Öffentlicher Vortragsabend "Der überforderte Mensch"

(23.01.2015) Am 27. Jänner 2015 lädt das "Vethics"-Team des Messerli Forschungsinstitut zum Vortragsabend "Der überforderte Mensch" an die Universität Wien.


Öffentlicher Vortragsabend "Der überforderte Mensch"
Neben einer Projektvorstellung durch das Vethics-Team und der Zusammenfassung der Ergebnisse des Workshops “Der überforderte Mensch” am 4. und 18. November 2014 am Messerli Forschungsinstitut werden die von ProjektteilnehmerInnen erarbeiteten Thesen und Fragestellungen einer öffentlichen Diskussion zugänglich gemacht, um das Spannungsfeld näher zu beleuchten, in dem der amtstierärztliche Beruf steht.

Frau Dr. Birgit U. Stetina von der Sigmund-Freud-Universität Wien wird als Gastreferentin zum Thema "Animal Hoarding" sprechen.

Die AmtstierärztInnen sind dazu eingeladen, ihre berufliche Erfahrung und Fachexpertise zum Thema “Animal Hoarding” und “Vermenschlichung von Tieren” mit anderen Interessengruppen zu diskutieren und zu explizieren.

Die Einladung richtet sich an (Amts)TierärztInnen, Studierende und Interessierte aus allen Bereichen.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Leipziger Tierärztekongress

9. Leipziger Tierärztekongress: Moralische Selbstverpflichtung

Tierärzte tragen eine hohe Verantwortung gegenüber Tieren. Der Ethik-Kodex gibt ihnen dabei eine moralische Richtschnur für die Zukunft
Weiterlesen

Ethik in der amtstierärztlichen Praxis

Ethik in der amtstierärztlichen Praxis

Ein Wegweiser von Kerstin Weich, Christian Dürnberger und Herwig Grimm
Weiterlesen

Bundestierärztekammer

Ethik-Kodex für die Tierärzteschaft verabschiedet

Tierärzteschaft stellt sich ihrer besonderen Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Gesellschaft
Weiterlesen

4. Wittener Kolloquium für Humanismus, Medizin und Philosophie

Kolloquium zum Verhältnis zwischen Mensch und Tier

Das 4. Wittener Kolloquium für Humanismus, Medizin und Philosophie am 13. und 14. März 2015 wird sich mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Tier beschäftigen, das seit jeher die Gemüter bewegt
Weiterlesen

Persönlichkeitsrechte für Tiere

Persönlichkeitsrechte für Tiere: Die nächste Stufe der moralischen Evolution

Es gibt zahlreiche Tierarten, die menschliche Eigenschaften besitzen. Sie zeigen Gefühle, verfügen über ein räumlich-zeitliches Vorstellungsvermögen, können strategisch denken und handeln, kommunizieren untereinander, benutzen Werkzeuge und selbst Formen von Gerechtigkeitssinn und Fairness konnten festgestellt werden
Weiterlesen

Das Tier an sich

Das Tier an sich

Disziplinenübergreifende Perspektiven für neue Wege im Tierschutz: gegenwärtig rücken Begriffe wie »Würde der Tiere«, »Mitgeschöpflichkeit«, »Integrität« und »Tierrechte« in den Vordergrund, die Tierschutz nicht allein am biologischen Organismus ausrichten
Weiterlesen

25 Verfechter ökologischer Verantwortungsethik

Ich habe einen Traum: 25 Verfechter ökologischer Verantwortungsethik

Das Werk plädiert für Ehrfurcht vor dem außermenschlichen Leben und fordert auf, endlich Verantwortung für die Zukunft und die kommenden Generationen zu übernehmen
Weiterlesen

Elitestudiengangs 'Ethik der Textkulturen'

Ringvorlesung Tierethik im kulturgeschichtlichen Kontext

Am 23. April 2012 startet die Ringvorlesung des Elitestudiengangs "Ethik der Textkulturen" der Universität Augsburg, die sich im Sommersemester 2012 mit der "Tierethik im kulturgeschichtlichen Kontext" befasst
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen