Der Einsatz des Laufbandes in der Pferdemedizin

Die Kliniken für Interne Medizin und Orthopädie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien beschäftigen sich unter anderem mit der Diagnostik von Erkrankungen von Hochleistungspferden. Bei Trab- und Rennpferden ist die Geschwindigkeit ein entscheidendes Kriterium für eine erfogreiche Kariere. Die maximale Geschwindigkeit des Laufbandes liegt bei 55 km/h und es kann zusätzlich eine Steigung von bis zu 11% eingestellt werden.

Geringgradige Lahmheiten oder Abweichungen in der Herz-, Lungen- oder Muskelfunktion beeinflussen die Leistung des pferdes erheblich. Diese geringgradigen Veränderungen lassen sich meist nicht am ruhenden oder an der Hand bewegten diagnostizieren.

Am Laufband werden am Pferd an anatomisch efinierten Stellen reflektierenden Marker angebrachten, deren Bewegungen von High-Speed-Videokameras (bis zu 240 Bilder pro Sekunde) aufgezeichnet und anschließend beurteilt werden.

Am Computer werden aus den Einzelmessungen die Gesamtbewegungen errechnet und dreidimensional dargestellt. Aus der Analyse der Bewegungsabläufe lassen Rückschlüsse auf Lahmheiten und Gangabnormalitäten ziehen.

Neben der Bewegungsanalyse dient das Laufband auch der Herz-Kreislauf-Diagnostik. Die Standard-Herzuntersuchung zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufapparates besteht in einer Untersuchung des Pferdes in Ruhe. Anschließend wird am Laufband ein Belastungs-EKG angefertigt. Sofort im Anschluß an die Belastung erfolgt der Herzultraschall, um eine eventuell zu schwache Steigerung der Kraft des Herzmuskels zu dokumentieren.

Universitätsklinik für Orthopädie bei Huf- und Klauentieren

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen