Train the Teacher: Kostenloses Online-Angebot der TiHo für Tierärztinnen und Tierärzte, die Praktika für Studierende anbieten

(18.12.2023) Tierärztinnen und Tierärzte, die Praktika für Studierende anbieten, müssen künftig nachweisen, dass sie einmalig vier Stunden an einer didaktischen Qualifizierungsmaßnahme teilgenommen haben.

Formuliert hat diese Vorgabe die European Association of Establishments for Veterinary Education (EAEVE). Die Organisation evaluiert im Auftrag der Europäischen Union in festgelegten Intervallen die tierärztlichen Ausbildungsstätten, um die Qualität des Studiums und ein europaweit vergleichbares Ausbildungsniveau zu sichern.


TiHo

Diese Kriterien sind nach der europäischen Gesetzgebung die Voraussetzung dafür, Hochschulabschlüsse über Ländergrenzen hinweg innerhalb der Europäischen Union anzuerkennen.

Das Zentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung (ZELDA) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat einen kostenlosen Online-Kurs erarbeitet, der allen Tierärztinnen und Tierärzten, die Studierende während eines Praktikums betreuen, offensteht. Tierärztinnen und Tierärzte erhalten für den Kurs vier ATF-Stunden für nicht veterinärmedizinisch-fachliche Berufsfertigkeiten.

Professorin Dr. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre an der TiHo, führt aus: „Die Vorgabe gilt für alle Praktika, die in der Verordnung zur Approbation von Tierärztinnen und Tierärzten, der TAppV, vorgegeben sind, wie beispielsweise Praktika während des Praktischen Jahres oder das Schlachthofpraktikum. Die Praktika sollen damit für Studierende noch ergiebiger und lehrreicher werden.“

„Uns Ausbildungsstätten hat die EAEVE in ihren aktuellen Vorgaben für die Evaluation der tierärztlichen Ausbildung, den sogenannten ESEVT SOPs, die Aufgabe gegeben, Schulungsangebote für Praktikumsgeberinnen und -geber und Dozierende der Bildungsstätten bereitzustellen. Das haben wir mit dem Online-Kurs umgesetzt“, berichtet Dr. Elisabeth Schaper von ZELDA.

Wie Tierärztinnen und Tierärzte teilnehmen können, erfahren sie unter www.tiho-hannover.de/train-the-teacher

Vorgaben für Dozierende und Hilfskräfte

Für alle, die an den tierärztlichen Bildungsstätten in die Lehre eingebunden sind, hat die EAEVE ebenfalls Vorgaben erstellt: Dozierende müssen einmalig nachweisen, dass sie 24 Stunden an didaktischen Weiterbildungen teilgenommen haben.

Die erworbenen Kenntnisse müssen sie in den Folgejahren auffrischen. Auch studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte sowie weitere aktiv an der Lehre beteiligte Mitarbeitende müssen eine gewisse Anzahl an Stunden nachweisen. Für sie bietet die TiHo ebenfalls kostenlose Online-Kurse mit geringerem Umfang an.


Weitere Meldungen

Symposium für innovative Hochschuldidaktik

Symposium für innovative Hochschuldidaktik

Am Samstag, 20. Juni 2015 startet an der Vetmeduni Vienna die neue internationale Symposiumsreihe Teaching Vets #1
Weiterlesen

KELDAT

Call for Abstracts: 3. KELDAT-Didaktik-Meeting  

Am 24. September 2014 findet das 3. KELDAT Didaktikmeeting anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) in Hamburg statt
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

An Modellen lernen: Symposium zum Einsatz von Clinical Skills Labs in der Tiermedizin

Am 30. und 31. Januar 2014 findet das erste „VetMed Skills Lab Symposium“ im Clinical Skills Lab der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) statt
Weiterlesen

Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin (KELDAT)

Ausschreibung: KELDAT-Lehrpreis - neue Konzepte für die tiermedizinische Lehre

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin (KELDAT) schreibt wieder den mit 5.000 dotierten Lehrpreis für die tiermedizinische Lehre im deutschsprachigen Raum aus
Weiterlesen

KELDAT

KELDAT vergibt Fördermittel für Ausbildungsforschung Entwicklung einer tiermedizinspezifischen Didaktik

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin vergibt zum zweiten Mal Fördermittel für die tierärztliche Ausbildungsforschung. Ziel ist die Entwicklung einer Didaktik, die speziell auf die tiermedizinischen Anforderungen angepasst ist
Weiterlesen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Gute Noten für die Lehre im Fachbereich Veterinärmedizin

International besetzte Expertenkommission würdigt die Leistungen der Veterinärmediziner der Justus-Liebig-Universität Gießen
Weiterlesen

Freie Universität Berlin

Stellenausschreibung der FU Berlin für das KELDAT-Projekt

Wissenschaftliche Mitarbeit im Drittmittelprojekt „Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin“ (KELDAT)
Weiterlesen

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Fördermittel für die Ausbildungsforschung

Das Kompetenzzentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung in der Tiermedizin (KELDAT) an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) schreibt Fördermittel für einzelne Projekte in der tiermedizinischen Ausbildungsforschung aus
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen