2. Süddeutscher Zeckenkongress

(27.02.2014) Der 2. Süddeutsche Zeckenkongress am 17. und 18. März 2014 bietet eine hervorragende Plattform für Wissenschaftler verschiedener Disziplinen, um sich fächerübergreifend über Zecken und die von ihnen übertragenen Erreger auszutauschen. Die Tagung richtet sich vor allem an Biologen, Humanmediziner und Veterinäre.

Aufgrund der äußerst positiven Resonanz zum 1. Süddeutschen Zeckenkongress haben sich die Organisatoren dazu entschieden, die wissenschaftliche Tagung auf zwei Tage zu erweitern.

So bleibt mehr Raum für die Vorstellung und Diskussion möglichst vieler Aspekte der Biologie der Zecke sowie der durch sie übertragenen Erreger.

Eine weitere Neuerung des bevorstehenden 2. Süddeutschen Zeckenkongresses: Wir vergeben Preise für Erstvorträge, wozu wir gerade junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ermutigen möchten.

Die Preise für die drei besten Erstvorträge werden im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens im Balkonsaal der Universität Hohenheim verliehen.

Themen des 2. Süddeutscher Zeckenkongresses:

  • Biologie und Ökologie der Zecken
  • Verbreitung der Zecken und zeckenübertragener Erkrankungen in Europa
  • klinische Diagnostik in der Human- und Veterinärmedizin
  • Prophylaxe und Therapie bei Mensch und Tier
  • Zeckenbekämpfungsstrategien


www.zeckenkongress.de



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Hyalomma marginatum (r.) im Vergleich zum Gemeinen Holzbock; Bildquelle: IMB / Lidia Chitimia-Dobler

Tropische Hyalomma-Zecke: Mehrere Funde in Deutschland beunruhigen Fachleute

Ein Team der Uni Hohenheim und des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr bestätigt 7 Funde der Gattung Hyalomma
Weiterlesen

Die ersten Zahlen der diesjährigen Zeckensammlung bestätigen nun die Prognose; Bildquelle: Katharina Brugger/Vetmeduni Vienna

Forschende prognostizieren: 2018 wird ein „Zecken-Rekordjahr“

Heuer könnte das Risiko höher sein, durch Zeckenbisse an FSME oder Borreliose zu erkranken. Denn 2018 wird es besonders viele Zecken geben
Weiterlesen

Ticks on migratory bird; Bildquelle: Uppsala University

Ticks on migratory birds found to carry newly discovered hemorrhagic fever virus

In a new study, researchers at Uppsala University and other institutions have identified genetic material from the recently identified Alkhurma hemorrhagic fever virus in the tick species Hyalomma rufipes
Weiterlesen

Ameisennest; Bildquelle: Berner Fachhochschule

Weniger Zecken dank Ameisen

In einer neuen Studie konnten Forschende der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule nachweisen, dass Waldameisen das lokale Zeckenvorkommen deutlich reduzieren können
Weiterlesen

Kostenloses Webinar: Zeckenübertragene Erkrankungen und eine neue Therapieoption

Kostenloses Webinar: Zeckenübertragene Erkrankungen und eine neue Therapieoption

Einladung zum kostenlosen Webinar für Tierärztinnen und Tierärzte am 11.04.2018 um 19.30 Uhr
Weiterlesen

Ixodes inopinatus: Neue Zeckenart in Süddeutschland entdeckt; Bildquelle: DZIF/Dobler

Neue Zeckenart in Deutschland entdeckt: Überträgt sie Viren?

Wissenschaftler vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung stoßen auf einen neuen möglichen Überträger der gefürchteten Hirnhautentzündung: die Zeckenart namens Ixodes inopinatus
Weiterlesen

Die Zecke Amblyomma birmitum eingebettet in rund 100 Millionen Jahre altem Burmesischem Bernstein; Bildquelle: Chitimia-Dobler, Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr

Neue Zeckenart in 100 Millionen Jahre altem Bernstein entdeckt

Sie ist mit einem Alter von rund 100 Millionen Jahren eine der ältesten Zeckenarten der Welt und wurde nach ihrer Herkunft benannt: Amblyomma birmitum
Weiterlesen

Universität Hohenheim

Forscher berichten von neuen Übertragungswegen für FSME durch Rohmilch

Nicht nur Zecken – auch infizierte Rohmilch kann Hirnhautentzündung übertragen. Dies zeigt die aktuelle Auswertung von Deutschlands erstem klar dokumentierten Fall
Weiterlesen