VUW: Konsequenzen aus dem EuGH-Urteil

(30.06.2005) Aufgrund des Urteilsspruchs des Europäischen Gerichtshofs vom 7. Juli 2005 ergeben sich für die Zulassung zum Studium an der Veterinärmedizinischen Universität Wien im Wintersemester 2005/2006 nachstehende Auswirkungen:

Die Zulassung zum Studium an der Veterinärmedizinischen Universität Wien im Wintersemester 2005/2006 macht eine Bewerbung um einen Studienplatz erforderlich. Schriftlich einzureichende Bewerbungsunterlagen im Original oder in beglaubigter Abschrift sind: 1. Nachweis der allgemeinen Universitätsreife durch ein inländisches Reifezeugnis oder eine österreichische Studienberechtigungsprüfung oder eine österreichische Berufsreifeprüfung 2. Nachweis der allgemeinen Universitätsreife durch ein EU/EWR-Reifezeugnis, sofern dieses einem österreichischen Reifezeugnis gleichwertig ist 3. Nachweis der besonderen Universitätsreife für das gewählte Studium 4. Nachweis weiterer Formalkriterien (§ 63 UG 2002) für eine Studienzulassung 5. Lebenslauf 6. Motivationsschreiben

Die Bewerbungen sind an das

Studienreferat der VUW, Veterinärplatz 1, A-1210 Wien zu richten.

Bewerbungsfrist: 01.08. - 26.08.2005, 12 Uhr (Datum des Poststempels)
Im anschließenden Auswahlverfahren um einen Studienplatz können nur innerhalb der Bewerbungsfrist eingebrachte Bewerbungen berücksichtigt werden, die Reihenfolge der eingegangenen Bewerbungen ist dabei unerheblich.

Für eine vollständige Bewerbung ist auch die Online-Vorerfassung der personenspezifischen Daten erforderlich.

Nach Ende der Bewerbungsfrist wird ein mehrstufiges Auswahlverfahren durchgeführt, dessen Ergebnis zur formalen Zulassung der Studierenden innerhalb der Allgemeinen Zulassungsfrist (1.9.2005 - 30.9.2005) oder der Nachfrist (01.10. - 30.11.2005) führt. Weitere Einzelheiten zum Bewerbungs-, Auswahl- und Zulassungsverfahren werden in den amtlichen Mitteilungen kundgemacht.

www.vu-wien.ac.at

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen