BMEL-Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel informierte sich an der TiHo über Corona-Spürhunde

(24.09.2020) Für das weitere Training der Hunde bittet die Klinik für Kleintiere um Proben infizierter Personen.

Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, informierte sich am 24. September 2020 an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) über ein Projekt, in dem Hunde darauf trainiert werden, mit ihrem Geruchssinn Menschen zu erkennen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind.

TiHo Die Klinik für Kleintiere führt das Projekt in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durch. Fuchtel zeigte sich beeindruckt, wie schnell die Hunde trainiert werden können und lernen.

In einem ersten Durchgang hatte sich bereits gezeigt, dass die Tiere zwischen Proben SARS-CoV-2-infizierter Menschen und Kontrollproben unterscheiden können.

„Damals hatten wir die Hunde lediglich mit Proben von positiv und von negativ getesteten Menschen trainiert“, erklärt Professor Holger Volk, PhD, Leiter der Klinik für Kleintiere, „in der Realität gibt es aber viele Differenzierungen. Deshalb trainieren wir die Hunde jetzt mit weiteren Proben und untersuchen, wie gut sie sie unterscheiden können.“

Dafür sucht das Forscherteam folgende Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer, die Proben zur Verfügung stellen:

  • Mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierte Personen mit Symptomen
  • Mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierte Personen ohne Symptome
  • Personen mit anderen Atemwegserkrankungen wie beispielsweise Grippe, Bronchitis etc.


Wer die Studie unterstützen möchte, wird gebeten, sich hier zu melden: vae.kleintierklinik@tiho-hannover.de

Die Ergebnisse des ersten Durchganges hat das Forscherteam im Fachmagazin BMC Infectious Diseases veröffentlicht. Die Hunde wurden damals an der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr in Ulmen trainiert.


Weitere Meldungen

Dr. Friederike Twele, Dr. Sebastian Meller, Otto, Professor Holger Volk, PhD; Bildquelle: Sebastian Meller

Hunde können zwischen Proben SARS-CoV-2-infizierter Menschen und Kontrollproben unterscheiden.

Ein Forscherteam unter der Leitung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) veröffentlichte am 23. Juli 2020 im Fachmagazin BMC Infectious Diseases eine Studie über Hunde, die mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierte Menschen erschnüffeln können
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

09.10.