Vetmeduni-Erfinderpreis für innovative Kameliden-Arzneiformulierung

(07.07.2012) Dr. Agnes Dadak, Dr. Sonja Franz und Mag. Andreas Liebhart sind für die Entwicklung einer Praziquantel-Paste zur Behandlung der Dicrocoeliose bei Lamas und Alpakas ausgezeichnet worden.

„Die Stärke der Kameliden-Formulierung liegt insbesondere darin, dass sie den Patienten schmeckt und grosse Mengen Wirkstoff in kleinen Volumina problemlos verabreicht werden können“, so Ass.Prof. Dr. Agnes Dadak.


Dr. Agnes Dadak, Mag. Andreas Liebhart und Dr. Sonja Franz

Die erste Arzneiformulierung, die in dieser Form auf den Markt kommt, richtet sich gegen Dicrocoelium dentriticum, den kleinen Leberegel. „Die Behandlung der Dicrocoeliose geht bei Lamas und Alpakas mit weit grösseren Zerstörungsprozessen einher, als dies bei heimischen Wiederkäuern bekannt ist“, erklärt A.o. Univ.Prof. Dr. Sonja Franz.

Die Behandlung dieser Erkrankung mit den am Markt befindlichen Medikamenten war bisher, ob der hohen Wirkstoffmenge, die zur Behandlung von Kameliden erforderlich ist, praktisch kaum möglich.

Diese Problematik rief die ForscherInnen auf den Plan, und sie suchten nach einer innovativen und praktikablen Problemlösung zum Wohle der Kameliden-Patienten. Das innovative Produkt zeigte in Studien hohe Wirksamkeit und ausgezeichnete Akzeptanz bei Applikation.

Die Vetmeduni Vienna hat einen Lizenzvertrag mit Richter Pharma abgeschlossen wodurch die entwickelte Praziquantel-Paste nun allen Tierärzten im deutschsprachigen Raum zur Verfügung steht.

Kontakt

Richter Pharma AG
4600 Wels

T: 0043 7242 490 0
F: 0043 7242 490 17

e-mail: office@richter-pharma.at

www.richter-pharma.at



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Nachwuchs bei den Vikunjas im Tiergarten Schönbrunn; Bildquelle: Daniel Zupanc

Nachwuchs bei den Vikunjas im Tiergarten Schönbrunn

Passend zum Herbstwetter ist der jüngste Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn gleich mit einem „flauschigen Wollpulli“ zur Welt gekommen
Weiterlesen

Österreichische Gesellschaft für Kamelidengesundheit (ÖGKG)

Camelid Congress Vienna 2017

Der Verein Österreichische Gesellschaft für Kamelidengesundheit (ÖGKG) veranstaltet am 28. und 29. Juli 2017 in Kooperation mit der Vetmeduni Vienna den Camelid Congress Vienna 2017
Weiterlesen

Alpaka; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Scheren von Alpakas notwendig, aber auch Stressfaktor

Neuweltkameliden tragen dichte Wolle. Ähnlich wie Schafe müssen sie deshalb regelmäßig geschoren werden. Das notwendige Scheren verursacht in bestimmten Positionen oftmals Stress bei den Tieren
Weiterlesen

MyVetlearn

Myvetlear Live-Webinar mit Professor Axel Wehrend zur Geburtshilfe bei Schaf, Ziege und Neuweltkameliden

Am Dienstag, 21. Februar 2017, findet von 18.00 bis 19.00 Uhr ein Live-Webinar mit Prof. Dr. Axel Wehrend von der Universität Gießen statt
Weiterlesen

Kamel; Bildquelle: Uniklinik Bonn/ Drosten

Erkältungsviren haben ihren Ursprung in Kamelen – genau wie MERS

Vier menschliche Coronaviren sind auf der ganzen Welt verbreitet und neben den bekannteren Rhinoviren verantwortlich für Erkältungen. Meist verlaufen diese Infektionen für den Menschen harmlos
Weiterlesen

Veterinärmedizinische Universität Wien

Neuweltkameliden-Tagung: Praktische Aspekte der Neuweltkameliden-Medizin

Am 23. September 2016 findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien eine Tagung mit Workshops zur Neuweltkameliden-Medizin für alle interessierten TierärztInnen statt!
Weiterlesen

Kamele wurden seit jeher als Transportmittel genutzt; Bildquelle: Raziq Kakar

Ursprung der heutigen Dromedare entdeckt

Einhöckrige Dromedare wurden über 3.000 Jahre als Transportmittel genutzt. Bisher war unbekannt, in welcher Region der Mensch Dromedare domestizierte und welches Erbgut sich dabei durchsetzte
Weiterlesen

Dromedare gelten als Überträger des MERS-Virus. Das Virus löst eine Erkrankung der Atemwege aus, die bei Menschen tödlich verlaufen kann; Bildquelle: TiHo

Strategie gegen MERS-Seuche: Kamel-Impfstoff wirksam

Ein deutsch-niederländisches Forscherteam hat Dromedare gegen das Mers-Virus erfolgreich geimpft. Sie gelten als Überträger der Infektionskrankheit auf den Menschen
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen