2. Süddeutscher Zeckenkongress

(27.02.2014) Der 2. Süddeutsche Zeckenkongress am 17. und 18. März 2014 bietet eine hervorragende Plattform für Wissenschaftler verschiedener Disziplinen, um sich fächerübergreifend über Zecken und die von ihnen übertragenen Erreger auszutauschen. Die Tagung richtet sich vor allem an Biologen, Humanmediziner und Veterinäre.

Aufgrund der äußerst positiven Resonanz zum 1. Süddeutschen Zeckenkongress haben sich die Organisatoren dazu entschieden, die wissenschaftliche Tagung auf zwei Tage zu erweitern.

So bleibt mehr Raum für die Vorstellung und Diskussion möglichst vieler Aspekte der Biologie der Zecke sowie der durch sie übertragenen Erreger.

Eine weitere Neuerung des bevorstehenden 2. Süddeutschen Zeckenkongresses: Wir vergeben Preise für Erstvorträge, wozu wir gerade junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ermutigen möchten.

Die Preise für die drei besten Erstvorträge werden im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens im Balkonsaal der Universität Hohenheim verliehen.

Themen des 2. Süddeutscher Zeckenkongresses:

  • Biologie und Ökologie der Zecken
  • Verbreitung der Zecken und zeckenübertragener Erkrankungen in Europa
  • klinische Diagnostik in der Human- und Veterinärmedizin
  • Prophylaxe und Therapie bei Mensch und Tier
  • Zeckenbekämpfungsstrategien


www.zeckenkongress.de



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Die Hyalomma-Zecke ist wieder da: Erstmalig konnte sie in Deutschland überwintern.; Bildquelle: Universität Hohenheim / Marco Drehmann

Tropische Hyalomma-Zecke überwintert erstmals in Deutschland

Team der Uni Hohenheim und des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr meldet sechs neue Funde erstmals in diesem Jahr in Deutschlan
Weiterlesen

Dermacentor Männchen und Weibchen

Die TiHo bittet um Mithilfe: Hyalomma- oder Auwald-Zecken bitte zusenden

Bunt- oder Auwaldzecke erstmals in Hannover nachgewiesen; Forschungsprojekt der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover möchte erfassen, wie verbreitet neu in der Region Hannover auftretende Zeckenarten sind
Weiterlesen

Hochschule Coburg

Diagnostik von durch Zecken übertragbare Krankheiten

Eine genaue Diagnose von zeckenübertragbaren Krankheiten wie Borreliose oder FSME gestaltet sich als schwierig. Labore können Zecken zwar auf die Erreger untersuchen und diese nachweisen. Problematisch ist das aber dann, wenn die Oberfläche der Tiere durch Fremdstoffe verunreinigt ist
Weiterlesen

Der neue kombinierte Parasitenschutz für Katzen; Bildquelle: MSD

Der neue kombinierte Parasitenschutz für Katzen

12 Wochen Schutz gegen Zecken und Flöhe und Wurmwirksamkeit
Weiterlesen

Bis zu dreimal so groß wie ihr europäischen Verwandter, der gemeine Holzbock (links) - die tropische Zecke Hyalomma (rechts); Bildquelle: Uni Hohenheim/Marco Drehmann

Tropen-Zecken in Deutschland: Uni Hohenheim bittet um Zusendung auffälliger Zeckenfunde

Eingewanderte Hyalomma-Zecke: Bevölkerung kann Forschung zu neuer Zeckenart unterstützen
Weiterlesen

Ameisennest; Bildquelle: Berner Fachhochschule

Weniger Zecken dank Ameisen

In einer neuen Studie konnten Forschende der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule nachweisen, dass Waldameisen das lokale Zeckenvorkommen deutlich reduzieren können
Weiterlesen

Erstmals wurde eine adulte Zecke der Art Hyalomma marginatum, die das Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen kann, in Österreich nachgewiesen.; Bildquelle: Georg Duscher/Vetmeduni Vienna

Gefährliche, subtropische Zeckenart Hyalomma marginatum erstmals in Österreich nachgewiesen

Die subtropische Zeckenart Hyalomma marginatum kann das lebensbedrohliche Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen. Bislang stand den mit Zugvögeln mitreisenden Larven und Nymphen unser Klima im Weg
Weiterlesen

Hyalomma marginatum (r.) im Vergleich zum Gemeinen Holzbock; Bildquelle: IMB / Lidia Chitimia-Dobler

Tropische Hyalomma-Zecke: Mehrere Funde in Deutschland beunruhigen Fachleute

Ein Team der Uni Hohenheim und des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr bestätigt 7 Funde der Gattung Hyalomma
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

24.05.