Wien: Tierischer Nachwuchs an der Klinik für Wiederkäuer

(23.03.2006) Ein freudiges Ereignis an der Klink für Wiederkäuer der Veterinärmedizinischen Universität in Wien: Am 16. März erblickten drei gesunde Ziegenkitze mit besonders kurzen Ohren das Licht der Welt!

Die kleinen Kobolde - es sind zwei männliche und ein weibliches Tier - sind die Folgen eines heftigen Flirts der Burenziege "Dani" mit einem Kurzohr-Ziegenbock ("Fips") - was deutlich an den kurzen Ohren der Jungziegen zu erkennen ist.

Noch tollen die Drillinge im Stall herum, aber sobald draußen das erste Grün sprießt, dürfen sie sich so richtig austoben und den Frühling genießen. Und dabei werden sie sich in bester Gesellschaft befinden, denn in den nächsten Wochen wird noch weiterer Nachwuchs von anderen Ziegen und Schafen der Wiederkäuerklinik erwartet. 

Ihre klingenden Namen haben die drei übrigens einer Tradition entsprechend von Kliniktierärzten übernommen...

http://wdk.vu-wien.ac.at

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Die Gewinnerinnen J. Glonegger-Reichert (li) und J. Dietrich mit Prof. Walter Baumgartner (li) und Prof. Johann Kofler; Bildquelle: L. Khol /ÖBG

Wiederkäuermedizin: die besten Diplomarbeiten 2014

Die Österreichische Buiatrische Gesellschaft hat auch heuer wieder die besten Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Wiederkäuermedizin ausgezeichnet und deren Autoren finanziell unterstützt
Weiterlesen

Überraschungsparty an der Klinik samt Musikeinlage; Bildquelle: I. Schmerold

Prof. Baumgartner nimmt Abschied von der Vetmeduni Vienna

Mit 31.12.2010 hat Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Walter Baumgartner, langjähriger Vorstand der Klinik für Wiederkäuer der Veterinärmedizinischen Universität Wien, seinen Ruhestand angetreten
Weiterlesen

Klinik für Wiederkäuer

Alles neu: Website der Klinik für Wiederkäuer

Ab sofort ist der völlig überarbeitete Webauftritt der Klinik für Wiederkäuer online. Ziel der Neugestaltung war es, das Informationsangebot deutlich zu erweitern und dieses für einzelne Zielgruppen mundgerecht aufzubereiten: Tierbesitzer, Tierärzte, Studierende und Wissenschaftler sollen sich ohne lange Suche zu Recht finden und die gewünschten Informationen rund um die Uhr abrufen können
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...