Universität Leipzig stellt neues Logo vor

(15.06.2017) Die Universität Leipzig überarbeitet aktuell ihren Außenauftritt. In einem ersten Schritt nutzt sie ab 15. Juni 2017 zentrale Elemente ihres neuen, zeitgemäßen Corporate Designs.

Dazu zählen ein neues Logo, das das historische Siegel der Universität in vereinfachter Form beinhaltet, frische Farben und luftige Layout-Varianten.

Prof. Dr. Beate Schücking, Rektorin der Universität, und Dr. Madlen Mammen, Leiterin der Stabsstelle Universitätskommunikation, hissten heute Vormittag Fahnen mit dem neuen Logo am Neuen Augusteum auf dem zentralen Campus in der Leipziger Innenstadt.


Rektorin Beate Schücking (links) und Madlen Mammen, Stabsstellenleiterin Universitätskommunikation, hissen vor dem Neuen Augusteum die Fahne mit dem neuen Logo

"Ich freue mich, dass wir ein erstes, weithin sichtbares Zeichen setzen können", sagte Rektorin Schücking. "Zur Tradition, die sich im Siegel widerspiegelt, gesellen sich in unserem künftigen Erscheinungsbild Vielfalt, Offenheit und Modernität. Es entspricht also Werten, für die unsere Universität steht."

Das historische Siegel wird im neuen Logo in einer vereinfachten Form als Schmuckelement eingesetzt. Zu sehen sind darauf Laurentius und Johannes der Täufer, die Schutzheiligen des Bistums Merseburg, dessen Bischof früher zugleich Kanzler der Universität Leipzig war.

"Unser Design wird lebendiger und offener - und das dunkle Rot, das ohnehin schon häufig verwendet wurde und auch an den Gebäuden am Campus Augustusplatz zu finden ist, wird prominenter genutzt", erläuterte heute Madlen Mammen, unter deren Regie die Einführung des überarbeiteten Corporate Designs läuft.

"Wir haben sowohl für die Weiterentwicklung unserer Marke als auch den anstehenden Internet-Relaunch die angesehene und hochschulerfahrene Berliner Kommunikationsagentur Aperto beauftragt."

Während nach und nach die neuen Design-Elemente Einzug halten, arbeiten viele Akteure inner- und außerhalb der Universität an ihrer künftigen Internetpräsenz. "Für uns beginnt jetzt eine mehrere Monate umfassende Übergangsphase, in der wir Schritt für Schritt die neuen Designelemente einführen und natürlich auch Schulungen zum Umgang mit dem überarbeiteten Corporate Design anbieten werden", erklärte Madlen Mammen.

"Und im kommenden Jahr zeigen wir dann unser neues digitales Gewand. Neben dem Äußeren werden dabei vor allem die nutzerfreundliche Anordnung der Inhalte und der Architektur unserer Website im Vordergrund stehen."


Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Ameisenbär auf dem Laufband; Bildquelle: Swen Reichhold/Universität Leipzig

Forscher untersuchen Bewegungsabläufe von Ameisenbären

Ameisenbären auf dem Laufband: Erstmals sind an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig mit einer speziellen, hochmodernen Anlage zwei Tamanduas – so der lateinische Name der exotischen Tiere – in Bewegung geröntgt worden
Weiterlesen

Dank der Spektroskopie lässt sich bereits am ersten Tag nach einer möglichen Befruchtung feststellen, ob im Ei eine Legehenne heranwächst oder ein männliches Tier.; Bildquelle: Medizinische Fakultät der TU Dresden / Stephan Wiegand

Durchbruch bei der Geschlechterbestimmung in Hühnereiern

Zwei Forschungsgruppen der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden sowie der Klinik für Vögel und Reptilien der Universität Leipzig ist der technologische Durchbruch bei der Geschlechterbestimmung in Hühnereiern gelunge
Weiterlesen

Die Tierärzte Michael Geiger und Marie-Luise Huhn erläutern, wie das innovative Sensorsystem funktioniert.; Bildquelle: Swen Reichhold/Universität Leipzig

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

"HorseVetMed" heißt ein Projekt von Wissenschaftlern der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, die in Zusammenarbeit mit zwei medizintechnischen Firmen ein weltweit bisher einzigartiges Sensorsystem zur Untersuchung von Tieren entwickeln
Weiterlesen

Professor Dr. Getu Abraham und Promovendin Caroline Schoeller; Bildquelle: Privat

Forscher untersuchen Putenherzen: Rückschlüsse auf Herzerkrankungen beim Menschen?

Tiermediziner der Universität Leipzig untersuchen in einem kürzlich gestarteten Forschungsprojekt, wie sich die Herzen gemästeter Puten verschiedenen Alters verändern und welche Auswirkungen die Massentierhaltung auf die Gesundheit der Tiere hat
Weiterlesen

Vetstudie

Sind Tierärzte häufiger suizidgefährdet als andere Berufsgruppen?

Kathrin Schwerdtfeger von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig ersucht alle Kolleginnen und Kollegen um Teilnahme an der Umfrage
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig

Leipzigs Veterinärmediziner feiern 25. Jahrestag ihrer Fakultät

Mit einer Festveranstaltung in der Kongresshalle am Zoo feiert die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig am 17. Juni den 25. Jahrestag der Wiedererlangung ihrer Eigenständigkeit
Weiterlesen

Prof. Dr. Gerhard Oechtering operiert eine Französische Bulldogge an der Nase.; Bildquelle: Jan Woitas/Universität Leipzig

Französische Bulldogge aus den USA wird in Kleintierklinik operiert

Buford ist zwei Jahre alt. Die Französische Bulldogge fliegt in dieser Woche mit ihrer Besitzerin aus Illinois (USA) nach Leipzig um im Tierklinikum der Leipziger Universität operiert zu werden
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig

Oskar-Röder Ehrenplakette erstmals zum 8. Leipziger Tierärztekongress verliehen

Die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig würdigt Dr. Gert Barysch für seine Unterstützung
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen