Christian Mathes neuer Vizerektor für Ressourcen an der Vetmeduni Vienna

(02.10.2014) Mit 1. Oktober 2014 übernimmt Christian Mathes die Funktion des Vizerektors für Ressourcen an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna).

Er verantwortet die Bereiche Finanzen, Personal und Infrastruktur der einzigen veterinärmedizinischen, akademischen Forschungs- und Bildungsinstitution in Österreich.


Vizerektor Christian Mathes ist ab sofort Mitglied des Rektorats und für das Ressourcenmanagement zuständig
„Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen der Rektorin sowie des Senats und des Universitätsrats. Mein Ziel ist, die finanziellen Rahmenbedingungen und die Infrastruktur so zu gestalten, dass sich die Universität in Forschung, Lehre und Klinik optimal weiterentwickeln kann“, erklärt Vizerektor Mathes.

Vorrangig seien die Realisierung der geplanten Bauvorhaben, sowohl am Campus Floridsdorf als auch am Wilhelminenberg, und die Leistungsvereinbarungen mit dem Wissenschaftsministerium

„In Kürze starten die Budgetverhandlungen für die Leistungsperiode 2016 bis 2019“, informiert Mathes, „die einer intensiven Vorbereitungsphase bedürfen.

Betriebswirt mit viel Uni-Erfahrung

Der studierte Betriebswirt verfügt über eine langjährige Erfahrung mit universitären Einrichtungen und gilt als Experte für Unternehmensgründungen und Technologietransfer. Vor seinem Wechsel an die Vetmeduni Vienna war er über zehn Jahre lang Geschäftsführer des Innsbrucker Gründungszentrums CAST (Center for Academic Spin-Offs Tyrol).

Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater bei einem deutschen Risikokapitalgeber und als Führungskraft in der heimischen Textilbranche mit Schwerpunkt Restrukturierung und Sanierung. Christian Mathes bildet gemeinsam mit Sonja Hammerschmid, Otto Doblhoff-Dier und Petra Winter das Rektorat, dessen Funktionsperiode bis September 2018 läuft.



Weitere Meldungen

Infotagung für Hundezüchterlnnen 2020

Infotagung für Hundezüchterlnnen 2020

Am 12. November 2020 findet ab 19:00 Uhr die Online-Hundezüchter-Tagung 2020 im virtuellen Hörsaal der Vetmeduni Vienna statt
Weiterlesen

Hashtag #WRDvetmeduni2020; Bildquelle: VUW

Insta-Fotowettbewerb „End Rabies: Collaborate, Vaccinate”

Die Vetmeduni Vienna macht im Rahmen eines Fotowettbewerbs auf Instagram unter dem Motto der Global Alliance for Rabies Control „End Rabies: Collaborate, Vaccinate“ auf das Thema Tollwut aufmerksam
Weiterlesen

2. Mallnitzer Tage: Innovationen im Wildtiermonitoring

2. Mallnitzer Tage: Innovationen im Wildtiermonitoring

Veranstaltung am 16. Oktober 2020 von 10:00 bis 15:20 im Besucherzentrum Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern
Weiterlesen

Interaktion mit dem Hund; Bildquelle: Daria Shevtsova (Pexels)

Für Hunde ist wichtig, wo jemand steht, nicht was jemand tut

Können Hunde schlussfolgern, wer ihnen helfen wird, indem sie zwei Menschen bei ihren Handlungen beobachten?  "Eavesdropping" - also das Belauschen oder Beobachten anderer zum eigenen Vorteil
Weiterlesen

'All-in-one' lentiviral CRISPR-Cas9 nanoparticles; Bildquelle: Stanislav Indik/Vetmeduni Vienna

Nanopartikel auf Basis von Lentiviren – ein neuer Ansatz in der Genomchirurgie

Unter Genome Editing bzw. Genomchirurgie werden all jene molekularbiologischen Techniken zusammengefasst, die zur zielgerichteten Veränderung von DNA, einschließlich des Erbguts von Pflanzen, Tieren und Menschen dienen
Weiterlesen

Dromedare ; Bildquelle: Pamela Burger/Vetmeduni Vienna

Moderne Dromedare sind ein Spiegelbild alter Karawanenrouten

Die genetische Vielfalt und die globalen Migrationsmuster von Dromedaren – eine Tierart, die vor dem Hintergrund des Klimawandels immer wichtiger wird – folgen alten Karawanenrouten
Weiterlesen

Spiel mit Menschen verbessert Lernerfolg von Hunden langfristig; Bildquelle: Nadja Affenzeller

Spiel mit Menschen verbessert Lernerfolg von Hunden langfristig

Erregende und emotionale Situationen – wie das Spiel des Menschen mit dem Hund – verbessern die kognitive Leistung und die Einprägsamkeit von Erlerntem. Das konnte kürzlich eine Studie der Vetmeduni Vienna in Kollaboration mit der University of Lincoln (UK) zeigen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

„Vienna Framework“ für eine besser strukturierte Tierwohlforschung

„Positive welfare“ und verwandte Begriffe wie „good welfare“, „happiness“ und „good life“ werden in der Tierschutzwissenschaft zunehmend verwendet
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen