Hannover: Rinderdoktor in Rente

(04.05.2005) Dr. Dirk Ahlers verlässt nach fast vier Jahrzehnten die TiHo.

Am heutigen Mittwoch wird Dr. Dirk Ahlers nach 39-jähriger Tätigkeit an der Klinik für Rinder von zahlreichen Mitarbeitern und Studierenden der TiHo in den Ruhestand verabschiedet.

Ahlers hat in den fast vier Jahrzehnten seines Schaffens viele tausend Studierende unterrichtet und sich sehr für die Klinik engagiert.

Neben der Patientenversorgung und der Lehre war er mit der Betreuung der Tierpflegerlehrlinge und zahlreichen Verwaltungsaufgaben der Klinik betraut. Zudem hat er über 30 Jahre aktiv in Hochschulgremien mitgewirkt.

Dirk Ahlers sieht seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen: "Ich werde die Klinik vermissen." so Ahlers. Gleichzeitig freut er sich, mehr Zeit für seine Familie und Hobbys zu haben. Außerdem empfindet er es als Bereicherung, später aufstehen zu können.

So ganz wird Ahlers die TiHo nach seinem offiziellen Ausscheiden am 30. April 2005 aber noch nicht verlassen. Er wurde bereits gebeten bei der Abnahme von Prüfungen auszuhelfen und den jungen Dozenten bei Lehrveranstaltungen unter die Arme zu greifen.

Ahlers begann seinen Dienst an der TiHo im April 1966. Damals hatte er bereits eine 1-jährige Assistententätigkeit in einer Praxis in Bayern hinter sich.

Eigentlich kam er im Dezember 1965 nur noch einmal zur Promotion nach Hannover, um dann später in Oberbayern oder im Allgäu selbstständig als praktizierender Tierarzt zu arbeiten.

An der TiHo wurde ihm dann eine befristete Stelle in der damaligen Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie des Rindes angeboten. 1970 wurde er Akademischer Rat, Akademischer Oberrat und 1993 schließlich Akademischer Direktor.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Forscher erarbeiten Handlungsempfehlungen für Milchviehhalter

Verbundprojekt „PraeRi: Tiergesundheit, Hygiene und Biosicherheit in deutschen Milchviehbetrieben – eine Prävalenzstudie“
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Neues Rinder-Virus entdeckt: Verwandtschaft zum humanen Hepatitis C-Virus

Wissenschaftler des Instituts für Virologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) identifizierten gemeinsam mit Kollegen ein bislang unbekanntes Virus in Rindern
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

TiHo-Studie zum chronischen Botulismus

Auf dem Abschlusssymposium stellten Wissenschaftler der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) am 12. September 2014 die Ergebnisse ihrer Studie „Bedeutung von Clostridium botulinum bei chronischem Krankheitsgeschehen“ vor
Weiterlesen

Labmagenfixation; Bildquelle: TiHo

TiHo-Wissenschaftler entwickeln Gentest für Labmagenverlagerung bei der Rinderrasse „Deutsche Holsteins“

Die Labmagenverlagerung ist eine weitverbreitete Erkrankung, die vorwiegend bei Milchkühen auftritt, die kurz zuvor gekalbt haben. Am häufigsten trifft es Kühe der Rasse Deutsche Holsteins
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...