TiHo und das Gissel Institut vereinbaren Zusammenarbeit im Bereich Lebensmittelqualität und -sicherheit

(25.01.2011) Dr. Dieter Stanislawski, Gesellschafter und Geschäftsführer des Gissel Instituts in Sehnde, und Dr. Gerhard  Greif, Präsident der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), haben auf der Grünen Woche in Berlin den Grundstein für einen engen Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft  gelegt.

Ergebnisse aus der Forschung im Bereich Lebensmittelqualität und -sicherheit sollen schneller in die Praxis umgesetzt werden, im Gegenzug werden Fragestellungen, die noch erforscht werden müssen, aus der Praxis an die Hochschule herangetragen.

Dr. Gerhard Greif hob die Bedeutung dieses Vertrags hervor: "Zukünftig können wir praxisrelevante Probleme unmittelbarer bearbeiten und die daraus resultierenden Lösungen schneller Untersuchungsroutine werden lassen." 

Dr. Dieter Stanislawski erklärt: "Außer der Nutzung der Ergebnisse, ermöglichen wir den Nachwuchswissenschaftlern, die diese gemeinsamen Projekte bearbeiten werden, Praxiserfahrungen zu sammeln und den Institutsalltag eines privatwirtschaftlichen Analytiklabores kennenzulernen.

Erste gemeinsame Projekte befinden sich bereits in der Konzeptionsphase. Professor Dr. Günter Klein, Leiter des Instituts für Lebensmittelqualität und -sicherheit, der die wissenschaftliche Betreuung der Projekte übernehmen wird, erklärt: "Die Kooperation bietet sehr viele Möglichkeiten und wird einen weiteren Beitrag für den Verbraucherschutz und die Lebensmittelsicherheit leisten."

Gissel Institut für Bakteriologie und Hygiene

Das Gissel Institut ist eines der führenden deutschen privatwirtschaftlichen Laboratorien im Bereich der Lebensmitteluntersuchung. Der Schwerpunkt des Instituts liegt dabei auf Lebensmitteln tierischer Herkunft, insbesondere auf Fleisch und Fleischwaren. Mit mehr als 600 Analysenmethoden ist das Laboratorium für die Bearbeitung von "amtlich entnommenen Gegenproben" zugelassen und entsprechend nach internationalen Normen der DIN EN ISO 17025 akkreditiert.

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover steht für langjährige Kompetenz in der Veterinärmedizin. Sie ist eine bedeutende wissenschaftliche Institution, die moderne Wissenschaft mit universitärer Tradition verbindet. Seit ihrer Gründung im Jahr 1778 als Roß-Arzney-Schule hat die TiHo bis heute ihren eigenständigen Status bewahrt und nimmt damit in Deutschland eine Sonderstellung ein. Die Forschung für sichere und qualitativ hochwertige Lebensmittel gehört zu den Schwerpunkten der TiHo.

www.gissel-institut.de

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Symposium zur Gesundheit von Meeressäugern

Über vier Jahre untersuchte ein internationales Forscherteam an Museumspräparaten und aktuellen Proben, wie sich der Gesundheitszustand mariner Säugetiere über die vergangenen Jahrzehnte veränderte
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Vortrag an der TiHo: Die „Sprache“ der Elefanten

Wer schon immer wissen wollte, worüber sich Elefanten unterhalten, hat am 7. Februar die Chance, eine Spezialistin für Elefantenkommunikation kennenzulernen
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Kaltes Plasma gegen Krankenhauskeime

Forscherteam prüft neues Verfahren, um multiresistente Bakterien auf Oberflächen abzutöten
Weiterlesen

Professor Dr. Holger Volk und sein Hund Jo.; Bildquelle: Richard Addison

Holger Volk übernimmt Leitung der Klinik für Kleintiere an der TiHo

Die Klinik für Kleintiere der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat seit Jahresbeginn einen neuen Direktor
Weiterlesen
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Veranstaltung im Schloss Herrenhausen zu Alternativen zum Tierversuch

Welche Herausforderungen sich beim Umstieg von Tierversuchen auf tierversuchsfreie Alternativmethoden ergeben, erklärt Professor Dr. Bernhard Hiebl
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung zu Antibiotikaresistenzen an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung am Freitag, den 8. Februar 2019, unter dem Titel „Seminar Veterinary Public Health: Antibiotikaresistenz an der Schnittstelle Mensch-Tier-Umwelt"
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen