TiHo spendet Geld für Aufbauprojekte in Indonesien

(26.07.2005) TiHo-Doktorand Christopher Stremme leistet Aufbauhilfe vor Ort und kuriert Elefanten

Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover wird Christopher Stremme, Doktorand der TiHo in Indonesien, rund 1.800 Euro für landwirtschaftliche Aufbauprojekte in Indonesien zur Verfügung stellen. Das Geld stammt aus den Einnahmen eines Benefizkonzertes zugunsten der Opfer der Tsunami-Katastrophe, das die TiHo-Big Band, Rocking Vets, am 20. Januar 2005 auf Initiative von TiHo-Studierenden veranstaltet hat.

Bei Christopher Stremme weiß die TiHo das Geld in guten Händen. Stremme, der zurzeit in Indonesien an seiner Doktorarbeit über Elefanten arbeitet, begab sich nach der Tsunami-Welle sofort nach Banda Aceh, um bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Gemeinsam mit Freunden mietete er ein Boot, mit dem sie Hilfsgüter von Banda Aceh an die Westküste transportieren konnten. Zusätzlich übernahm Stremme die medizinische Versorgung der Arbeitselefanten und kümmerte sich um Futter und sauberes Wasser. Auch jetzt, sechs Monate nach der Katastrophe, setzt sich Stremme in Indonesien für den Wiederaufbau ein. Dabei arbeitet er eng mit Hilfsorganisationen zusammen.

In seiner Doktorarbeit untersucht Christopher Stremme, wie gut Medikamente von Elefanten über den Darm aufgenommen werden können. Über die tiermedizinische Behandlung von Elefanten ist wenig bekannt. In Indonesien werden die Tiere, die dort als Arbeitselefanten eingesetzt werden, selten medizinisch versorgt; eine orale medikamentöse Behandlung oder das setzen von Injektionen ist sehr problematisch. Stremme verabreicht ein Mittel gegen Parasiten und eine Antibiotikum über den Darm. Später nimmt er Blutproben und untersucht, ob die Wirkstoffe vom Körper der Dickhäuter aufgenommen wurden.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

DZIF-Preis geht an Professorin Gülsah Gabriel

Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) verlieh Gülsah Gabriel den DZIF-Preis für translationale Infektionsforschung
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Sie haben ein Wildtier gesehen? Bitte mitteilen!

Ein internationales Forscherteam möchte mit Hilfe von Bürgerinnen und Bürgern erfassen, welche und wie viele wildlebende Säugetiere es in Europa gibt. Deutschland ist eines von vier Pilotländern
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

WING forscht künftig an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Das Wissenschafts- und Informationszentrum Nachhaltige Geflügelwirtschaft (WING) wird ab dem 1. Oktober 2019 zur Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) gehören
Weiterlesen

Ixodes ricinus Weibchen; Bildquelle: Institut für Parasitologie, TiHo Hannover

Kooperationsprojekt NorthTick: Kompetenzen bei Zecken bündeln

Tiermediziner, Humanmediziner und Biologen der Nordsee-Anrainerstaaten errichten Kompetenznetzwerk zu Zecken und den von ihnen übertragenen Erkrankungen
Weiterlesen

TiHo

Chemikalien testen ohne Tierversuche an Nagetieren

Forscherinnen und Forscher der TiHo entwickeln Ersatzmethode mit Heuschrecken, um zu testen, ob Chemikalien neurologische Entwicklungsstörungen bei Kindern verursachen
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Zweiter Platz im Shanghai-Ranking für die TiHo

Das renommierte Shanghai-Ranking listet im Fach Veterinärmedizin weltweit 300 Universitäten auf
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Big Data für die öffentliche Gesundheit

Experten wollen Daten aus Human- und Veterinärmedizin in Niedersachsen zusammenführen und auswerten
Weiterlesen

TiHo

IdeenExpo: Tierisch knifflig!

Die TiHo fordert Schülerinnen und Schüler in Halle 9 am Stand LA-12 in einem Escape Room, einem Biologie-Parcours und als Diagnose-Detektive heraus
Weiterlesen

Erstes Arbeitstreffen des NaTiMon-Projektteams beim KTBL in Darmstadt.; Bildquelle: Thünen-Institut

Tierwohl soll deutschlandweit systematisch erfasst werden

Projekt „Nationales Tierwohl-Monitoring“ gestartet - Wissenschaftlerteam entwickelt Grundlagen für eine indikatorenbasierte Erfassung
Weiterlesen