Prof. Dr. Helmut Pechlaner ist neues Uniratsmitglied der VUW

(27.09.2007) Die nach dem Abgang von Dr. Ingela Bruner-Newton frei gewordene Position im Universitätsrat der Veterinärmedizinischen Universität Wien (VUW) ist nun nachbesetzt: die Bundesregierung bestellt für den Rest der laufenden Funktionsperiode Prof. Dr. Helmut Pechlaner zum neuen VUW-Universitätsratmitglied.

„Dr. Pechlaner ist sicher eine ausgezeichnete Besetzung für die Aufgaben, die diese Position mit sich bringt. Er ist in vielfältiger Weise mit der VUW verbunden, nicht zuletzt dadurch, dass er selbst Absolvent dieses Hauses ist und durch seine jahrelange Tätigkeit im Tiergarten Schönbrunn, im WWF aber auch als Vorsitzender des Vereins „Tierschutz macht Schule“ die Anforderungen an eine moderne und zukunftweisende Veterinärmedizin einzuschätzen weiß.

Als Geschäftsführer des Tiergartens sind ihm auch die kaufmännischen Fragen bewusst. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit im Sinne der Ziele der VUW“, so der Rektor der VUW, Wolf-Dietrich v. Fircks in einem ersten Statement.

Helmut Pechlaner begann 1966 das Studium der Veterinärmedizin, damals noch am alten Standort der VUW in der Linken Bahngasse und promovierte 1972. Von 1972 bis 1979 war er stellvertretender Leiter des Alpenzoos in Innsbruck und bis 1991 dessen Leiter. 1992 bis 2006 leitete er außerordentlich erfolgreich den Wiener Tiergarten Schönbrunn.

Dr. Pechlaner ist Fachtierarzt für Wild- und Zootiere und engagierte sich auch in den Fachtierarzt-Prüfungskommissionen für Tierhaltung und Tierschutz sowie Wild- und Zootiere.

Die VUW ehrte ihn für sein Engagement bereits 1990 mit der Josef Bayer Medaille der Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien "für besondere wissenschaftliche Leistungen" an der VUW und verlieh ihm 2003 die Honorarprofessur für das Fach "Zootierhaltung".

Er ist Autor umfassender wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Publikationen zum Thema Tierhaltung und Tierschutz und verfasste unter anderem Publikationen zur Fortpflanzungsbiologie und Wiederansiedelung von Wildtieren. Vielen ist er auch als TV-Präsentator bekannt, denn er moderiert diverse Formate zu den Themen Biologie, Tier-, Natur- und Artenschutz.

Neben der Mitgliedschaft in zahlreichen Organisationen ist Helmut Pechlaner seit 2000 Präsident des WWF Österreich und im Vorstand des Nationalparks Neusiedlersee-Seewinkel sowie im Rat der Sachverständigen für Umweltfragen (MA 22 der Gemeinde Wien).

Verantwortung trägt Dr. Pechlaner heute noch als Aufsichtsratsvorsitzender der MRB (Marchfeldschlösser Revitalisierungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.), nachdem er jahrelang als Gründungsgeschäftsführer die Erneuerung von Schloss Hof betrieben hat.


Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen