Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie startet an der VUW

(22.02.2006) Bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie (DGP) werden von 22. bis 25. Feber mehr als 200 Teilnehmer aus den Bereichen Veterinärmedizin, Humanmedizin und Biologie an der Veterinärmedizinischen Universität (VUW) erwartet.

Diese im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindende Tagung konnte unter der Federführung des Departments für Pathobiologie und des Teams rund um Univ.-Prof. Dr. Anja Joachim nach 20 Jahren wieder an die Veterinärmedizinische Universität Wien geholt werden. Trotz des dicht gepackten Programms wird auch die Vorstellung der Universitätsstadt Wien nicht zu kurz kommen. 

Internationale Vortragende

Zu den Höhepunkten unter den etwa 100 Vorträgen und Round Table Gesprächen gehören die Referate von Professor Robin Gasser (Melbourne, AUS) zum Thema "The prospects and opportunities of ‚targeted’ genomic studies of parasitic nematodes", von Professor Andrew Thompson (Perth, AUS), der gemeinsam mit Rebecca Traub "The zoonotic significance of Giardia" vorstellen wird, sowie von Dr. Theo Schetters (Boxmeer, NED) zu "Strategies to the development of commercial parasite vaccine".

Verleihung der Rudolf-Leuckart-Medaille

Fixer Bestandteil der im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Jahrestagung ist die Verleihung der Rudolf-Leuckart-Medaille, die von der DGP an Persönlichkeiten verliehen wird, die sich in besonderem Maße um die Förderung der Parasitologie verdient gemacht haben. Sie wurde zum Andenken an Rudolf Leuckart, dem im 19. Jahrhundert wirkenden, deutschen Mitbegründer der Parasitologie an der Universität Gießen, gestiftet und 1974 zum ersten Mal verliehen. Zu den Preisträgern gehört unter anderem VUW-Emeritus DDr. Rudolf Supperer, in den Jahren 1967 bis 1969 auch Rektor an dieser Universität.

Posterpräsentation und Rahmenprogramm

Am Donnerstag Vormittag werden etwa 50 wissenschaftliche Poster präsentiert, die während der gesamten Tagung zu sehen sein werden. Diese Poster sind thematisch in vier Gruppen unterteilt: Epidemiologie und Diagnostik, Veterinärparasitologie und kliniksche Parasitologie, Molekularbiologie sowie Immunologie und Zellbiologie.

Zum Rahmenprogramm gehören ein Kurs für Nachwuchsparasitologen, der bereits am Montag begonnen hat. Offizieller Startschuss der Jahrestagung ist ein Empfang im Wiener Rathaus.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen