Ziervögel gesund ernähren – auf die Mischung kommt es an

(02.10.2007) Internationales Symposium zur Ziervogelernährung an der TiHo

Hannover, 28. September 2007 Ziervögel gehören hierzulande zu den beliebtesten Heimtieren. Rund 3,8 Millionen Kanarienvögel, Wellensittiche und Klein- und Großpapageien leben in deutschen Haushalten.

Der Erhalt der Gesundheit dieser Tiere hängt maßgeblich von einer angemessenen Pflege und der richtigen Ernährung ab. Nur ein gesunder Vogel erfreut das Herz seines Besitzers.

Am 4. und 5. Oktober 2007 wird das Institut für Tierernährung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) nach zehn Jahren zum zweiten Mal ein internationales Symposium zum Thema „Ernährung von Ziervögeln“ ausrichten.

Die Tagung findet im Institut für Pathologie am Bünteweg 17 statt. Über 40 internationale Referenten und Mitarbeiter des Instituts für Tierernährung werden ihre Forschungsergebnisse vor Wissenschaftlern, Tierärzten, Züchtern und Interessierten aus der Futtermittelindustrie vorstellen.

Am ersten Tag des Symposiums stehen futtermittelkundliche und tierernährerische Fragen im Mittelpunkt. Am zweiten Tag wird auf klinisch relevante Aspekte der Ziervögelernährung, insbesondere auf Folgen einer nicht art- oder bedarfsgerechten Ernährung der Tiere, eingegangen.

Schon jetzt haben sich zahlreiche „Ziervogel-Enthusiasten“ aus verschiedenen Ländern wie beispielsweise Ägypten, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Portugal oder Spanien zu der Tagung angemeldet.

Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 4. Oktober 2007 um 9:00 Uhr und am Freitag, den 5. Oktober 2007 um 8:30 Uhr.

Während der gesamten Tagung wird eine Simultanübersetzung (deutsch-englisch, englisch-deutsch) angeboten.

Das gesamte Tagungsprogramm sowie weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.petbirdnutrition.com

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

 Lernen ohne Grenzen: Lernportal für Tierärzte startet  Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und Schlütersche Verlagsgesellschaft unterzeichnen Kooperationsvertrag zum Lernportal VETlife weiter...

Lernen ohne Grenzen: Lernportal für Tierärzte startet

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und Schlütersche Verlagsgesellschaft unterzeichnen Kooperationsvertrag zum Lernportal VETlife
Weiterlesen

Weibchen der neu entdeckten Libellen-Art Trithemis palustris; Bildquelle: J. Kipping, TiHo

Wann ist eine Tierart eine Tierart?

Dr. Heike Hadrys aus dem Institut für Tierökologie und Zellbiologie der Tierärztliche Hochschule Hannover hat mit ihrer Arbeitsgruppe ein Konzept entwickelt, das eine objektive Einordnung neuer Tierarten ermöglicht 
Weiterlesen

Professor Dr. Beatrix Waechter Alsanius der Fakultät für Landschaftsplanung, Gartenbau und Agrarwissenschaften der SLU überreicht Professor Dr. Jörg Hartung die Ehrendoktorwürde. Julio Gonzalez, SLU; Bildquelle: Julio Gonzalez, SLU

Schwedische Ehrendoktorwürde für Professor Dr. Jörg Hartung

Die schwedische Universität für Agrarwissenschaften in Uppsala (SLU) hat Professor Dr. Jörg Hartung, Leiter des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), die Ehrendoktorwürde verliehen  
Weiterlesen

Erste elektronische Outdoor-Klausur der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover; Bildquelle: Codiplan

Erste elektronische Outdoor-Klausur der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Das Fach Botanik ist für alle Studierenden der Tiermedizin ein Muss. Dieses sehr praxisbezogene Fach findet wie bei den meisten Hochschulen auch in der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) vornehmlich im Hörsaal statt
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen