Studie zum Verhalten von Tierschutzhunden aus dem Ausland

(14.07.2020) Tierärztinnen der Ludwig-Maximilians-Universität München suchen noch Teilnehmer für die Telefon-Interviews!

Jedes Jahr wird eine große Zahl von Hunden aus dem Ausland über Tierschutzorganisationen nach Deutschland gebracht. Die Erfahrung zeigt, dass sich diese Tiere meist gut in ihrem neuen Zuhause einleben und zu liebenswerten Familienmitgliedern entwickeln.

Ludwig-Maximilians-Universität München Einigen Hunden fällt die Eingewöhnung jedoch etwas schwer und es kann zu Verhaltensproblemen wie z.B. Angstverhalten oder Stubenunreinheit kommen.

Ziel der Studie ist es herauszufinden, wie sich die Hunde in den ersten sechs Monaten nach ihrer Vermittlung im neuen Zuhause entwickeln. Dabei wollen wir untersuchen, ob es Einflussfaktoren gibt, die entscheidend für den Erfolg einer Vermittlung sind (z.B. Menschenkontakt in der Vergangenheit).

Mit Hilfe unserer Studie wollen wir dazu beitragen, das Einleben der Hunde hier in Deutschland zu erleichtern, um so gegebenenfalls auftretende Verhaltensprobleme bei den Hunden in Zukunft vermeiden zu können.

Um das Verhalten der Hunde zu evaluieren, werden Telefoninterviews mit den Hundebesitzern durchgeführt. Außerdem ist bei einem Teil der Hunde, die im Großraum München wohnen - das Einverständnis vorausgesetzt- ein Alltags-Verhaltenstest im neuen Zuhause vorgesehen.

Link: Zur Studien-Homepage!




Weitere Meldungen

LMU München

Spezialsprechstunde „Darmgesundheit für Hunde und Katzen“ an der Medizinischen Kleintierklinik an der LMU München

Die Fachrichtung Gastroenterologie unter der Leitung von Privatdozent Dr. Stefan Unterer der Medizinischen Kleintierklinik an der LMU München wird um die deutschlandweit einzigartige Spezialsprechstunde „Darmgesundheit für Hunde und Katzen“ in Kooperation mit der Hill’s Pet Nutrition GmbH erweitert.
Weiterlesen

Veterinary Academy of Higher Learning (VAHL)

Einladung zur Buchpräsentation: Physikalische Therapie, Rehabilitation und Sportmedizin auf den Punkt gebracht

Die Veterinary Academy of Higher Learning (VAHL) lädt am 19. September 2019 zur Präsentation - Weltspitze der veterinärmedizinischen Rehabilitations- und Sportmedizin trifft sich in Gent/Belgien
Weiterlesen

Ausbildung zur/zum Veterinärmedizinische Physiotherapeut/in (VMPT) in München

Ausbildung zur/zum Veterinärmedizinische Physiotherapeut/in (VMPT) in München

VMPT Lehrgang 2019/20 startet am 28. Juni 2019 in München - Anmeldungen zwischen 25.5. und 20.6.2019 nehmen an einer Buchverlosung des neuen Standardwerkes zur Physikalischen Therapie, Rehabilitation und Sportmedizin im Wert von 187 Euro teil
Weiterlesen

Ludwig-Maximilians-Universität München

Entstehung von Arten - Bei Krähen kommt es auf die Farbe an

Raben- und Nebelkrähen unterscheiden sich genetisch kaum und können sogar gemeinsame Nachkommen haben. Trotzdem bleiben die Populationen getrennt – weil die Farbe bei der Partnerwahl eine Rolle spielt, wie LMU-Evolutionsbiologen berichten
Weiterlesen

LMU

Parasit Trypanosoma - Sonderweg bei der Signalübertragung

Der Erreger der afrikanischen Schlafkrankheit unterscheidet sich von anderen Eukaryoten durch die Regulation eines essenziellen Signalwegs in der Zelle
Weiterlesen

Medizinische Kleintierklinik der LMU München

Medizinische Kleintierklinik der LMU München bietet im Mai Intensivworkshops zur Labordiagnostik und zur Neurologie an

Die Tiermedizin schreitet ständig voran. Wissenschaft und Forschung bringen neue wichtige Erkenntnisse hervor, doch erst, wenn diese auch in der Praxis Anwendung finden, kommen sie den Patienten zugute
Weiterlesen

Die Teams vom Zentrum für Tiermobilität und von Vetoquinol

Medizinische Kleintierklinik und Vetoquinol eröffnen zukunftsweisendes Zentrum für Tiermobilität

Am 17. Januar eröffnete die Medizinische Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mit Unterstützung von Vetoquinol das Zentrum für Tiermobilität
Weiterlesen

LMU

Infektionsforschung: Parasit tarnt sich durch Umstrukturierung

Trypanosomen, die Auslöser der Afrikanischen Schlafkrankheit, tricksen die Immunabwehr ihres Wirts aus, indem sie ihre Oberfläche immer wieder verändern. Forscher haben nun das komplette Genom des Parasiten sequenziert und wichtige Aspekte seiner molekularen Strategie aufgeklärt
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

09.10.