Laborjournal: LMU-Tierärzte werden am meisten zitiert

(20.12.2004) Die Tierärztliche Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München schneidet beim Zitationsvergleich der viel gelesenen Zeitschrift "Laborjournal" (Ausgabe 12/2004) im deutschsprachigen Raum als beste ab.

Demnach ist ProfessorEckhard Wolf vom Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie an der LMU der meistzitierte Wissenschaftler in der Tiermedizin für den Zeitraum 1999 bis 2001.

Ihm folgt mit Hans-Joachim Gabius, Professor für Physiologische Chemie, ebenfalls ein Wissenschaftler der Tierärztlichen Fakultät der LMU.

Unter den ersten 20 Meistzitierten finden sich insgesamt sieben LMU-Forscher und –Forscherinnen. Beachtlich ist dabei vor allem das gute Abschneiden der Münchener Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen.

Das Ranking der Zeitschrift berücksichtigte Originalarbeiten, die zwischen 1999 und 2001 erschienen sind.

Die Zahlen für Zitate und Artikel lieferte die maßgebende Datenbank "Web of Science" des Thomson-Institute for Scientific Information (ISI) in Philadelphia.

Wissenschaftliche Autoren zitieren das Werk anderer Forscher in ihren Veröffentlichungen, wenn es relevant für ihre eigene Arbeit ist. Zitate gelten damit als Maß für den Einfluss eines Wissenschaftlers auf seinem Gebiet.

Das hervorragende Abschneiden im Zitationsvergleich dokumentiert demnach die Forschungsleistung der Münchener Tierärztlichen Fakultät, die internationale Anerkennung für ihren Schwerpunkt Biomedizin erhalten hat.

Durch die Etablierung des innovativen Ausbildungskonzepts "Intensivstudium München" und eine nach internationalen Maßstäben organisierte Doktorandenschule im DFG-Graduiertenkolleg

"Funktionale Genomforschung in der Tiermedizin" nimmt die Tierärztliche Fakultät der LMU auch im Bereich der Lehre eine Vorreiterrolle ein.


weitere Meldungen

Medizinische Kleintierklinik

Webinar: DCM – wie wir mehr als nur die Spitze des Eisbergs diagnostizieren können

Live-Webinar der Münchner Kleintierreihe am 25. Februar 2021 mit Prof. Dr. Gerhard Wess
Weiterlesen

LMU München

Spezialsprechstunde „Darmgesundheit für Hunde und Katzen“ an der Medizinischen Kleintierklinik an der LMU München

Die Fachrichtung Gastroenterologie unter der Leitung von Privatdozent Dr. Stefan Unterer der Medizinischen Kleintierklinik an der LMU München wird um die deutschlandweit einzigartige Spezialsprechstunde „Darmgesundheit für Hunde und Katzen“ in Kooperation mit der Hill’s Pet Nutrition GmbH erweitert.
Weiterlesen

Medizinische Kleintierklinik

Webinar: Pododermatitis – vom kleinen Übel zum Alptraum

Prof. Dr. Ralf Müller, leitender Oberarzt des Fachbereichs Dermatologie und Allergologie an der Medizinischen Kleintierklinik spricht am 12.11.2020 zum Thema:  „Pododermatitis – vom kleinen Übel zum Alptraum“
Weiterlesen

Medizinische Kleintierklinik

Webinar: Neue und alte Coronaviren bei Katzen SARS und FIP – Aktuelles zum Vorkommen und zur Therapie

Prof. Katrin Hartmann informiert am 22. Oktober 2020 im ersten Live-Webinar der Münchner Kleintierreihe für Tierärzte zum brandaktuellen Thema Coronaviren
Weiterlesen

Ludwig-Maximilians-Universität München

Studie zum Verhalten von Tierschutzhunden aus dem Ausland

Tierärztinnen der Ludwig-Maximilians-Universität München suchen noch Teilnehmer für die Telefon-Interviews!
Weiterlesen

Medizinische Kleintierklinik der LMU München

Medizinische Kleintierklinik der LMU München bietet im Mai Intensivworkshops zur Labordiagnostik und zur Neurologie an

Die Tiermedizin schreitet ständig voran. Wissenschaft und Forschung bringen neue wichtige Erkenntnisse hervor, doch erst, wenn diese auch in der Praxis Anwendung finden, kommen sie den Patienten zugute
Weiterlesen

Die Teams vom Zentrum für Tiermobilität und von Vetoquinol

Medizinische Kleintierklinik und Vetoquinol eröffnen zukunftsweisendes Zentrum für Tiermobilität

Am 17. Januar eröffnete die Medizinische Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mit Unterstützung von Vetoquinol das Zentrum für Tiermobilität
Weiterlesen

LMU

Infektionsforschung: Parasit tarnt sich durch Umstrukturierung

Trypanosomen, die Auslöser der Afrikanischen Schlafkrankheit, tricksen die Immunabwehr ihres Wirts aus, indem sie ihre Oberfläche immer wieder verändern. Forscher haben nun das komplette Genom des Parasiten sequenziert und wichtige Aspekte seiner molekularen Strategie aufgeklärt
Weiterlesen

Wissenschaft

Internationales

Neuerscheinungen