4. Leipziger Tierärztekongress: Öffentliche und gesellschaftliche Anforderungen an den Tierarzt

(13.05.2007) Kongressprogramm für den Tierärztekongress vom 17. Januar 2008 bis 19. Januar 2008 verabschiedet

Vom 17. bis 19. Januar 2008 treffen sich zum vierten Mal Tierärzte und Tiermedizinische Fachangestellte aus ganz Deutschland zum Leipziger Tierärztekongress. In über 250 Vorträgen, Seminaren, Workshops und Fortbildungskursen deckt der Kongress beinahe alle Felder des tierärztlichen Berufes ab.

Das Spektrum reicht von Pferd, Hund/Katze über Wiederkäuer, Schwein oder Nutzgeflügel bis zu übergreifenden Themen wie Arzneimittel-Toxikologie, Lebensmittelsicherheit, Recht sowie Tierschutz/Tierseuchen. "Innerhalb dieser Schwerpunkte werden erstmals verschiedene Akzente gesetzt, die vor allem die öffentlichen und gesellschaftlichen Anforderungen an den Tierarzt reflektieren", erläutert Prof. Dr. Karsten Fehlhaber, Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät, Leipzig.

"Immer stärker rückt die Rolle der Tierärzte bei Themen wie Tierschutz und -seuchen ins öffentliche Bewusstsein und stellt neue Herausforderungen an das Arbeitsfeld."

Vor diesem Hintergrund steht auch die Auftaktveranstaltung des Kongressprogramms am 17. Januar 2008 im Congress Center Leipzig unter dem Titel "Das Töten von Tieren". Experten beleuchten in Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion mögliche Notwendigkeiten, Tiere zu töten und die dabei verankerte besondere Verantwortung des Tierarztes gegenüber dem Mitgeschöpf aber auch gegenüber dem Tierhalter.

Der Kongress richtet sich sowohl an praktizierende als auch an Tierärzte im öffentlichen Veterinärwesen und Verbraucherschutz, in Industrie und Forschung. Eine Kongresssäule beinhaltet Fortbildungsseminare für Tiermedizinische Fachangestellte.

Am 3. Leipziger Tierärztekongress im Januar 2005 hatten 1.650 Tierärzte teilgenommen. "Auch wenn wir mit diesem Besuch schon recht zufrieden waren, rechnen und hoffen wir auf einen weiteren Zuwachs der Teilnehmerzahl", erklärt Prof. Dr. Fehlhaber.

Leipziger Innovationspreis für Tiermedizin

Bereits zum zweiten Mal schreiben die Veranstalter des Leipziger Tierärztekongresses den "Leipziger Innovationspreis für Tiermedizin" - einen offenen Wettbewerb in der Kategorie "Lehre, Forschung und Entwicklung" aus. Der Preis würdigt Arbeiten auf dem Gebiet der Veterinärmedizin, die innovative Lehrformen und aktuelle Lehrinhalte etabliert haben oder nachweisliche Erkenntnisfortschritte in Grundlagenfragen beziehungsweise verbesserte Diagnose- und Therapieansätze geschaffen haben.

Tierärztinnen und -ärzte können ihre in den letzten drei Jahren entstandenen Arbeiten bis zum 31. Oktober 2007 bei der Sächsischen Landestierärztekammer einreichen. Die öffentliche Preisverleihung findet am 17. Januar 2008 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des 4. Leipziger Tierärztekongresses statt.

Industrieausstellung mit über 100 Ausstellern

Mehr als 100 Aussteller erwartet die Messeleitung zur Industrieausstellung. "Zehn Monate vor der Veranstaltung haben wir bereits die Ausstellungsfläche vom letzten Mal erreicht", erläutert Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH. "Wir rechnen mit einem deutlichen Aussteller- und Flächenzuwachs."

An der Ausstellung zum 3. Leipziger Tierärztekongress hatten sich 81 Aussteller auf rund 1.700 Quadratmetern beteiligt. Produkte aus den Bereichen Arzneimittel, Diagnostika, Diätetik, Medizintechnik, Praxismanagement und Kommunikationstechnik geben im Ausstellungsbereich einen Einblick in die tierärztliche Praxis.

Zu den Neuausstellern gehören Marktführer wie Bayer Vital, belapharm, Boehringer Ingelheim, Eickemeyer Medizintechnik, Royal Canin sowie die Wirtschaftsgenossenschaft deutscher Tierärzte. Auf zum Teil stark vergrößerter Fläche präsentieren sich erneut Firmen wie Impfstoffwerk Dessau-Tornau (IDT), Intervet Deutschland, Merial oder Pfizer. Das Impfstoffwerk Dessau-Tornau ist gleichzeitig Hauptsponsor des Kongresses.

Erstmals Beteiligung aller Tierärztekammern der neuen Bundesländer

Am 15. Mai 2006 unterzeichneten die Präsidenten von fünf ost-deutschen Tierärztekammern eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Durchführung des 4. Leipziger Tierärztekongresses im Jahr 2008 mit der Universität Leipzig und der Leipziger Messe GmbH. Neu im Team sind die Tierärztekammern aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Damit beteiligen sich erstmals alle Tierärztekammern der neuen Bundesländer an der Ausrichtung des Kongresses.

Der Leipziger Tierärztekongress wurde 1998 anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Veterinärmedizinischen Fakultät ins Leben gerufen. Der 4. Tierärztekongress findet vom 17. bis 19. Januar 2008 parallel zur PARTNER PFERD auf dem Leipziger Messegelände und im Congress Center Leipzig statt.

www.tieraerztekongress.de

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Leipziger Tierärztekongress 2018

Fotoalbum: Rundgang auf der VETEXPO beim 9. Leipziger Tierärztekongress

Der 9. Leipziger Tierärztekongress fand vom 18. bis 20. Januar 2018 in der Messe Leipzig statt und konnte wieder einen neuen Besucherrekord mit über 5.400 Teilnehmern verzeichnen. Hier finden Sie Impressionen vom Messerundgang auf der VETEXPO
Weiterlesen

Party in der Moritzbastei

Fotoalbum: IDT Kongress-Party 2018 in der Moritzbastei

Die 450 Jahre alten Backsteingewölbe der Moritzbastei waren erneut stimmungsvoller Schauplatz der schon legendären IDT Kongress-Party. Der perfekte Rahmen für ein geselliges Miteinander, für Genuss und gute Laune. Mit reichhaltigem Buffet, umfangreichem Getränkeangebot und Live-Musik vom Feinsten wurde zu Partysounds des bekannten DJ-Teams DISCO DICE und der Live-Band JAMTONIC bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress

Preisverleihungen für beste Dissertationen

Der Fritz-Rupert-Ungemach-Preis und der Heinz-Georg-Klös-Preis wurde in diesem Jahr im Rahmen des Leipziger Tierärztekongresses vergeben.
Weiterlesen

Die Tierärzte Michael Geiger und Marie-Luise Huhn erläutern, wie das innovative Sensorsystem funktioniert.; Bildquelle: Swen Reichhold/Universität Leipzig

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

"HorseVetMed" heißt ein Projekt von Wissenschaftlern der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, die in Zusammenarbeit mit zwei medizintechnischen Firmen ein weltweit bisher einzigartiges Sensorsystem zur Untersuchung von Tieren entwickeln
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress 2018

Traumberuf Tierarzt? - Schwerpunktthema beim Leipziger Tierärztekongress 2018

Niedergelassene Tierärzte stehen in Deutschland vor beruflichen Herausforderungen. Sie haben vor allem in Großstädten zunehmend Schwierigkeiten
Weiterlesen

IDT Biologika

Leipziger Tierärztekongress: Neuigkeiten am Stand der IDT Biologika

Auf dem 9. Leipziger Tierärztekongress präsentiert die IDT Biologika spezifische und aktuelle Themen im Bereich Schwein, Rind und Kleintier
Weiterlesen

App zum 9. Leipziger Tierärztekongress; Bildquelle: Messe Leipzig

Klassentreffen der Veterinärmedizin

Der 9. Leipziger Tierärztekongress sei gut vorbereitet – hier ein paar Tipps
Weiterlesen

9. Leipziger Tierärztekongress

9. Leipziger Tierärztekongress: Insekten als neuartiges Lebensmittel

In vielen Ländern der Welt sind Insekten bereits fester Bestandteil der Ernährung. Abhängig von der Art sind sie reich an Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen
Weiterlesen

alfavet Tierarzneimittel

Häufige Erkrankungen bei Kaninchen und Nagetieren - Schwerpunkt: Ernährungsbedingte Störungen

Die alfavet Tierarzneimittel GmbH lädt im Rahmen des Leipziger Tierärztekongresses am 20. Januar 2018 zum Seminar mit Dr. Jutta Hein und Dr. Petra Wolf
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...