Zehn Jahre Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

(07.12.2013) Am 6. Dezember 2013 feierte die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) während der diesjährigen Winterpromotion ihr 10-jähriges Bestehen als Stiftungshochschule. Als die TiHo im Jahr 2003 in die Trägerschaft einer Stiftung öffentlichen Rechts überführt wurde, war das ein großer Schritt für die Hochschule.

Möglich gemacht hat das die Novellierung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes im Oktober 2002. Es bestand jetzt erstmals die Option, Hochschulen in die Trägerschaft einer Stiftung zu überführen.

„Der Wille zur Umwandlung kam direkt aus unserer Hochschule. Der Senat hat sich 2002 mit großer Mehrheit für den Antrag beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) ausgesprochen“, sagte TiHo-Präsident Dr. Gerhard Greif.

Die Umstellung bedeutet in erster Linie, dass die Stiftung und nicht mehr der Staat die Rechtsaufsicht über die Hochschule hat. 2003 war das Modell „Stiftungshochschule“ noch ein Experiment, heute ist es ein Erfolgsmodell, das mit Autonomie und Gestaltungsfreiheit überzeugt.

„Die Erfolge der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und ihr wissenschaftlicher Ruf reichen weit über die Grenzen hinaus“, sagte die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljaji?. „Wir werden ihren Weg weiterhin konstruktiv begleiten.“

Der Stiftungsrat der TiHo hat viele Aufgaben des MWK übernommen. Er hat die Rechtsaufsicht und genehmigt den Wirtschafts- und Stellenplan. Des Weiteren entscheidet der Stiftungsrat selbstständig über Berufungen von Professoren, was dieses Verfahren schneller und unkomplizierter gemacht hat. Dr. Günter Paul, Vorsitzender des Stiftungsrates seit 2003, hat die Hochschule auf dem Weg zur Stiftungshochschule beraten.

Er ist ein Experte im Stiftungswesen und engagiert sich außer in der TiHo beispielsweise in der Frankfurter Bürgerstiftung oder der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Paul sagte zu den Aufgaben der Stiftung: „Bei der TiHo war und ist es unser Hauptanliegen, dieser einzigartigen Hochschule eine freie, selbstständige und kraftvolle Entwicklung zu ermöglichen. Die Stiftung hat den alleinigen Zweck die TiHo zu unterhalten und zu fördern.“

Durch die Überführung in eine Stiftung erlangte die Hochschule mehr Eigenverantwortlichkeit und Flexibilität. So hat die TiHo an Gestaltungsfreiheit gewonnen, was sich auch im Hinblick auf Investitionen und Baumaßnahmen bemerkbar macht.

„Ich möchte den Bau des ‚Klinikum am Bünteweg‘ hervorheben, der ganz besonders auch den Studierenden und zukünftigen Tierärzten zu Gute kommt. Ich begrüße alle Entwicklungen, die helfen die tierärztliche Berufsausbildung zu verbessern und danke der TiHo ganz herzlich für die gute und angenehme Zusammenarbeit“, sagte Dr. Rainer Schneichel, erster Vizepräsident des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte.

Dr. Martin Hartmann, Präsident des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte, ergänzte: „Ich verfolge die Entwicklungen der TiHo sehr interessiert. Sie ist im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung eine wichtige Anlaufstelle für alle Tierärzte und nimmt eine Vorreiterrolle im Tier- und Verbraucherschutz ein.“ Der Präsident der Bundestierärztekammer, Professor Dr. Theo Mantel, sagte: „Ich gratuliere der TiHo zu diesem mutigen Schritt vor zehn Jahren, der sich ausgezahlt hat.

Das Stiftungsmodell bietet viele Vorteile und ist ein gutes Beispiel für die zukunftsorientierte Haltung der TiHo, die auch in der Lehre stets mit innovativen Entwicklungen aufwartet. Hier möchte ich beispielhaft das umfangreiche E-Learning-Angebot und die Eröffnung des Clinical Skills Labs in diesem Jahr erwähnen.“

Die Promotionsfeier findet zweimal jährlich an der TiHo statt und es werden jeweils zwischen 60 und 100 Doktoranden promoviert. Sie schließen entweder mit dem Titel Dr. med. vet, Dr. rer. nat. oder mit dem Doctor of Philosophy, kurz PhD, ab.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Symposium zur Gesundheit von Meeressäugern

Über vier Jahre untersuchte ein internationales Forscherteam an Museumspräparaten und aktuellen Proben, wie sich der Gesundheitszustand mariner Säugetiere über die vergangenen Jahrzehnte veränderte
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Vortrag an der TiHo: Die „Sprache“ der Elefanten

Wer schon immer wissen wollte, worüber sich Elefanten unterhalten, hat am 7. Februar die Chance, eine Spezialistin für Elefantenkommunikation kennenzulernen
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Kaltes Plasma gegen Krankenhauskeime

Forscherteam prüft neues Verfahren, um multiresistente Bakterien auf Oberflächen abzutöten
Weiterlesen

Professor Dr. Holger Volk und sein Hund Jo.; Bildquelle: Richard Addison

Holger Volk übernimmt Leitung der Klinik für Kleintiere an der TiHo

Die Klinik für Kleintiere der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat seit Jahresbeginn einen neuen Direktor
Weiterlesen
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Veranstaltung im Schloss Herrenhausen zu Alternativen zum Tierversuch

Welche Herausforderungen sich beim Umstieg von Tierversuchen auf tierversuchsfreie Alternativmethoden ergeben, erklärt Professor Dr. Bernhard Hiebl
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung zu Antibiotikaresistenzen an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Tagung am Freitag, den 8. Februar 2019, unter dem Titel „Seminar Veterinary Public Health: Antibiotikaresistenz an der Schnittstelle Mensch-Tier-Umwelt"
Weiterlesen

Dr. Kristine Roßbach (TiHo), Professor Dr. Thomas Werfel (MHH), Professor Dr. Wolfgang Bäumer (ehemals TiHo, jetzt Freie Universität Berlin) und Gustav Gerd Bruer (TiHo).; Bildquelle: MHH/Kaiser

Neurodermitis: Forscher der MHH und der TiHo arbeiten an neuem Behandlungsansatz

Sich in der eigenen Haut wohlfühlen – das ist für Menschen mit schwerer Neurodermitis oft nicht möglich. Denn sie leiden unter trockener, schuppiger und geröteter Haut, die quälend juckt
Weiterlesen

Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

240. Gründungstag der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Vor 240 Jahren wurde die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) auf Weisung des Königs Georg III. als Roßarzney-Schule gegründet
Weiterlesen