Ausschreibung: KELDAT-Lehrpreis - neue Konzepte für die tiermedizinische Lehre

(29.05.2013) Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin (KELDAT) schreibt wieder den mit 5.000 dotierten Lehrpreis für die tiermedizinische Lehre im deutschsprachigen Raum aus.

Zielsetzung

Der KELDAT-Lehrpreis fördert die Verknüpfung didaktischer Forschungsergebnisse mit der Lehrpraxis im Fachgebiet Veterinärmedizin. Mit neuen Konzepten soll die Lehre weiterentwickelt werden.

Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin (KELDAT) Die Projekte sollen innovativ sein, die Qualität der Lehre wirksam verbessern und sich auf Forschungsergebnisse aus universitären Lehr- und Lernprozesse, insbesondere zur (tier)medizinischen Ausbildung, beziehen.

Die Kombination von Forschung und Lern- bzw. Lehrpraxis durch die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse entspricht im englischsprachigen Raum dem Konzept des „Scholarly Teacher“, die/der die Lehre auf dem Stand der Wissenschaft betreibt und wissenschaftliche Erkenntnisse bei der Organisation und Durchführung ihrer/seiner Lehre berücksichtigt. 

Bewerber

Bewerben können sich alle Professorinnen und Professoren sowie wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der teilnehmenden tiermedizinischen Bildungsstätten. Eine Befürwortung der Bewerbung durch die Leiterin oder den Leiter der Einrichtung wird vorausgesetzt.

Mit dem Lehrpreis können alle Maßnahmen im Bereich der Lehre (organisatorische wie didaktische) ausgezeichnet werden, die

a) praktisch orientiert sind, indem sie ein bestehendes didaktisches Problem strukturiert analysieren und daraus folgend auf Grundlage der Analyse zur Problembehebung eingesetzt werden,

b) sowie wissenschaftlich untermauert sind indem bei der Analyse und/oder bei der Auswahl der Maßnahmen bestehende, publizierte wissenschaftliche Ergebnisse zugrunde gelegt werden.

Neben bereits abgeschlossenen Projekten und umgesetzten Maßnahmen können auch Konzepte für zukünftige Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre eingereicht werden.

Preissumme

Die Preissumme beträgt 5000 Euro. Im Falle mehrerer Preisträger wird sie zu gleichen Teilen aufgeteilt. Der Preis ist nicht zweckgebunden, darf aber für weitere Verbesserungen im Rahmen des eingereichten Projekts eingesetzt werden.

Bewerbung

Eine Bewerbung kann formlos erfolgen, muss jedoch die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Anschreiben mit Bewerbung um den Lehrpreis Angaben zur Bewerberin bzw. zum Bewerber (Lebenslauf, Lehrerfahrung)
  • Bei abgeschlossenen Projekten ist der Bewerbung ein Erfahrungsbericht beizulegen, in dem einerseits die Erfahrungen, die bei der Umsetzung gemacht wurden, auszuführen sind, und andererseits Anregungen zur Optimierung (Was würde ich beim nächsten Mal anders machen?) gegeben werden.
  • Werden Konzepte eingereicht, deren Umsetzung erst erfolgt, so sind darin qualitative und/oder quantitative Messpunkte anzuführen, an die die erfolgreiche Umsetzung der beschriebenen Maßnahmen gemessen werden kann.
  • Im Falle der Einreichung eines Konzepts wird die Dotierung des Lehrpreises mit dem Vorbehalt ausbezahlt, dass - wie auch bei bereits abgeschlossenen Projekten gefordert - ein Erfahrungsbericht vorgelegt wird, der neben den Erfahrungen und Anregungen auch die im Konzept angegebenen Messpunkte und deren Status zu enthalten hat. Ebenso ist der Zeitpunkt der Berichtlegung in der Bewerbung bzw. im Konzept vorzuschlagen (dieser Zeitpunkt muss vor Berichtlegung des Gesamtprojekts liegen).

Die Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens 13. September 2013 in digitaler Form als PDF-Dateien an Dr. Jan Ehlers, Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, jan.ehlers@tiho-hannover.de (+49 511 953-8054) zu senden.

Verfahren

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist beurteilen die Projektleitung und das Advisory Board die Bewerbungsunterlagen anhand folgender Kriterien:

  • Fachliche und didaktische Qualität
  • Relevanz für die tiermedizinische Lehre
  • Universitätsübergreifender Mehrwert

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber erhalten bis zum 18. Oktober 2013 einen Bescheid. Die Verleihung des Lehrpreises erfolgt voraussichtlich anlässlich des KELDAT-Didaktik-Treffens am 6. November 2013 auf dem DVG-Vetcongress in Berlin.

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin wird im Rahmen des Förderprogramms „Bologna - Zukunft der Lehre" von der VolkswagenStiftung und der Stiftung Mercator gefördert.

Weitere Informationen zu dem Kompetenzzentrum finden Sie unter www.keldat.org



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Am Pferde-Simulator können gynäkologische Untersuchungen geübt werden; Bildquelle: Christina Nagel/Vetmeduni Vienna

Simulator-Training in der Veterinärmedizin: Übungstiere werden immer häufiger durch Dummies ersetzt

In der klinischen Ausbildung von Studierenden der Veterinärmedizin werden immer häufiger Simulatoren eingesetzt
Weiterlesen

KELDAT

Call for Abstracts: 3. KELDAT-Didaktik-Meeting  

Am 24. September 2014 findet das 3. KELDAT Didaktikmeeting anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) in Hamburg statt
Weiterlesen

KELDAT

KELDAT vergibt Fördermittel für Ausbildungsforschung Entwicklung einer tiermedizinspezifischen Didaktik

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin vergibt zum zweiten Mal Fördermittel für die tierärztliche Ausbildungsforschung. Ziel ist die Entwicklung einer Didaktik, die speziell auf die tiermedizinischen Anforderungen angepasst ist
Weiterlesen

TiHo

KELDAT-Lehrpreis an Dr. Sebastian Arlt

Für seine Arbeit „Training Evidence-Based Veterinary Medicine by Collaborative Development of Critically Appraised Topics“ hat Dr. Sebastian Arlt, Freie Universität Berlin, den mit 5.000 Euro dotierten KELDAT-Lehrpreis erhalten
Weiterlesen

Freie Universität Berlin

Stellenausschreibung der FU Berlin für das KELDAT-Projekt

Wissenschaftliche Mitarbeit im Drittmittelprojekt „Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin“ (KELDAT)
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Ausschreibung des KELDAT-Lehrpreises 2012

Das Kompetenzzentrum für E‐Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung (KELDAT) schreibt im Rahmen eines von der Volkswagen Stiftung und der Stiftung Mercator geförderten Projektes einen Lehrpreis für die Tiermedizinische Lehre im deutschsprachigen Raum aus
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Fördermittel für die Ausbildungsforschung

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung in der Tiermedizin (KELDAT) an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) schreibt Fördermittel für einzelne Projekte in der tiermedizinischen Ausbildungsforschung aus
Weiterlesen

Didaktik in der Tiermedizin

Gründung eines Kompetenzzentrums für Didaktik in der Tiermedizin

Für den Aufbau eines „Kompetenzzentrums für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin“ erhält die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) gemeinsam mit sieben Partnern 742.000 Euro von der VolkswagenStiftung
Weiterlesen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...