Wiener Tierschutzpreis an Barbara Rütgen

(08.11.2006) Für ihre Dissertation "Postoperatives Schmerzverhalten der Katze" erhielt Barbara Rütgen am 7.11.2006 den Wiener Tierschutzpreis verliehen.

Tierschutzstadträtin Sonja Wehsely und der Wiener Tierschutzombudsmann Hermann Gsandtner haben am 7.11.2006 den "2. Wiener Tierschutzpreis" überreicht. Das Preisgeld von insgesamt 4.000 Euro erging an zwei engagierte Wissenschafterinnen, Elke Ottensamer und Barbara Rütgen, für ihre ausgezeichneten Arbeiten.

Die Dissertation von Barbara Rütgen befasst sich mit dem postoperativen Schmerzverhalten weiblicher Katzen nach der Kastration. Die Untersuchung erstreckt sich weiters auf typisch auf Schmerz hinweisende Verhaltensparameter speziesspezifisch für die Katze.

Diese Arbeit ist nicht zuletzt vor dem Hintergrund der von der Tierschutzombudsstelle Wien initiierten Kastrationsaktion für Streunerkatzen und den dabei zu beachtenden Tierschutzaspekten von Bedeutung.

Die Arbeit können Sie hier als PDF downloaden.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Jean-Loup Rault ist neuer Professor für Tierschutzwissenschaften der Vetmeduni Vienna; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Jean-Loup Rault ist neuer Professor am Institut für Tierhaltung und Tierschutz

Am Institut für Tierhaltung und Tierschutz der Vetmeduni Vienna hat am 2. Oktober 2017 ein neuer Professor die Leitungsfunktion übernommen
Weiterlesen

Alpaka; Bildquelle: Vetmeduni Vienna

Scheren von Alpakas notwendig, aber auch Stressfaktor

Neuweltkameliden tragen dichte Wolle. Ähnlich wie Schafe müssen sie deshalb regelmäßig geschoren werden. Das notwendige Scheren verursacht in bestimmten Positionen oftmals Stress bei den Tieren
Weiterlesen

Mit Sichtblenden werden Ziegen beim Fressen nicht abgelenkt und sind dadurch entspannter; Bildquelle: Eva Nordmann/Vetmeduni Vienna

Ziegen fressen entspannter mit Sichtblenden

Durch begrenztes Platzangebot kommt es bei der Ziegenfütterung vermehrt zu Auseinandersetzungen zwischen den Tieren. Die sozialen Spannungen kann man aber durch eine gute Gestaltung der Fressplätze reduzieren
Weiterlesen

Körperlicher Zustand von Tierheimkatzen lässt auf Haltungsbedingungen schließen; Bildquelle: Ernst Hammerschmid/Vetmeduni Vienna

Tierheime im Check: Körperlicher Zustand von Tierheimkatzen lässt auf Haltungsbedingungen schließen

Um das Wohl der Tiere im Heim beurteilen zu können, haben ForscherInnen der Vetmeduni Vienna den körperlichen Zustand von Katzen in Tierheimen untersucht
Weiterlesen

Frettchen

Online-Umfrage zur Haltungssituation von Frettchen

Ines Windschnurer und Doris Köbrunner vom Institut für Tierhaltung und Tierschutz der Vetmeduni Vienna ersuchen die Kollegen um Mithilfe bei der Datenerhebung
Weiterlesen

Sommergespräche Gut Hartberg

Pferdefachtagung der Vetmeduni Wien

Sommergespräche Gut Hartberg „Pferdehaltung – Wissenschaft und Praxis“ am 16.6.2012
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen