Vetmeduni Vienna feiert Jubiläum am Lehr- und Forschungsgut in Niederösterreich

(06.09.2015) Ihr 250-jähriges Jubiläum feiert die Veterinärmedizinische Universität Wien am 18. und 19. September 2015 auch auf ihrem niederösterreichischen Standort

Das unieigene Lehr- und Forschungsgut Kremesberg (Gemeinde Pottenstein) lädt daher zum zweitägigen Erntedankfest mit Symposium, Festakt und Tag der offenen (Stall-)Tür.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten am niederösterreichischen Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni Vienna finden an zwei Tagen statt. Am Freitag, 18. September 2015 lädt die Universität zu einem Symposium.


Fachwerksbau des Lehr- und Forschungsguts der Vetmeduni Vienna in Kremesberg

Die Gesundheit sowie Haltung von Rindern und Schweinen steht im Mittelpunkt dieser Fachveranstaltung, WissenschafterInnen stellen Ergebnisse ihre Forschungsarbeit vor, die im Schweine- und Rinderbetrieb des Lehr- und Forschungsgut durchführt wird. 

Die Tiergesundheit steht auch beim anschließenden Festakt im Fokus. So spricht der Veterinärmediziner Gebhard Seiwald, der in Brüssel für die Europäische Kommission tätig ist, über die Tiergesundheit in Europa 2020 und die damit verbundenen Herausforderungen für LandwirtInnen und TierärztInnen.

Die Festansprache hält Hans Penz, Präsident des Niederösterreichischen Landtages, in Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll.

Am Samstag, 19. September 2015 öffnet das Lehr- und Forschungsgut Kremesberg von 11 bis 17 Uhr seine Pforten für alle Interessierte und bietet Programm für die ganze Familie: Betriebsbesichtigungen, Live-Übertragungen aus dem Schweinestall am Hof Medau, Ausstellung zur 250-jährigen Geschichte der Vetmeduni Vienna, Streichelzoo, Bauerngolf, zwei Konzerte der BOKU-Blaskapelle und vieles mehr. WissenschafterInnen geben einen Einblick in diese wichtige veterinärmedizinische Forschungsstätte Niederösterreichs.

Symposium „Rind und Schwein im Fokus der Forschung“ und Festakt
Freitag, 18. September 2015
Symposium: ab 9:30 Uhr | Festakt: ab 14:00 Uhr

Lehr- und Forschungsgut Kremesberg der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Halle 1, Kremesberg 13, 2563 Pottenstein

Programm

9:30 Uhr Symposium „Rind und Schwein im Fokus der Forschung: Aktuelle Erkenntnisse zur Nutztiergesundheit

Begrüßung: Petra Winter, Vizerektorin für Lehre und klinische Veterinärmedizin, Vetmeduni Vienna

Stoffwechselüberwachung bei Milchkühen
Thomas Wittek, Leiter Universitätsklinik für Wiederkäuer, Vetmeduni Vienna

Tierernährung im Spannungsfeld von Lebensmittelproduktion, Tiergesundheit und Ressourcenökonomie
Quendrim Zebeli, Leiter Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe, Vetmeduni Vienna

Tierärztliche Bestandsbetreuung – Herausforderungen und Möglichkeiten
Marc Drillich, Leiter Bestandsbetreuung bei Wiederkäuern, Vetmeduni Vienna

Forschung im Schweinestall Medau – eine erste Bilanz
Isabel Hennig-Pauka, Leiterin Universitätsklinik für Schweine, Vetmeduni Vienna

Pro-SAU und PIGwatch: Forschung für eine Schweinehaltung mit Zukunft
Johannes Baumgartner, Projektleiter Institut für Tierhaltung und Tierschutz, Vetmeduni Vienna

Biosecurity – Erregereinschleppung verringern und verhindern
Regina Zodtl, Spezialistin Schweinebereich, Hygiene, Desinfektion, Garant-Tiernahrung Gesellschaft m.b.H.

14:00 Uhr Festakt anlässlich des 250-jährigen Jubiläums der Vetmeduni Vienna

Begrüßung

Interview mit Sonja Hammerschmid, Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Tiergesundheit in Europa 2020 und die Herausforderungen für LandwirtInnen und TierärztInnen
Gebhard Seiwald, Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (DG AGRI), Europäische Kommission

Talkrunde mit

  • Gerlinde Halbartschlager, Obfrau ÖJV – Jungzüchtervereinigung
  • Wigbert Roßmanith, Veterinärdirektor Land Niederösterreich
  • Gebhard Seiwald, Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (DG AGRI), Europäische Kommission
  • Petra Winter, Vizerektorin für Lehre und klinische Veterinärmedizin, Vetmeduni Vienna


Festansprache von Hans Penz, Präsident des NÖ Landtages, in Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll

BesucherInnen haben weiters die Möglichkeit, den Betrieb des Lehr- und Forschungsgutes in Führungen zu besichtigen sowie die Ausstellung zur 250-jährigen Geschichte der Veterinärmedizinischen Universität Wien im NÖ-Haus zu besuchen.

Tag der offenen (Stall-) Tür am Lehr- und Forschungsgut

Samstag, 19. September 2015, 11:00-17:00 Uhr
Lehr- und Forschungsgut Kremesberg der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Kremesberg 13, 2563 Pottenstein

Einige Programmpunkte

  • Betriebsbesichtigungen
  • Aktuelle Forschungsprojekte
  • Live-Übertragung aus dem Schweinestall im Hof Medau
  • Ausstellung zur 250-jährigen Geschichte
  • Streichelzoo
  • Bauerngolf
  • 14:00 und 16:00 Uhr: Konzert der BOKU-Blaskapelle
  • Heuriger
  • ... und vieles mehr!

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Tags der offenen (Stall-)Tür.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

ROYAL CANIN

25. ROYAL CANIN-Diätetikseminar zum Thema "Spezielles zum Patienten Katze"

Das 25. ROYAL CANIN-Diätetikseminar für StudentInnen der Veterinärmedizin, TierarzthelferInnen und TierärztInnen findet am 5. Juni 2018 an der Vetmeduni Vienna statt
Weiterlesen

Vogelwarte in Seebarn; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Tag der offenen Tür in der Österreichischen Vogelwarte in Seebarn

Unter dem Motto „Vielfältige Vogelwelt erforschen“ haben BesucherInnen am Samstag, den 19. Mai 2018, die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit der Forschenden der Vetmeduni Vienna an der Österreichischen Vogelwarte in Seebarn zu bekommen
Weiterlesen

Neue Prägewerkzeuge für die Josef-Bayer-Medaille; Bildquelle: Gesellschaft der Freunde der VUW

Neue Prägewerkzeuge für die Josef-Bayer-Medaille

Nachdem die Originalwerkzeuge zur Prägung der Josef-Bayer-Medaille verschollen sind, haben zwei Schülerinnen der HTL Steyr als Maturaarbeit neue Prägewerkzeuge geschaffen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Praktikums- und Jobbörse an der Vetmeduni Vienna

Vetoquinol organisiert am 28.05.2018 eine Praktikums- und Jobbörse mit 10 österreichischen tierärztlichen Kliniken aus dem Klein- und Großtierbereich
Weiterlesen

Pfeilgiftfrösche - vor allem die Männchen - entscheiden flexibel, wenn es um das Abladen der Kaulquappen in der richtigen Wasserstelle geht; Bildquelle: Eva Ringler

Hohe Flexibilität im Brutpflegeverhalten bei Pfeilgiftfröschen

Gefahren und lange Distanzen möglichst vermeiden, eigene Wurzeln nicht zwingend bevorzugen und Menge als Vorteil ansehen
Weiterlesen

Buntbarschweibchen werden nach einer langen Zeit ohne Eier zu Kannibalinnen.; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Dunkle Seite der Buntbarsch-Weibchen: Gratwanderung zwischen Mutter-Sein und Kannibalin

Kannibalismus, das Fressen von Artgenossen, hat im Tierreich einen rationalen Hintergrund, etwa als energiereiche Nahrungquelle oder zur Erhöhung des eigenen Fortpflanzungserfolges
Weiterlesen

1. Wiener Schildkrötentag

1. Wiener Schildkrötentag

Die HochschülerInnenschaft der Veterinärmedizinische Universität Wien lädt am 28. April 2018 in Kooperation mit der Internationalen Schildkröten Vereinigung herzlich zum 1. Wiener Schildkrötentag ein
Weiterlesen

Andere Wege gehen! Eine Talkrunde über Perspektiven in der Veterinärmedizin

Andere Wege gehen! Eine Talkrunde über Perspektiven in der Veterinärmedizin

Vier Tierärzte erzählen am 8. Mai 2018 an der Vetmeduni Vienna über ihren Berufsalltag fern von der Kleintier- und Pferdepraxis
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen





[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...