World Wide Vets: Internationale Studententagung an der TiHo

(18.06.2005) Tiermedizin-Studierende aus 21 Ländern treffen sich in Hannover

Vom 21. bis 26. Juni 2005 treffen sich 47 Tiermedizin-Studierende aus 21 Ländern zu der ersten internationalen Studenten-Tagung an der TiHo.

Zu dem Thema From Farm to Fork – vom Stall bis auf den Tisch – werden die Studierenden fünf Tage an Workshops teilnehmen, die von TiHo-Dozenten ausgerichtet werden. Inhalt der Workshops sind die unterschiedlichen Produktionsprozesse in der Lebensmittelskette.

Die Studierenden werden sich dabei auf vom Tier stammende Lebensmittel konzentrieren und sich z.B. mit den Abläufen in Schlachthöfen und Tierschutzaspekten beschäftigen. Außerdem werden ihnen die Möglichkeiten zur international anerkannten Aus- und Weiterbildung an der TiHo vorgestellt.

Im Hinblick auf die große Bedeutung internationaler Kooperationen in der Tiermedizin und der gemeinsamen Lösung grenzüberschreitender Probleme legt dieser Kongress einen bedeutenden Grundstein für die Verständigung unter den Studierenden aus aller Welt, den künftigen Tierärztinnen und Tierärzten von morgen.

Eingeladen worden sind je zwei Studierende und ein Betreuer aus weltweit allen Hochschulen, mit denen die TiHo Kontakte pflegt (internationale Lehrprogramme, Partnerschaftsuniversitäten). Die Organisation des Kongresses liegt in der Hand der Studierenden.


Es nehmen Studierende aus folgenden Ländern an dem Kongress teil:

Ägypten
Bosnien–Herzegowina
Bulgarien
Deutschland
Finnland
Japan
Kroatien
Lettland
Madagaskar
Mazedonien
Norwegen
Österreich
Polen
Schweden
Schweiz
Serbien
Slovakei
Thailand
Türkei
Ukraine
Ungarn

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

WING forscht künftig an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Das Wissenschafts- und Informationszentrum Nachhaltige Geflügelwirtschaft (WING) wird ab dem 1. Oktober 2019 zur Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) gehören
Weiterlesen

Ixodes ricinus Weibchen; Bildquelle: Institut für Parasitologie, TiHo Hannover

Kooperationsprojekt NorthTick: Kompetenzen bei Zecken bündeln

Tiermediziner, Humanmediziner und Biologen der Nordsee-Anrainerstaaten errichten Kompetenznetzwerk zu Zecken und den von ihnen übertragenen Erkrankungen
Weiterlesen

TiHo

Chemikalien testen ohne Tierversuche an Nagetieren

Forscherinnen und Forscher der TiHo entwickeln Ersatzmethode mit Heuschrecken, um zu testen, ob Chemikalien neurologische Entwicklungsstörungen bei Kindern verursachen
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Zweiter Platz im Shanghai-Ranking für die TiHo

Das renommierte Shanghai-Ranking listet im Fach Veterinärmedizin weltweit 300 Universitäten auf
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Big Data für die öffentliche Gesundheit

Experten wollen Daten aus Human- und Veterinärmedizin in Niedersachsen zusammenführen und auswerten
Weiterlesen

TiHo

IdeenExpo: Tierisch knifflig!

Die TiHo fordert Schülerinnen und Schüler in Halle 9 am Stand LA-12 in einem Escape Room, einem Biologie-Parcours und als Diagnose-Detektive heraus
Weiterlesen

Erstes Arbeitstreffen des NaTiMon-Projektteams beim KTBL in Darmstadt.; Bildquelle: Thünen-Institut

Tierwohl soll deutschlandweit systematisch erfasst werden

Projekt „Nationales Tierwohl-Monitoring“ gestartet - Wissenschaftlerteam entwickelt Grundlagen für eine indikatorenbasierte Erfassung
Weiterlesen

Dermacentor Männchen und Weibchen

Die TiHo bittet um Mithilfe: Hyalomma- oder Auwald-Zecken bitte zusenden

Bunt- oder Auwaldzecke erstmals in Hannover nachgewiesen; Forschungsprojekt der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover möchte erfassen, wie verbreitet neu in der Region Hannover auftretende Zeckenarten sind
Weiterlesen

TWINCORE Seminar: Prof. Dr. Silke Stertz über neue Influenza A Viren in Fledermäusen

TWINCORE Seminar: Prof. Dr. Silke Stertz über neue Influenza A Viren in Fledermäusen

Silke Stertz, Assistenz-Professorin der Molekularen Virologie am Insitut für Medizinische Virologie der Universität Zürich spricht am 16. April 2019 über neue Influenza A Viren in Fledermäusen
Weiterlesen