TiHo: Praktiker diskutieren Praktisches Jahr

(06.07.2005) Treffen der Alumni-Fachgruppen an der Tierärztlichen Hochschule

Am 24. Juni 2005 haben sich die Alumni-Fachgruppen der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover an der TiHo getroffen, um über die Organisation der externen Praktika, z. B. in Tierarztpraxen und Schlachthöfen, am Ende des Tiermedizinstudiums zu diskutieren. Ziel des Treffens war es, Leitfäden zum Ablauf und Inhalt der einzelnen Praktika zu besprechen.

Die Leitfäden sollen den Praktikumsbetreuern vor Ort und den Studierenden eine objektive Orientierung bei der Durchführung bieten. Prof. Dr. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre der TiHo, betonte: "Wir wünschen uns, dass beide Seiten von den Praktika profitieren."

Die ehemaligen Studierenden der TiHo sprachen sich dafür aus, die Leitfäden so zu konzipieren, dass sie beiden Parteien ermöglichen, den Praktikumsverlauf zu kommentieren.

Die Kommentare sollten allen Beteiligten zugängig gemacht werden. Dieses Anliegen wird seitens der Hochschule unterstützt. "Ziel der Kommentierung ist nicht die Kontrolle der Praktikumsstellen, sondern die Schaffung von Mindeststandards." so der Präsident der TiHo, Dr. Gerhard Greif.

Das praktische Jahr wurde zum Wintersemester 2004/2005 an der TiHo eingeführt, um die Studierenden stärker in den klinischen und wissenschaftlichen Alltag einzubinden. Sie haben so mehr Möglichkeiten schon vor Ende des Studiums praxisnahe Erfahrungen zu sammeln.

Die vier Alumni-Fachgruppen haben sich im Juni vergangenen Jahres erstmalig getroffen. Sie bestehen aus je einer Fachgruppe Kleintier- und Pferdepraxis, Nutztierpraxis, Wissenschaft und Öffentliches Veterinärwesen sowie Wirtschaft.

Die Fachgruppen stehen allen ehemaligen Studierenden der TiHo offen, um in engen Kontakt mit ihrer Alma Mater zu treten und aktiv an den Verbesserungen an der Hochschule, z. B. in der Lehre, mitzuwirken.


weitere Meldungen

Dr. Friederike Twele, Dr. Sebastian Meller, Otto, Professor Holger Volk, PhD; Bildquelle: Sebastian Meller

Hunde können zwischen Proben SARS-CoV-2-infizierter Menschen und Kontrollproben unterscheiden.

Ein Forscherteam unter der Leitung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) veröffentlichte am 23. Juli 2020 im Fachmagazin BMC Infectious Diseases eine Studie über Hunde, die mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierte Menschen erschnüffeln können
Weiterlesen

Gruppenfoto der beiden deutschen Flugteams und der Piloten vor dem ersten Flug am Husumer Flughafen; Bildquelle: TiHo

Internationales Forscherteam zählt Schweinswale aus der Luft

Wissenschaftler des Instituts für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (ITAW) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) haben gemeinsam mit dem Institut für Biowissenschaften der Universität Aarhus in Dänemark und dem schwedischen Naturkundemuseum Stockholm in Schweden, Beobachtungsflüge durchgeführt
Weiterlesen

TiHo

Die fünf veterinärmedizinischen Ausbildungsstätten Deutschlands veranstalten VETSkillsLab Challenge

Seit 6. Juli 2020 findet für drei Wochen an den fünf deutschen universitären veterinärmedizinischen Ausbildungsstätten die VETSkillsLab Challenge statt
Weiterlesen

Cat Friendly Clinic

Klinik für Kleintiere der TiHo wurde als „Cat Friendly Clinic“ mit dem Gold-Level zertifiziert

Die Klinik für Kleintiere der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat von der „International Society for Feline Medicine“ das Zertifikat „Cat Friendly Clinic 2020 – Gold-Level“ erhalten
Weiterlesen

Umfrage im Rahmen einer Dissertation: Veterinärmedizinische Telemedizin

Umfrage im Rahmen einer Dissertation: Veterinärmedizinische Telemedizin

Im Rahmen einer Dissertation an der TiHo zur aktuellen Thematik „Veterinärmedizinische Telemedizin“ soll festgestellt werden, welche telemedizinischen Anwendungen es bereits gibt und wie die Einstellung sowie die Bereitschaft zur Nutzung durch praktizierende Tierärzte in Deutschland ist
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tag des Versuchstiers: Schulungsplattform für Alternativmethoden zum Tierversuch online

Auf der Online-Plattform 3R-SMART finden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler detaillierte Videoanleitungen, mit denen sie neue Methoden erlernen können, Tierversuche in der Forschung zu reduzieren
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

TiHo-Forscherteam entdeckte im Mittelmeer das Plattentier Polyplacotoma mediterranea

Der Weltverband WoRMS (World Register of Marine Species) wählt jedes Jahr die Top Ten der bemerkenswertesten marinen Neuentdeckungen. Zu den diesjährigen Top Ten gehört das einfach gebaute Plattentier Polyplacotoma mediterranea
Weiterlesen

3D-Ansicht eines Heuschreckenembryos. Der rote Bereich zeigt das zentrale und periphere Nervensystem – dargestellt mit Hilfe der SLOT-Bildgebung und des Segmentierungsalgorithmus. Die Zellkörper der Pionierneuronen befinden sich in den von der Kö Bildquelle: Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Mit Lasertechnik Tierversuche vermeiden

Neue Methode misst die Wirkung entwicklungsneurotoxischer Chemikalien ohne Versuche an Säugetieren
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung: Q-Fieber – Prävention und Bekämpfung einer Zoonose

Am Freitag, den 7. Februar 2020, findet unter dem Titel „Gemeinsam sind wir stärker! Q-Fieber – Prävention und Bekämpfung einer Zoonose als gemeinsame Aufgabe von Human- und Veterinärmedizin“ in der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover das Seminar statt.
Weiterlesen