Manuela Raith tritt Amt als neue Vizerektorin für Ressourcen an

(01.08.2019) Mit 1. August 2019 hat das Rektorat der Vetmeduni Vienna ein neues Mitglied: Manuela Raith wurde vom Universitätsrat zur Vizerektorin für Ressourcen gewählt und folgt damit auf Christian Mathes.

Ab sofort verantwortet Manuela Raith die Bereiche Finanzen, Personal und Infrastruktur der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

„Ich freue mich sehr auf die spannende Herausforderung, als Vizerektorin für Ressourcen einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung und Weiterentwicklung von Innovation und Exzellenz an der Vetmeduni Vienna leisten zu können“, sagt die gebürtige Steirerin, die sich für das entgegengebrachte Vertrauen des Universitätsrats, des Senats und von Rektorin Petra Winter bedankt.


Manuela Raith

Für die Position als Vizerektorin für Ressourcen bringt Manuela Raith langjährige Erfahrung und fachspezifisches Know-how mit: Am Institute of Science and Technology (IST) war die 42-Jährige zuletzt als Head of Finance and Operations, Deputy Managing Director und Head of HR and Hospitality tätig.

Zuvor arbeitete Raith an der Universität Wien als stellvertretende Leiterin für Finanzwesen und Controlling sowie als Leiterin für Finanzbuchhaltung, Lehrcontrolling und Forschungsprojektcontrolling.

„Mit Manuela Raith gewinnt die Vetmeduni Vienna eine neue Vizerektorin für Ressourcen, deren Qualifikationen ideal unseren Anforderungen entsprechen“, freut sich Rektorin Petra Winter, die sich außerdem bei Christian Mathes bedankt, der das Amt des Vizerektors für Ressourcen der Vetmeduni Vienna seit 2014 innehatte.

„Mit seinem Engagement hat Christian Mathes in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, die finanziellen Rahmenbedingungen und die Infrastruktur so zu gestalten, dass sich die Veterinärmedizinische Universität Wien in Forschung, Lehre und Klinik bestmöglich weiterentwickeln konnte“.

„Oberstes Ziel muss die Sicherstellung der nachhaltigen Finanzierung der Vetmeduni Vienna sein, auch in der nächsten Leistungsvereinbarungsperiode ab 2022“, betont auch Manuela Raith. Darüber hinaus will die neue Vizerektorin für Ressourcen die Möglichkeiten der Automatisierung und Digitalisierung in Verwaltungsabläufen verstärkt nutzen und dabei mitwirken, die Vetmeduni Vienna weiterhin als innovative und moderne Universität im europäischen Raum zu positionieren.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Siebenschläfer; Bildquelle: Claudia Bieber

Telomerschäden durch den Winterschlaf

Viele Säugetiere überleben die kalte Jahreszeit indem sie Winterschlaf halten. Je tiefer die eigene Körpertemperatur, umso mehr Energie können Winterschläfer dabei einsparen
Weiterlesen

Reh; Bildquelle: www.capreolus.at

Wie Rehen das Winterfutter auf den Pansen schlägt

Eine soeben erschienene Studie der Vetmeduni Vienna zeigt, dass die Winterfütterung von Rehen eine deutliche Veränderung der Mikrobiota im Pansen der Wildwiederkäuer verursacht – mit potentiell negativen Auswirkungen auf deren Gesundheit
Weiterlesen

Vienna Pain Day

3. Vienna Pain Day: Pain and behaviour in small animals and horses

The Vienna Pain Day is a yearly-organized international conference adressing veterinarians, researchers, veterinary students and nurses with a strong interest in deepening their knowledge in animal pain
Weiterlesen

Sabine Hammer mit dem VÖK-Preis 2019

VÖK-Preis 2019 geht an Sabine Hammer und ihr Team

Dieses Jahr geht er an ein ExpertInnen-Team rund um Sabine Hammer vom Institut für Immunologie der Vetmeduni Vienna
Weiterlesen

Petra Winter; Bildquelle: Doris Kucera/Vetmeduni Vienna

Petra Winter als Rektorin der Vetmeduni Vienna wiedergewählt

Der Universitätsrat der Vetmeduni Vienna wählte die amtierende Rektorin Petra Winter in einem verkürzten Verfahren (gem. § 23b Abs. 1 UG 2002) am 17. September erneut zur Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Hausmäuse; Bildquelle: Bettina Wernisch/Vetmeduni Vienna

Partnerwahl und Paarung: Sexuelle Erfahrung nützt Hausmäusen nicht

Entgegen bisheriger Annahmen ist sexuelle Erfahrung kein Vorteil für die Partnerwahl und den Paarungserfolg
Weiterlesen

Großstadt-Ratte; Bildquelle: Amélie Desvars-Larrive/Vetmeduni Vienna

Multiresistente Keime: Großstadt-Ratten als mögliche Quelle

Ratten und die Pest – das war über Jahrhunderte ein allgegenwärtiges, tödliches Bedrohungsszenario in Europa
Weiterlesen

9. Pferde-Symposium der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

9. Pferde-Symposium der Vetmeduni Vienna

Am Samstag, 12. Oktober 2019, findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien bereits das neunte Symposium für alle Pferdeinteressierten statt
Weiterlesen