TiHo-Ehrendoktorwürde für Professor Dr. Marc Vandevelde

(05.07.2012) Professor Dr. Marc Vandevelde ist Mitbegründer der klinischen Veterinärneurologie in Europa.

Unter seiner Leitung hat die Abteilung klinische Neurologie des Departments für klinische Veterinärmedizin der Vetsuisse-Fakultät an der Universität Bern Infektionserkrankungen des Zentralnervensystem (ZSN) erforscht und dabei Erkenntnisse gewonnen, die auch zum besseren Verständnis von ZSN-Erkrankungen beim Menschen beigetragen haben.


Professor Dr. Dr. h.c. Marc Vandevelde (r.) mit TiHo-Präsident Dr. Dr. h.c. mult. Gerhard Greif

Vandeveldes Abteilung war die erste europäische Einrichtung, die veterinärneurologische Fragestellungen bearbeitet hat.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen in der Veterinärneurologie hat die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) Marc Vandevelde am 5.7.2012 den Titel „Doctor medicinae veterinariae honoris causa“ verliehen.

Die Ehrung erfolgte während eines Festaktes zum 125-jährigen Jubiläum der TiHo im Range einer Hochschule.

TiHo-Präsident Dr. Dr. h. c. mult. Gerhard Greif sagte: „Professor Vandevelde ist einer der Begründer der klinischen Veterinärneurologie in Europa. Mit der Ehrung würdigt die TiHo einen großen Wissenschaftler, der ein neues Forschungsgebiet geprägt und gestaltet hat.“

Vandevelde hat an infektiösen und immunpathologischen Krankheiten des Zentralnervensystems gearbeitet und über 300 wissenschaftliche Publikationen in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht.

Besonders seine Erkenntnisse zum Mechanismus der Viruspersistenz von Morbilliviren im Gehirn und seine Arbeiten zur Pathogenese der Hundestaupe sind hervorzuheben. Seine Erkenntnisse zur Hundestaupe kommen auch der Humanmedizin zugute: als Modell für die Multiple Sklerose.

Professor Dr. Marc Vandevelde wurde am 24. Juni 1947 in Belgien geboren. Er hat in Gent Tiermedizin studiert und sich anschließend in der Schweiz und den USA auf Neurologie und Neuropathologie spezialisiert.

Seit 1980 ist er in der Abteilung klinische Neurologie des Departments für klinische Veterinärmedizin (ehemaliges Institut für Tierneurologie) der Vetsuisse-Fakultät an der Universität Bern tätig, seit 1985 ist er der Leiter der Abteilung. Von 1994 bis 1996 war Vandevelde Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Bern.

Professor Vandevelde ist Mitglied im Advisory Board der Graduiertenschule der TiHo und einer der Hauptakteure der engen Zusammenarbeit zwischen Hannover und Bern im Bereich Veterinärneurologie - einem Forschungsschwerpunkt der TiHo.

Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit hat Vandevelde die Spezialisierung in der Veterinärmedizin in Europa als Mitglied der European Association for Veterinary Specialisation stark beeinflusst. Er ist Gründungsmitglied des European College of Veterinary Neurology und der European Society of Veterinary Neurology (ESVN), deren Präsident er war.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Symposium zur Gesundheit von Meeressäugern

Über vier Jahre untersuchte ein internationales Forscherteam an Museumspräparaten und aktuellen Proben, wie sich der Gesundheitszustand mariner Säugetiere über die vergangenen Jahrzehnte veränderte
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Vortrag an der TiHo: Die „Sprache“ der Elefanten

Wer schon immer wissen wollte, worüber sich Elefanten unterhalten, hat am 7. Februar die Chance, eine Spezialistin für Elefantenkommunikation kennenzulernen
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Kaltes Plasma gegen Krankenhauskeime

Forscherteam prüft neues Verfahren, um multiresistente Bakterien auf Oberflächen abzutöten
Weiterlesen

Professor Dr. Holger Volk und sein Hund Jo.; Bildquelle: Richard Addison

Holger Volk übernimmt Leitung der Klinik für Kleintiere an der TiHo

Die Klinik für Kleintiere der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat seit Jahresbeginn einen neuen Direktor
Weiterlesen
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Veranstaltung im Schloss Herrenhausen zu Alternativen zum Tierversuch

Welche Herausforderungen sich beim Umstieg von Tierversuchen auf tierversuchsfreie Alternativmethoden ergeben, erklärt Professor Dr. Bernhard Hiebl
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung zu Antibiotikaresistenzen an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung am Freitag, den 8. Februar 2019, unter dem Titel „Seminar Veterinary Public Health: Antibiotikaresistenz an der Schnittstelle Mensch-Tier-Umwelt"
Weiterlesen

Dr. Kristine Roßbach (TiHo), Professor Dr. Thomas Werfel (MHH), Professor Dr. Wolfgang Bäumer (ehemals TiHo, jetzt Freie Universität Berlin) und Gustav Gerd Bruer (TiHo).; Bildquelle: MHH/Kaiser

Neurodermitis: Forscher der MHH und der TiHo arbeiten an neuem Behandlungsansatz

Sich in der eigenen Haut wohlfühlen – das ist für Menschen mit schwerer Neurodermitis oft nicht möglich. Denn sie leiden unter trockener, schuppiger und geröteter Haut, die quälend juckt
Weiterlesen

Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

240. Gründungstag der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Vor 240 Jahren wurde die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) auf Weisung des Königs Georg III. als Roßarzney-Schule gegründet
Weiterlesen