Wissenschaftlicher Förderpreis 2009 der Wiener Umweltschutzabteilung

(09.03.2009) Einreichfrist für junge WissenschafterInnen bis Ende September 2009

Auch heuer wieder zeichnet die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) wissenschaftliche Arbeiten (z. B. Diplomarbeiten oder Dissertationen) zu umweltschutzspezifischen Themen aus. Gesucht werden neue wissenschaftliche Aspekte, die für die praktische Arbeit für den Wiener Umweltschutz von Bedeutung sind.

Die Arbeiten können aus den Fachbereichen Naturschutz, Klimaschutz, Luftreinhaltung, Lärmschutz, Nachhaltige Entwicklung, Räumliche Entwicklung, Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement, Umweltbildung oder Umweltrecht stammen. Zum Thema Wasser ist ein Sonderpreis in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Wiener Wasser (MA 31) ausgeschrieben.

Vorrangiges Ziel des Wissenschaftlichen Förderpreises ist es, bemerkenswerte Arbeiten junger WissenschafterInnen der Praxis zugänglich zu machen. Eine Fachjury, bestehend aus ExpertInnen der Umweltschutzabteilung und anderer Dienststellen der Stadt Wien, bewertet die eingereichten Arbeiten. Die PreisträgerInnen erhalten Urkunden und ein Preisgeld von bis zu 700,- Euro.

Am 21. Oktober werden die WissenschafterInnen ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung mit Umweltstadträtin Ulli Sima und Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung.

Einreichung bis 30. September 2009 möglich

Bis zum 30. September 2009 können die wissenschaftlichen Arbeiten bei der Wiener Umweltschutzabteilung auf dem Postweg eingereicht (Datum des Poststempels) oder auch persönlich bei der Umweltschutzabteilung abgegeben werden.

Informationen zur Ausschreibung finden sich im Internet unter www.umweltschutz.wien.at.

 


Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...