

„Gesundheitsvorsorge ist ein zentrales Thema in der modernen Kleintiermedizin. Diese Thematik in Verbindung mit Kommunikation und Marketing zu lehren, ergänzt die Studieninhalte im Hinblick auf die spätere Praxis sinnvoll“, erklärt Professor Dr. Reto Neiger, Chef der Inneren Medizin der Kleintierklinik und bedankt sich bei dem Kooperationspartner: „Dank der Unterstützung von Royal Canin konnten wir die Veranstaltung professionell umsetzen und bewerben.

Die Tierhalter der Umgebung wurden über Radio, Zeitungsartikel und Handzettel, die in der Innenstadt verteilt wurden, auf das Angebot aufmerksam gemacht.“ Und auch die Studenten zeigten sich begeistert.

„Endlich kann man die Theorie auch mal am Tier anwenden, das ist eine tolle Wahlpflichtveranstaltung gewesen und motiviert sehr für den Endspurt“, sagt eine Studentin im 8. Fachsemester Tiermedizin.

Eine Wiederholung des „Tag des Hundes“ und eine Umsetzung auch an anderen veterinärmedizinischen Lehrstätten ist geplant und in Vorbereitung.



Weitere Meldungen

Feierliche Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Martin Kramer (2.v.r.) durch den Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń Prof. Dr. Andrzej Sokala (Mitte) und Prof. Dr. Jędrzej Maria Jaśkowski vom Institut für Veterinärmedizin (2.v.l.); Bildquelle: Kramer

Ehrendoktorwürde für Prof. Martin Kramer

Die Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń, Polen, hat Prof. Martin Kramer, Leiter der Klinik für Kleintiere (Chirurgie) am Fachbereich Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen, JLU-Vizepräsident und Präsident der DVG, die Ehrendoktorwürde verliehen
Weiterlesen

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee gratuliert Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Kramer zur Wahl; Bildquelle: JLU / Katrina Friese

Martin Kramer ist neuer Vizepräsident für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der JLU

Erweiterter Senat wählt den Veterinärmediziner zum neuen Vizepräsidenten für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Justus-Liebig-Universität Gießen
Weiterlesen

V.l.n.r.: Dr. Karsten Hesse (Boehringer Ingelheim), Dr. med. vet. Malin Katharina Lange und Dekan Prof. Dr. h.c. Martin Kramer; Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Verleihung des Boehringer Ingelheim Vetmedica Promotionspreis 2021 an Malin Katharina Lange

Der Boehringer Ingelheim Vetmedica Promotionspreis 2021 geht an Dr. med. vet. Malin Katharina Lange von der Justus-Liebig-Universität Gießen
Weiterlesen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Justus-Liebig-Universität Gießen und Friedrich-Loeffler-Institut kooperieren

Im Rahmen der Zusammenarbeit planen der Fachbereich Veterinärmedizin der JLU und das FLI auch die gemeinsame Berufung einer Professur für Internationale Tiergesundheit/One Health
Weiterlesen

MuD Tierschutz-Projekt zu Neuweltkameliden

Das MuD-Tierschutzprojekt zu Neuweltkameliden ist in vollem Gange.

Um die Datenlage zur Bestandsstruktur und tierärztlicher Betreuung von Neuweltkameliden in Deutschland zu erfassen und wissenschaftlich aufzuarbeiten wurden drei Fragebögen, jeweils für Tierhalter, Tierärzte und Veterinärämter erstellt
Weiterlesen

MuD Tierschutz-Projekt zu Neuweltkameliden

Erstes MuD Tierschutz-Projekt zu Neuweltkameliden startet an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen

In den letzten Jahren ist ein stetiger Anstieg von Neuweltkameliden (NWK) in deutschen Hobby-, Neben- und Hauptgewerblichen landwirtschaftlichen Haltungen zu verzeichnen
Weiterlesen

Das Forscherteam hat die Sanderlinge beringt, um sie individuell identifizieren zu können.; Bildquelle: Jeroen Reneerkens

Langstreckenflüge bei Zugvögeln lohnen nicht immer

Insbesondere Westafrika erweist sich für den Sanderling als ungünstiges Winterquartier – Internationale Langzeitstudie mit Beteiligung der Universität Gießen publiziert
Weiterlesen

Das Pottwalskelett im Hörsaal der Hermann-Hoffmann-Akademie.; Bildquelle: JLU / Rolf K. Wegst

Fachsymposium zu Walen an der Hermann-Hoffmann-Akademie der Universität Gießen

Mit der „Welt der Wale“ beschäftigt sich am 24. Oktober 2019 ein Fachsymposium an der JLU – Anmeldung bis zum 31. August 2019
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen