Das Royal College of Veterinary Surgeons zeichnet Holger Volk mit dem RCVS International Award 2022 aus

(06.05.2022) Das Royal College of Veterinary Surgeons (RCVS) ehrt herausragende Persönlichkeiten der Tiermedizin. Professor Holger Volk, PhD, DipECVN, Leiter der Klinik für Kleintiere der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), erhält vom RCVS für seine herausragenden Leistungen den RCVS International Award 2022.

Die Auszeichnung wird er auf der Jahresversammlung des RCVS am Freitag, den 8. Juli 2022 in London erhalten.

Prof. Richard Meeson, Leiter der orthopädischen Chirurgie am Royal Veterinary College, hat Volk nominiert.


Professor Holger Volk, PhD, DipECVN

Er sagt: „Durch seine Fähigkeit, die Kluft zwischen Grundlagenforschung und klinischer Wissenschaft zu überbrücken, hat er für die Gesellschaft, den Tierschutz und die klinische Praxis außerordentlich viel bewirkt. Besonders das Gebiet der Neurologie und Neurochirurgie hat er prägend beeinflusst. Seine Arbeitsgruppe war zudem die erste, die den Nachweis veröffentlichte, dass Spürhunde am Geruch unterscheiden können, ob eine Person mit SARS-CoV-2 infiziert ist oder nicht. Diese Arbeiten verfolgt er derzeit gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation weiter, um die Möglichkeit, Spürhunde im Kampf gegen Infektionskrankheiten einzusetzen, zu evaluieren.“

Außerdem beschreibt er Volk als hervorragende Führungspersönlichkeit, Mentor und Förderer, der gleichzeitig ein bodenständiger und nahbarer Teamplayer ist.

Volk sagt: „Ich fühle mich sehr geehrt, diese prestigeträchtige Auszeichnung zu erhalten. Ohne die Unterstützung der Menschen, mit denen ich das Glück hatte, zusammenzuarbeiten und ohne ihren Willen, etwas zu bewirken, wären unsere Forschungsleistungen und klinischen Arbeiten nicht möglich gewesen.

Die Auszeichnung spiegelt dies wider. Wir werden unsere gemeinsamen Arbeiten fortsetzen, um das Wohlergehen von Hunden und Katzen mit Epilepsie und kognitiven Dysfunktionen zu verbessern und um mehr über den Einsatz von Spürhunden im medizinischen Bereich zu erforschen."

Holger Volk ist Professor für Kleintierkrankheiten und Leiter der Klinik für Kleintiere der TiHo, Honorarprofessor für Veterinärneurologie und Neurochirurgie am Royal Veterinary College und Affiliate Professor für Veterinärneurologie an der Universität Kopenhagen.

Er studierte an der TiHo und der École Nationale Vétérinaire de Lyon in Frankreich Tiermedizin. Im Anschluss schrieb er sich für das PhD-Studium der TiHo ein und promovierte am Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie zu den Mechanismen von Pharmakoresistenzen bei Epilepsie.

Mit dem international anerkannten Abschluss wechselte Volk von Hannover nach London, wo er sich am Royal Veterinary College klinisch fortbildete: Er spezialisierte sich auf die Gebiete Neurologie und Neurochirurgie und absolvierte im Jahr 2008 erfolgreich die Prüfung zum Diplomate des European College of Veterinary Neurology.

Anschließend hatte er verschiedene Führungspositionen am Royal Veterinary College inne und baute die Neurologie in der dortigen Kleintierklinik zu einer der weltweit größten Abteilungen auf diesem Gebiet auf und leitete mit dem Queen Mother Hospital for Animals die dortige Kleintierklinik.

Zuletzt leitete er als Professor für Veterinärneurologie und Neurochirurgie das Department für Clinical Science and Services, zu dem neben dem Queen Mother Hospital for Animals und dem Beaumont Sainsbury Animal Hospital Kliniken für Pferde und Nutztiere, ein Zentrum für Ausbildungsforschung, ein Zentrum für die Ausbildung von Tierarzthelferinnen und Tierarzthelfern, ein Zentrum für klinische Fertigkeiten sowie ein Weiterbildungszentrum gehören.

Volk wurde mehrfach national und international ausgezeichnet und ist Past-Präsident vom European College of Veterinary Neurology und Schatzmeister des European Board of Veterinary Specialisation. Volks Forschungsschwerpunkt ist Epilepsie und Kognition. Er hat die International Veterinary Epilepsy Task Force gegründet, die eine Reihe grundlegender Referenzsartikel über Epilepsie beim Kleintier verfasste.



Weitere Meldungen

TiHo

IdeenExpo: Insekten und Wildtiere

Vom 2. bis 10. Juli 2022 zeigt die TiHo auf der IdeenExpo am Stand, in Workshops und in einer KinderUni-Vorlesung wie Forschende helfen, Wildtiere zu schützen
Weiterlesen

Hunde können Long-Covid-Patienten erkennen; Bildquelle: Sebastian Meller

Hunde können Long-Covid-Patienten erkennen

Ein Forschungsteam unter der Leitung der Stiftung Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) veröffentlichte heute eine Pilotstudie über SARS-CoV-2-Spürhunde in der Fachzeitschrift Frontiers in Medicine
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

TiHo und DIL starten neuen Masterstudiengang Food Process and Product Engineering

Ab dem Wintersemester 2022/23 bieten die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) und das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik e. V. (DIL) in Quakenbrück den internationalen Masterstudiengang an
Weiterlesen

Studie: Chronische Schmerzen beim Hund

Studie: Chronische Schmerzen beim Hund

TiHo-Forscherinnen suchen Hunde als Studienteilnehmer. Mit einem standardisierten Test möchten Sie helfen, chronische Schmerzen bei Hunden besser und früher zu erkennen.
Weiterlesen

World Veterinary Association zeichnet die TiHo für ihr Tierschutz-Engagement aus

TiHo erhält internationalen Tierschutzpreis

Die World Veterinary Association zeichnet die TiHo für ihr Tierschutz-Engagement mit dem Global Animal Welfare Award aus
Weiterlesen

TiHo

Kostenfreie Behandlung von Haustieren ukrainischer Geflüchteter

Viele ukrainische Menschen flüchten mit ihren Haustieren. TiHo-Kliniken bieten Hilfe an
Weiterlesen

Andrea Tipold; Bildquelle: Martin Bühler

Andrea Tipold seit 20 Jahren im Amt

Seit zwei Jahrzehnten prägt und gestaltet Professorin Dr. Andrea Tipold als Vizepräsidentin für Lehre die tiermedizinische Ausbildung.
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Seminar Veterinary Public Health 2022

Alle reden von One Health – was bedeutet das für praktische Tierärzt*innen und Amtstierärzt*innen?
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen