Terminvorschau Klinik für Orthopädie: Universitätslehrgänge, Kurse, Hufschmiedetagung

(04.07.2007) Im Herbst 2007 und Jänner 2008 starten die nächsten Universitätslehrgänge für Funktionelle Klauenpflege 2007 sowie Huf- und Klauenbeschlag 2008 an der Klinik für Orthopädie bei Huf- und Klauentieren an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (VUW).

Davor ist die VUW auch noch Veranstaltungsort der Hufschmiedetagung sowie eines Vorbereitungskurses und einer Seminars "Rund um den Huf".

"Für die zukunftsorientierte Herdenbetreuung wird die Ausbildung in funktioneller Klauenpflege zusehends wichtiger", erklärt Prof. Dr. Christian Stanek, Leiter der Universitätsklinik für Orthopädie bei Huf- und Klauentieren.

"Im Herbst besteht die nächste Möglichkeit, sich in einem 2-wöchigen Lehrgang zum staatlich geprüften Klauenpfleger ausbilden zu lassen." Der bereits 49. Universitätslehrgang für funktionelle Klauenpflege findet von Montag, den 5. November bis Freitag, den 16. November unter der Leitung von Prof. Dr. Johann Kofler statt und widmet sich u.a. den theoretischen Schwerpunktthemen Anatomie und Biomechanik der Klauen, Grundlagen der funktionellen Klauenpflege, Instrumentenkunde, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen an Klauen und am Unterfuß des Rindes, der Dokumentation von Lahmheitsdaten mit Hilfe von Klauenpflegeprotokollen, Ursachen und wirtschaftlicher Bedeutung von Klauenerkrankungen, Hygiene, Tierschutz, Haftpflicht sowie Erkennung der wichtigsten Seuchen und Verhalten im Seuchenfall.

"Nach der Theorie folgt die Praxis und die Teilnehmer erlernen die fachgerechte, funktionelle Klauenpflege mit den Klauenpflegewerkzeugen wie Rinnmesser, Zange und Winkelschleifer sowie die richtige Handhabung der Klauenpflegestände", so Prof. Kofler. Im Anschluss daran können die Lehrgangsteilnehmer an drei Klauenpflegeständen ihr bislang erlerntes Wissen und Können an den über 90 Kühen am universitätseigenen Lehr- und Forschungsgut in Kremesberg sowie an zahlreichen weiteren Rindern in Betrieben in der Umgebung anwenden und verbessern. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Absolvieren Sie ihre Ausbildung zum staatlich geprüften Hufschmied an der VUW

Vom 28. Jänner bis zum 24. April 2008 findet der nächste Universitätslehrgang für Huf- und Klauenbeschlag unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Stanek an der VUW statt, der mit der "staatlichen Prüfung zum Hufschmied" endet und im Anschluss daran die Anmeldung zum Gewerbe ermöglicht.

"Für alle Interessierten sei aber betont, dass Sie für die Teilnahme Praxis in Grundfertigkeiten der Metallverarbeitung durch Zeugnisse nachweisen müssen. Dazu verpflichtet die Gewerberechtsnovelle", hebt Prof. Stanek eine wesentliche Teilnahmevoraussetzung hervor.

Vor Beginn des Kurses ist zudem ein Eignungstest zu absolvieren: dabei ist ein Hufeisen vom Stab zu schmieden und auf einen zu korrigierenden toten Huf aufzuschlagen. Der Eignungstest findet am Donnerstag, den 29. November statt.

Gleichzeitig gibt es dazu zwei Vorbereitungskurse, die jedoch keine Voraussetzung dazu sind und die man auch unabhängig von einander besuchen kann:

Diese Vorbereitungskurse befähigen zwar nicht zur Ausübung des Hufbeschlaggewerbes, sind aber eine sehr gut fundierte Basis für die Teilnahme zum Eignungstest.

Folgende Termine sind derzeit noch geplant:

Vorbereitungskurs 1b:
Montag, 8.10. bis einschließlich Freitag, 13.10.2007 (Woche 41)

Vorbereitungskurs 2b:
Montag, 15.10. bis einschließlich Donnerstag, 25.10.2007

Samstag, 8. September 2007: 1. Internationale Hufschmiedetagung an der VUW

Ein weiteres branchenspezifisches Veranstaltungshighlight des Herbstes ist die "1. Internationale Hufschmiedetagung" an der VUW, die mit zahlreichen internationalen und nationalen Vortragenden aktuelle und informative Vorträge rund um den Huf bietet.

Samstag, 6. Oktober 2007 – Hufschmiedeseminar für Laien "Rund um den Huf"

Aufgrund des großen Anklangs, den die ersten beiden Hufschmiedeseminare für Laien "Rund um den Huf" gefunden haben, wird für alle interessierten PferdehalterInnen und WanderreiterInnen noch ein weiterer Termin eingeschoben. Das Seminar findet in der Schmiede der VUW statt, wo Hufschmiedemeister Kurt Buchmayer und Hufschmied Wolfgang Hartl alles Wissenswerte rund um den Huf an die Teilnehmerinne und Teilnehmer weitergeben. Der Kurs berechtigt zu keinerlei "Do it yourself"-Beschlag und ist auf 20 Personen beschränkt.

Weitere Details zu allen Veranstaltungen sind online im Veranstaltungskalender der VUW abrufbar unter www.vu-wien.ac.at . Für Fragen steht gerne Gerda Zörrer, Klinik für Orthopädie bei Huf- und Klauentieren, unter der Telefonnummer 01/25077/ 5501 respektive via Email unter gerda.zoerrer@vu-wien.ac.at zur Verfügung.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...