Neu: der Konrad-Bögel-Nachwuchsförderpreis der TiHo

(04.10.2010) TiHo zeichnet Arbeiten in veterinärmedizinischer Epidemiologie und Veterinary Public Health aus.

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist ein wichtiges Ziel der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo).

Künftig sollen herausragende Arbeiten von Nachwuchswissenschaftlern, die auf den Gebieten der veterinärmedizinischen Epidemiologie oder Veterinary Public Health angefertigt wurden, mit dem mit 1.500 Euro dotierten Konrad-Bögel-Nachwuchsförderpreis für veterinärmedizinische Epidemiologie und Veterinary Public Health ausgezeichnet werden.

Die erstmalige Preisvergabe ist für das Seminar Veterinary Public Health 2011 geplant, das jährlich vom WHO Collaborating Centre for Research and Training in Veterinary Public Health an der TiHo ausgerichtet wird.

Der Preis wird vom Förderverein für angewandte Epidemiologie und Ökologie e.V. (FEP) gestiftet und soll einmal jährlich für eine wissenschaftliche Publikation, eine Master- oder PhD-Arbeit bzw. für eine Dissertation oder eine Habilitationsschrift vergeben werden.

Bewerberinnen und Bewerber sollten bei der Antragsstellung das 40. Lebensjahr nicht überschritten haben. Bewerbungen für die Preisvergabe 2011 müssen bis zum 15. November 2010 bei der TiHo eingereicht werden. Eine unabhängige Kommission wird über die Preisvergabe entscheiden.

Der Namensgeber

Apl. Professor Dr. Konrad Bögel hat in Gießen und Wien Veterinärmedizin studiert. Er war lange Jahre in verschiedenen Funktionen für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) tätig, zuletzt war er im WHO-Expertenbeirat für Zoonosen aktiv.

Bögel war am Aufbau mehrerer internationaler WHO-Zentren beteiligt, so auch an der Gründung des WHO Collaborating Centre for Research and Training in Veterinary Public Health an der TiHo. Nach seiner aktiven Laufbahn als Wissenschaftler hat der Pionier der Zusammenarbeit von Tier- und Humanmedizinern den Internationale Verein für angewandte Epidemiologie und Ökologie gegründet. Seit 2001 ist er Ehrenvorsitzender dieses Vereins.

Hier finden Sie die Vergaberichtlinie für den Konrad Bögel-Nachwuchsförderpreis sowie weitere Preise, die von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover vergeben werden.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Risikoorientierte Überwachung und Beratung in der Tiermedizin: Tagung zu methodischen und inhaltlichen Strategien

Die Gesundheitsüberwachung und Beratung, die im Verantwortungsbereich von Veterinärmedizinern liegt, wie beispielsweise die Lebensmittelüberwachung, basiert auf komplexen Systemen. Zur Erfassung und Weitergabe von Informationen werden Monitoring- und Surveillance-Systeme (MOSS) eingesetzt
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen