TiHo: Masterstudiengang "Animal Biology/Biologie der Tiere"

(30.05.2006) Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover richtet zum Wintersemester 2006/07 einen internationalen Masterstudiengang ein. Der neue Studiengang mit dem Namen "Animal Biology/Biologie der Tiere" richtet sich an Studierende der Biologie, die bereits einen Bachelor-Studiengang absolviert haben.

Der Master-Studiengang dauert vier Semester und schließt mit dem Titel Master of Science.

Inhaltlich orientiert sich der Masterstudiengang an aktuellen biologischen und biomedizinischen Fragestellungen, besonders aber an den Stärken der Biologie an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Folgende Themenschwerpunkte zeichnen den Studiengang aus:

· Evolution, Biodiversität und Verhalten
· Zell-, Entwicklungs- und Neurobiologie
· Infektionsbiologie

Die Schwerpunkte bilden eine Schnittstelle zwischen Biologie, Tiermedizin und Medizin und machen die besondere Ausrichtung des Masterstudienganges deutlich. "Diese enge Verbindung zwischen Biologie und Tiermedizin ist einzigartig in Deutschland." betont Prof. Dr. Stephan Steinlechner, einer der Initiatoren. An dem Studiengang sind Einrichtungen der TiHo beteiligt, die es in der Form an anderen biologischen Fakultäten nicht gibt wie beispielsweise das Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie und das Institut für Virologie.

Im Unterricht werden sich die Lehrenden stets an den wissenschaftlichen Arbeiten ihrer eigenen Einrichtung orientieren. Die Studierenden sind also ganz nah an der aktuellen Forschung in der TiHo.

Der neue Masterstudiengang qualifiziert die Studierenden für eine Vielzahl von Berufsbildern im Bereich der biologischen und biomedizinischen Forschung an Hochschulen oder in der Industrie. Gerade die interdisziplinäre Kombination biologischer, tiermedizinischer und medizinischer Ausbildungsinhalte bereitet die Absolventen gut auf spätere Tätigkeiten vor. Absolventen von Querschnittsfächern haben derzeit in der wachsenden Biotech-Branche gute Chancen.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

 Lernen ohne Grenzen: Lernportal für Tierärzte startet  Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und Schlütersche Verlagsgesellschaft unterzeichnen Kooperationsvertrag zum Lernportal VETlife weiter...

Lernen ohne Grenzen: Lernportal für Tierärzte startet

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und Schlütersche Verlagsgesellschaft unterzeichnen Kooperationsvertrag zum Lernportal VETlife
Weiterlesen

Weibchen der neu entdeckten Libellen-Art Trithemis palustris; Bildquelle: J. Kipping, TiHo

Wann ist eine Tierart eine Tierart?

Dr. Heike Hadrys aus dem Institut für Tierökologie und Zellbiologie der Tierärztliche Hochschule Hannover hat mit ihrer Arbeitsgruppe ein Konzept entwickelt, das eine objektive Einordnung neuer Tierarten ermöglicht 
Weiterlesen

Professor Dr. Beatrix Waechter Alsanius der Fakultät für Landschaftsplanung, Gartenbau und Agrarwissenschaften der SLU überreicht Professor Dr. Jörg Hartung die Ehrendoktorwürde. Julio Gonzalez, SLU; Bildquelle: Julio Gonzalez, SLU

Schwedische Ehrendoktorwürde für Professor Dr. Jörg Hartung

Die schwedische Universität für Agrarwissenschaften in Uppsala (SLU) hat Professor Dr. Jörg Hartung, Leiter des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), die Ehrendoktorwürde verliehen  
Weiterlesen

Erste elektronische Outdoor-Klausur der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover; Bildquelle: Codiplan

Erste elektronische Outdoor-Klausur der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Das Fach Botanik ist für alle Studierenden der Tiermedizin ein Muss. Dieses sehr praxisbezogene Fach findet wie bei den meisten Hochschulen auch in der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) vornehmlich im Hörsaal statt
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen