Virologe Benedikt Kaufer erhält Lichtenberg-Professur der Volkswagen-Stiftung

(14.03.2017) Prof. Dr. Benedikt Kaufer, Virologe an der Freien Universität, ist eine Lichtenberg-Professur der Volkswagen-Stiftung zuerkannt worden. In deren Rahmen wird er die Virulenz und Impfstoffresistenz des Herpesvirus Marek's disease virus (MDV) erforschen.

"MDV verursacht nicht nur eine verheerende Krankheit bei Hühnern, sondern dient auch als ein ausgezeichnetes Modell für durch Viren hervorgerufene Krebserkrankungen und die Evolution von Viren", erläutert Benedikt Kaufer.

Freie Universität Berlin Trotz langjähriger Forschung seien die exakten Veränderungen im MDV-Genom, die zur Überwindung des Impfschutzes beitragen, nicht bekannt. "Unsere Arbeiten werden zeigen, ob Impfungen die Entwicklung von virulenteren Virusstämmen fördert", erläutert Benedikt Kaufer.

Diese Erkenntnisse über den Evolutionsprozess der Viren sei die Grundlage, um neue Impfstoffe zu entwickeln, die einen besseren Schutz bieten und möglicherweise die Evolution der Viren verhindern.

Die Förderung im Rahmen der Lichtenberg-Professur beträgt etwas mehr als eine Million Euro für die Dauer von vier Jahren.

"Impfstoffe leisten einen entscheidenden Beitrag zum Schutz von Menschen und Tieren gegen Viruserkrankungen", sagt Benedikt Kaufer. Trotz intensiver Impfkampagnen seien bisher jedoch nur zwei Viren ausgerottet worden: die Pockenviren beim Menschen und Rinderpest beim Rind.

"Obwohl die meisten antiviralen Impfstoffe eine robuste Immunantwort hervorrufen, sind viele Viren in der Lage den Wirt zu infizieren und sich zu vermehren, was eine kontinuierliche Evolution der Erreger ermöglicht", erklärt der Virologe.

Ein solches Virus, das sich stetig weiterentwickelt und den Impfschutz überwindet, sei das hoch onkogene Herpesvirus Marek's disease virus (MDV).

Im Rahmen der Lichtenberg-Professur der Volkswagen-Stiftung wird der Wissenschaftler gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen die Hypothese testen, ob Veränderungen in bestimmten Genen des Virus die Impfstoffresistenz verursachen. Zudem werden sie untersuchen, ob suboptimale Impfstoffe die Evolution von MDV hin zu einer höheren Virulenz forcieren.

Diese Ansätze werden sie zunächst in der Zellkultur testen und die Selektion und Evolution der Viren in geimpften und nicht geimpften Tieren erforschen. Die neu entstandenen Viren, die den Impfschutz überwinden können, werden daraufhin auf ihre genetischen und phänotypischen Eigenschaften hin untersucht.

Mit den Lichtenberg-Professuren fördert die Volkswagen-Stiftung seit 2004 herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die interdisziplinäre und innovative Forschungsprojekte verfolgen.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Freie Universität Berlin

Benedikt Kaufer erhält Starting Grant für Projekt zur Forschung an Herpesviren

Europäischer Forschungsrat ehrt Veterinärmediziner der Freien Universität Berlin und bewilligt Fördermittel von über 1,8 Millionen Euro
Weiterlesen

DVG

DVG ehrt Virologie-Professor Benedikt Kaufer

Benedikt Kaufer, Juniorprofessor für molekulare Tumorvirologie an der Freien Universität, ist für seine Untersuchungen zur Entstehung von Virus-assoziierten Tumoren mit gleich zwei Preisen geehrt worden
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen





[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...