Forschungsprojekt der TiHo benötigt dringend Blutproben von Hunden

(31.01.2015) Für ein Forschungsprojekt zur Trikuspidaldysplasie beim Labrador Retriever an der TiHo Hannover werden dringend Blutproben benötigt!

Prof. Dr. Ottmar Distl vom  Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung der TiHo Hannover leitet ein Forschungsprojekt, das Arbeiten von Silvia Baumann und Sophie Prasser (www.td-labrador.com) und Dr. Anja Geretschläger von Feragen fortführt.

Forschungsprojekt zur Trikuspidaldysplasie Es werden Proben von eindeutig TKD-betroffenen und freien Hunden benötigt. Es können Proben von Labrador Retrievern aber auch von Golden Retrievern, Boxern, Deutschen Schäferhunden, Englischen Bulldoggen, Deutschen Doggen, Weimaranern, Irish Settern, Bobtails und Mischlingen eingesandt werden.

Die Klassifizierung nach Erkrankung kann nachträglich erfolgen. Bei dem Projekt werden folgende Kategorien der Proben unterschieden:

  1. Status noch unbekannt, Befunde werden nachgereicht
  2. Klinischer Verdacht auf TKD (Auskultationsbefund)
  3. TKD, echokardiografisch
  4. TKD, pathologisch-anatomisch
  5. TKD, frei, Nachweis über Echokardiografie und älter als 5 Jahre

Für weitere Informationen schreiben sie bitte an info@td-labrador.com oder an Prof. Dr. Distl ABGLab@tiho-hannover.de.

www.td-labrador.com/deutsch/forschungsprojekt



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Irischer Wolfshund; Bildquelle: Commons Wikimedia/Lilly M

Neue Erkenntnisse zur dilatativen Kardiomyopathie

Bei Irischen Wolfshunden wird häufig eine krankhafte Erweiterung des Herzmuskels diagnostiziert
Weiterlesen

Wiener Postgraduale Weiterbildung Pferd

Seminar Kardiologie beim Pferd

Seminar der Wiener Postgraduale Weiterbildung Pferd am 7. Mai 2011 an der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen